zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ERGEBNISSE - 1. Runde Frauen Hallen-Bundesliga.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
zurück

ERGEBNISSE - 1. Runde Frauen Hallen-Bundesliga

ERGEBNISSE - 1. Runde Frauen Hallen-Bundesliga

Urfahr ringt Arnreit in 5-Satz-Krimi nieder!

ROHRBACH/WOLKERSDORF/KREMSMÜNSTER. Ein wahres Kracherspiel gab es gleich in der ersten Runde in Rohrbach zu sehen! Arnreit und Urfahr lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe – mit besserem Ende für die Urfahranerinnen. Zwei klare Siege daheim gab es für Nußbach. Laakirchen strauchelte zu Beginn jeweils, nahm aber auch 4 Punkte aus Niederösterreich mit. 

Wie erwartet heißes Duell zwischen Arnreit und Urfahr

In Rohrbach startete Urfahr am Samstag gut und besiegten die jungen Grieskirchnerinnen klar. Doch in der zweiten Begegnung war kein Entspannen möglich. In einem sehr ausgeglichenen Spiel ging Arnreit zunächst mit 2:1 in Sätzen in Führung. Dann ein klarer Satzsieg für Urfahr und alles war wieder offen. Im entscheidenden fünften Satz wollte sich niemand die Blöße geben. Nachdem beide Mannschaften Matchbälle nicht verwerten konnten, waren es am Ende die Urfahranerinnen, die den alles entscheidenden Punkt zum 15:13 erzielten. „Das war heute ein richtig schweres Match. Unsere Damen haben nie aufgegeben, aber am Ende leider knapp die Chance verpasst, den Sack zuzumachen. Die Leistung hat gegen Urfahr aber auf jeden Fall gepasst und macht Lust auf mehr!“, ist Arnreit-Sektionsleiter Norbert Gahleitner für die kommende Saison optimistisch gestimmt. In der abschließenden Begegnung dieses Tages zwischen Arnreit und Grieskirchen war bei den Hausherrinnen etwas die Luft draußen. Die Grieskirchnerinnen konnten mit Neuzugang Annika Huber aus Seekirchen einen Satzsieg verbuchen. „Wir hatten gleich zu Beginn keine leichten Gegnerinnen, aber gegen Arnreit waren wir in jedem Satz knapp dabei. Wir gehen mit einem guten Gefühl in die nächste Woche und wollen auch in Zukunft entgegen der Erwartungen überraschen!“, so das Resümee von Grieskirchen-Kapitänin Eva Holzinger.

Paper Girls starten in Niederösterreich gut

Mit einem Satzrückstand starteten die Laakirchnerinnen sowohl gegen Wels, als auch gegen Neusiedl. Doch dann rafften sie sich immer auf und erkämpften sich zwei Siege. „Im Angriff haben wir noch etwas Verbesserungspotenzial, ansonsten war das heute eine super Leistung. Vor allem die erst 14-Jährige Emma Dallinger präsentierte sich heute sehr gut auf der Zuspielposition.“, freut sich Laakirchen-Coach Wohlfahrt über die wichtigen Punkte. Beim Aufeinandertreffen von Wels und Neusiedl konnten die Niederösterreicherinnen ihre Angreiferinnen besser in Szene setzen. Nach abwechselnden Satzsiegen holten die Niederösterreicherinnen den dritten Satz. Der vierte Satz war nichts für schwache Nerven, er ging über die volle Länge bis 15:13. Am Ende hatten die Neusiedlerinnen die Nase vorne. Wels verpasste es somit zu punkten und wird in den nächsten Runden voll angreifen müssen.

Münzbach trotz gutem Start gegen Freistadt unbelohnt

In der Begegnung der beiden Gäste in Kremsmünster startete Münzbach wie aus der Pistole geschossen. Doch Freistadt wachte auf und schlug im zweiten Satz zurück. Nach einem ständigen Hin- und Her im dritten Satz, konnten sich die routinierteren Freistädterinnen absetzen. Dadurch war Münzbach gebrochen und Freistadt überrollte sie in Satz 4 mit 11:2. Nußbach zeigte sowohl gegen Freistadt als auch gegen Münzbach eine solide Leistung und holte wie erwartet zwei klare 3:0-Siege. „Wir haben heute einige Aufstellungsvarianten ausprobiert. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Nächste Woche wird’s dann aber ernst gegen Urfahr und Laakirchen.“, analysiert Nußbach-Coach Hannes Hieslmair die Leistung seines Teams.

Aktuelle Tabelle

Fotonachweis

Nicole Hennerbichler und ihre Mannschaft vom FBC ABAU Linz Urfahr siegt im Kracherspiel des Wochenendes.

26.11.2017 19:14

zurück



[designed by studio10]