zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. VORSCHAU - Faustball Bundesliga Männer.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

zurück

VORSCHAU - Faustball Bundesliga Männer

VORSCHAU - Faustball Bundesliga Männer

Faustball-Samba: Fünf Brasilianer spielen um den Titel

Sechs Teams spielen im Meister Play off um den Titel in der Faustball-Bundesliga. In gleich vier Teams laufen im Angriff Nationalspieler aus Brasilien auf. Patrick Piermann für Urfahr, Pedro und Jean Andrioli für Freistadt, Joao Victor Fidelis für Grieskirchen und Jayme Andrioli für Wels.


Am kommenden Samstag beginnt das Meister Play off der Faustball Bundesliga. Sechs Teams sind dafür qualifiziert. Als Spitzenreiter geht der FBC Askö Urfahr ins Rennen und ist gut in Form. Das Team hat vor zwei Wochen die Stuttgart Open gewonnen, im Finale das Top-Team aus Pfungstadt (GER) geschlagen. Hauptangreifer Patrick Piermann aus Brasilien bekommt es im ersten Saison-Match gegen den FSC Wels 08 gleich mit seinem Nationalmannschaftskollegen Jayme Andrioli zu tun. Der 20-Jährige aus Curitiba spielt im Frühjahr für die Welser: "Die österreichische Bundesliga ist die beste der Welt. Ich will hier Erfahrung sammeln und mein Team im Kampf um den Final3-Einzug unterstützen", sagt Andrioli, dessen Brüder Pedro und Jean für Union Compact Freistadt auflaufen. Freistadt, dritter nach dem Grunddurchgang, trifft am Samstag auf Union Tigers Vöcklabruck. Die Mühlviertler gehen als Favorit in die Partie und wollen sich nach der umfangreichen Vorbereitung den Abstand zur Tabellenspitze verringern.

Weiß mit Bänderriss in der Schulter


Trotz erheblicher Schulterprobleme will Dietmar Weiß für FG Grießkirchen/Pötting an den Start gehen. "Es ist ein Bänderriss in der Schulter, der eigentlich operiert werden sollte. Ich werde es aber ohne OP versuchen, mit Krafttraining", sagt Weiß. Grieskirchen hofft deswegen auf die Schlagkraft seines Kapitäns. Für den Brasilianer Joao Victor Fidelis ein besonders Jahr. "Im Herbst werde ich mit meiner Familie zurück nach Brasilien gehen. Deswegen will ich noch eine gute Saison in Österreich spielen", sagt Fidelis. Die Trattnachtaler beginnen die Saison auswärts gegen Kremsmünster. Das Team aus dem Kremstal musste in der Vorbereitung ebenfalls auf seinen Hauptangreifer verzichten. Klemens Kronsteiner, bis Anfang der Woche als Trainer der U18-Nationalmannschaft in Brasilien, konnte nur am Donnerstag mit seiner Mannschaft trainieren: "Deswegen wird es ganz schwer gegen Grieskirchen", sagt Coach Dietmar Winterleitner.

Wiener Teams kämpfen um den Aufstieg in die Bundesliga


Im Aufstiegs Play off rittern im Frühjahr zwei Teams von SPG Polizei/Jedlesee um den Aufstieg. Die Konkurrenz der Wiener: Fünf Teams aus Oberösterreich, eines aus Niederösterreich. Vor allem Askö Artina Laakirchen und UFG JANKO St. Leonhard/Liebenau wollen unbedingt zurück in die Bundesliga.


Bozen und Kufstein mischen in der 2. Bundesliga West mit


Gleich zwei Teams aus Bozen kämpfen im Frühjahr in der 2. Bundesliga West. Dazu kommt das Team aus Tirol, SU Kufstein. Mit Münzbach, Hirschbach, Kremsmünster und Ottensheim starten noch vier Oberösterreichische Mannschaften in die Saison.


Vier Bundesländer in der 2. Bundesliga Ost


Vier Faustball-Teams bestreiten die Saison in der 2. Bundesliga Ost. Der Villacher TV aus Kärnten, TV Kagran aus Wien, VGT Graz aus der Steiermark und ÖTB Drösing aus Niederösterreich.
 

24.04.2014 22:29

zurück



[designed by studio10]