zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ERGEBNISSE - 2. Runde Frauen Hallen-Bundesliga.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
zurück

ERGEBNISSE - 2. Runde Frauen Hallen-Bundesliga

ERGEBNISSE - 2. Runde Frauen Hallen-Bundesliga

Laakirchen erklimmt sensationell die Tabellenspitze!

LAAKIRCHEN/PERG/FREISTADT. Laakirchen in Spitzenrunde siegreich gegen Urfahr und Nußbach. Auch Neusiedl sorgt mit Sieg gegen Arnreit für eine Überraschung! Freistadt gegen Wels und Grieskirchen souverän. Wels verliert überraschend gegen Grieskirchen!

Papierstädterinnen nutzen Heimvorteil!

Bei ihrer Heimrunde wurden die Laakirchnerinnen ihrem Ruf als Hallenspezialistinnen gerecht. Sie bezwangen sowohl die amtierenden Hallenmeisterinnen aus Nußbach, als auch die Feldmeisterinnen aus Urfahr. Beide Teams hatten Schwierigkeiten mit den Prellern von Laakirchen-Angreiferin Carina Steindl. „Wir haben den Beginn der Begegnung etwas verschlafen. Das darf man sich in so einer Runde nicht erlauben. Heute war Laakirchen einen Tick stärker als wir, sie haben verdient gewonnen.“, erkennt Nußbach-Trainer Hannes Hieslmair die Niederlage seiner Mannschaft an. Die Feldspezialistinnen aus Urfahr mussten sich den Papierstädterinnen ebenfalls geschlagen geben. Durch viele Eigenfehler machten sie sich auch zusätzlich das Leben schwer. Die Begegnung der beiden Gäste verlief zu Beginn sehr ausgeglichen. Dann konnten sich die Kremstalerinnen absetzen und nach kurzem Hadern und Satzsieg von Urfahr zurückschlagen und zwei Punkte einheimsen.
Alles in allem ein beinahe historischer Erfolg für Laakirchen. „Wir konnten diese beiden Mannschaften noch nicht oft besiegen, dann gleich gegen beide an einem Tag zu gewinnen ist etwas ganz Besonderes! Heute haben wir endlich zeigen können, was wir können!“, freut sich Laakirchen-Angreiferin Carina Steindl über die Siege. Für Laakirchen ist es auf jeden Fall ein großer Schritt in Richtung Final3 Ende Februar in Freistadt. Nußbach steht durch die Niederlage etwas mehr unter Druck. Urfahr darf sich wohl nicht mehr viel erlauben, wenn sie auch den Sprung unter die besten Drei schaffen wollen.

Neusiedl wieder auf der Siegesstraße!

In Perg gab es für die Zuschauer ein spannendes Spiel zwischen Neusiedl und Arnreit zu sehen. Die Niederösterreicherinnen begannen etwas verhalten, was Arnreit auszunutzen wusste. Doch die Neusiedlerinnen fanden ins Spiel und konnten sich mit 2:1 absetzen. Dann riss dem Team um Antonia Ritschel-Roschitz der Faden und sie verloren den vierten Satz klar. Der alles entscheidende fünfte Satz ging dann ebenso klar an Neusiedl. „Die Angst vor dem Überraschungssieg hat uns heute ein bisschen gebremst. Am Ende haben wir diese aber in den Griff bekommen. Gegen Arnreit zu gewinnen ist auf jeden Fall ein großer Erfolg, so kann’s weitergehen!“, freut sich Neusiedl-Angreiferin Elisabeth Ojo über den Sieg. Die Arnreiterinnen wurden ihrer Favoritenrolle nicht ganz gerecht. „Diese Niederlage ist natürlich bitter, aber wir werden nicht locker lassen. Neusiedl hat uns ständig unter Druck gesetzt und am Ende mehr Routine bewiesen als wir.“, analysiert Arnreits Sektionsleiter Norbert Gahleitner das Spiel. Die Aufsteigerinnen aus Münzbach konnten weder gegen Arnreit noch gegen Neusiedl um den Sieg mitreden und mussten sich zwei Mal klar geschlagen geben.

Freistadt mit voller Ausbeute!

Bei der Heimrunde sicherten sich die Freistädterinnen vier Punkte. Mit einer kämpferischen Leistung holten sie auch Rückstände auf und siegten zwei Mal mit 3:0. Eine Überraschung gab es in dieser Runde ebenfalls, denn Grieskirchen setzte sich gegen Wels mit 3:0 durch. Die Welserinnen agierten zu fehlerhaft und die Trattnachtalerinnen nutzten alle Chancen konsequent. „Das waren heute richtig tolle Spiele. Wir haben auf allen Positionen unsere Leistung abgerufen und umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben.“, freut sich Freistadt-Angreiferin Emilia Engleder über die gewonnenen Punkte.

Aktuelle Tabelle

Fotonachweis

Valentin Weber

03.12.2017 18:51

zurück



[designed by studio10]