zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ERGEBNISSE - Männer Bundesliga 5. Runde 1. BL und 3. Runde 2. BL.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
zurück

ERGEBNISSE - Männer Bundesliga 5. Runde 1. BL und 3. Runde 2. BL

ERGEBNISSE - Männer Bundesliga 5. Runde 1. BL und 3. Runde 2. BL

Aufsteiger Enns holt ersten Saisonsieg gegen Kremsmünster!

Weiter keine Vorentscheidungen - der Kampf ums Meister Play-Off spitzt sich zu. Unterdessen dominiert Vöcklabruck Grieskirchen, auch Urfahr und Freistadt holen klare Siege. In der 2. Bundesliga West können die Zweier-Tigers die Qualifikation fürs Aufstiegs Play-Off fixieren. Auch Laakirchen ist wieder zurück im Aufstiegsrennen. In der Ostliga können sich Polizei Jedlesee und Waldburg vorerst absetzen.

Kremsmünster trotz knapper Niederlage weiter im Rennen!

Nach der Niederlage gegen Bozen wollte der TuS Raiffeisen Kremsmünster gegen den AWN TV Enns sein wahres Gesicht zeigen. Allerdings starteten die Grün-Weißen im selben Trott, unnötige Eigenfehler in Angriff, Abwehr und Zuspiel führten die bisher sieglosen Ennser zu einer 3:0 Satzführung. "Unverständlich, was da an Handfehlern, Unstimmigkeiten und Unkonzentriertheiten zusammenkam", meinte auch der verzweifelte TuS-Coach Dietmar Winterleitner. Danach riss aber der Faden der Ennser, während die Kremstaler erstmals in der Partie ihre Qualitäten zeigten. Klare Satzerfolge führten zum 3:3 Satzausgleich. Im siebten Satz fand der Aufsteiger aber zurück zu den Leistungen der ersten Sätze, holte eine 6:2 Führung, Kremsmünster konterte noch einmal zum 7:6, ehe Enns mit den besseren Szenen den ersten Saisonsieg fixieren konnte. Kremsmünster steht aber aufgrund der besseren Satzdifferenz weiter auf Rang 6, in den verbleibenden zwei Runden müsse man laut Winterleitner aber effizienter werden, „ansonsten werden wir uns mit dem Gedanken an das Aufstiegs Play-Off anfreunden müssen."

Froschberg holt sich einen Satz gegen Freistadt!

Über weite Phasen konnten die DSG UKJ Froschberg mit dem amtierenden Meister der Union Compact Freistadt mithalten. Im dritten und vierten Satz spielte man angeführt von einem starken Martin Pühringer auf Augenhöhe mit den Mühlviertlern. Mit dem 11:07 Satzerfolg im vierten Durchgang konnten die Aufsteiger aus Linz einen Achtungserfolg verbuchen, der im Kampf um den Klassenerhalt noch ganz wichtig werden könnte. Eine nette Geste der Froschberger dann nach dem Spiel: Es gab noch ein Kinder T-Shirt für Freistadt-Kapitän Jean Andrioli, der am Freitag zum ersten Mal Vater wurde.

Tigers finden auf Siegerstraße zurück!

Nach der ersten Saisonniederlage in der vergangenen Runde gegen Urfahr, wollten die Union Tigers Vöcklabruck gegen UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting unbedingt wieder zurück auf die Siegerstraße. Das wurde mit einem 11:4-Erfolg in Satz eins eindrucksvoll bewiesen. Im zweiten Satz haben die Tigers dann etwas Schwierigkeiten. Trotzdem können sie ein knappes 13:11 verbuchen. In weiterer Folge kann Grieskirchen immer auf Distanz gehalten werden und Satz drei und vier sicher gewonnen werden. Vöcklabruck befindet sich mit dem 4:0-Sieg weiterhin auf Platz 3, punktegleich mit Urfahr. Auch Grieskirchen verändert seinen Tabellenplatz nicht, in den letzten beiden Runden warten aber die direkten Konkurrenten um Meister Play-Off-Plätze Kremsmünster und Enns. Somit ist weiter alles möglich.

