zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Rückblick Faustball Bundesliga Frauen.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

zurück

Rückblick Faustball Bundesliga Frauen

Rückblick Faustball Bundesliga Frauen

Überraschungssiege zum Viertelfinalauftakt

Urfahr und Laakirchen überraschten zum Auftakt der Viertelfinalspiele mit einem Heimsieg gegen Meister Nußbach und Vizemeister Seekirchen. Nur Freistadt wird der Favoritenrolle gerecht und siegte mit 4:1. Im Abstiegs-Play-Off übernimmt Froschberg vorerst die Tabellenführung.

Im ersten Viertelfinale der Frauen Bundesliga gab es gleich zwei Underdog-Siege. Laakirchen bezwingt Nußbach mit 4:1. Die Papergirls zeigten eine kompakte Teamleistung und Nervenstärke in den entscheidenden Phasen. Nußbach musste allerdings auf Stammspielerinnen verzichten und konnte daher nicht mit den stark spielenden Laakirchnerinnen mithalten. Auch Urfahr setzte sich im heiß umkämpften Duell gegen Seekirchen durch. Die Frauen aus Urfahr starteten gut in die Partie und holten sich gleich den ersten Satz. Die Sätze zwei und drei gingen an Seekirchen. Auch in Satz vier hatten die Salzburgerinnen bereits Satzbälle, jedoch konnten sie den Sack nicht zu machen. Danach entwickelte sich ein spannendes Spiel mit langen spektakulären Ballwechseln, das schlussendlich Urfahr für sich entscheiden konnte.

Beim Hinspiel des Viertelfinales müssen sich die Arnreiterinnen gegen Konkurrent Freistadt mit 1:4 geschlagen geben. Mit verletzungsbedingtem Ausfall von Angreiferin Anika Hartl hatten die Frauen aus Arnreit Schwierigkeiten den Freistädtererinnnen sie Stirn zu bieten. „Wir sind zwar gut ins Spiel gestartet, konnten im Gegensatz zu Freistadt dann jedoch nicht unsere Leistung halten und ließen unseren Gegnerinnen zu viel Spielraum, um zu punkten!“, analysiert Angreiferin Lea Hartl.

In Runde eins im Abstiegs-Play-Off setzten sich die Froschbergerinnen gegen die Aufsteigerinnen aus St. Veit durch. Nach einer klaren 3:0 Satzführung für die Linzerinnen, kämpfte sich das Team aus St.Veit zurück und verkürzte auf 3:2. Satz sechs ging dann wieder an das Team aus Froschberg, das somit die Tabellenführung übernimmt. Das Duell zwischen Wolkersdorf und Höhnhart konnte aufgrund von schlechten Wetterverhältnissen nicht stattfinden.

Foto 

Laura Priemetzhofer (Freistadt) gewinnt mit ihrem Team gegen Arnreit (Foto:Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit)

Ergebnisse und Tabelle Bundesliga Frauen

28.08.2022 18:59

zurück



[designed by studio10]