Urfahr zeigt mit 4:0 Sieg über Bozen seine gute Form!

Angeführt von einem gut gelaunten Angreifer Patrick Piermann begann der FBC ABAU Linz Urfahr gegen den SSV Bozen wie aus der Pistole geschossen. Mit 11:4 zeigten sie den Südtirolern gleich, dass sie hier nichts anbrennen lassen wollen. Bozen fand hingegen trotz guter Leistung nie richtig ins Spiel und konnte die Linzer nur selten unter Druck setzen. „Heute war leider nicht unser Tag“ resümierte Bozen-Routinier Simon Prudenziati. „Wir konnten heute zu keinem Zeitpunkt des Spieles die Angriffe der Linzer kontrollieren. Dadurch standen wir in allen vier Sätzen mit dem Rücken zur Wand und kamen nie richtig in den Angriff.“ Somit fahren die Urfahraner einen ungefährdeten 4:0 Sieg ein. „Trotz allem dürfen wir nicht vergessen, dass wir hier gegen eine der besten Mannschaften der Welt gespielt haben. Mit einer derartigen Leistung spielen wir nächste Woche wieder um den Sieg mit“, ergänzt Prudenziati, und blickt damit bereits auf das wichtige Spiel gegen Froschberg.

Laakirchen in der 2. Bundesliga West wieder zurück im Aufstiegsrennen, das Zweier-Team aus Vöcklabruck fixiert Ticket fürs Aufstiegs Play Off!

Der ASKÖ Laakirchen Papier rückt mit zwei deutlichen Siegen gegen den FSC Wels 08 und den TSV Ottensheim vor auf den zweiten Tabellenrang und befindet sich damit wieder im Aufstiegsrennen. Ottensheim hingegen verpasste mit einer weiteren Niederlage gegen Wels die vorzeitige Qualifikation fürs Aufstiegs Play-Off und muss daher in der letzten Runde noch einmal punkten. Die Union Tigers Vöcklabruck 2 können mit zwei 3:0 Siegen über die Tabellenschlusslichter Union City Fitness Grünburg und TuS Raiffeisen Kremsmünster 2 das Ticket fürs Aufstiegs Play-Off fixieren. Kremsmünster holt seinen ersten Saisonsieg im Derby gegen Grünburg und münzt dabei erstmals das Potenzial der jungen Truppe in einen Spielerfolg um. In Seekirchen kommt es zur Punkteteilung: Während der ASVÖ SC Höhnhart gegen die SPG Lichtenau/Haslach ein knappes Spiel mit 3:2 für sich entscheidet, müssen sie gegen die Hausherren vom ASKÖ Seekirchen eine klare 3:0 Pleite hinnehmen. Im letzten Spiel der Runde können die Seekirchner nicht mehr an die Leistungen gegen Höhnhart anschließen und müssen sich Lichtenau 3:1 geschlagen geben.

Polizei Jedlesee und Walburg können sich in der 2. Bundesliga Ost absetzen!

Während vor der dritten Runde gleich vier Teams punktegleich das Spitzenfeld bildeten, liegen nun zwei Teams mit zwei Punkten Vorsprung in Führung: Sowohl die SPG Polizei/Jedlesee, als auch die Union Waldburg lassen bei ihren 3:0 Erfolgen nichts anbrennen und machen damit einen großen Schritt in Richtung Aufstiegs Play-Off Qualifikation. Der dritte Platz wird aber weiter hart umkämpft bleiben: DSG SU Hirschbach kann mit zwei Siegen über SV Würth Böheimkirchen und SC Laa/Thaya auf Union Arbing und Union St. Leonhard aufschließen, denn beide Teams müssen je eine Niederlage hinnehmen. Hirschbach, St. Leonhard und Arbing bilden mit 8 Punkten nun die Verfolgertruppe und sind die heißesten Kandidaten auf Platz 3.

Foto:

Enns kann mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung seinen ersten Saisonsieg einfahren (foto-bewo)

Spielpläne und Tabelle:

http://www.oefbb.at/de/faustball-bundesliga

25.09.2017 08:16

zurück



[designed by studio10]