zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Weiter ungeschlagen: Vöcklabruck bucht Final3-Ticket – Auch Urfahr mit nächstem Sieg.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

 

zurück

Weiter ungeschlagen: Vöcklabruck bucht Final3-Ticket – Auch Urfahr mit nächstem Sieg

Weiter ungeschlagen: Vöcklabruck bucht Final3-Ticket – Auch Urfahr mit nächstem Sieg

Die Faustballer der Union Tigers Vöcklabruck haben das erste Ticket für das Final3-Event im Feld gesichert. Mit einem 4:1-Erfolg gegen Union Compact Freistadt verteidigte der Hallenmeister seinen Spitzenplatz in den Meister-Playoffs und zieht direkt ins Endspiel in Hirschbach ein. In den Aufstiegs-Playoffs führt FBC Linz AG Urfahr das Starterfeld weiter an - nun mit ASKÖ Seekirchen als Verfolger Nummer eins. 

Meister-Playoffs

Es bleibt dabei: Auch im abschließenden Spiel der Meister-Playoffs waren die Union Tigers Vöcklabruck nicht zu bezwingen. Gegen Union Compact Freistadt lieferte sich das Team zwar einen packenden Schlagabtausch mit vielen engen Sätzen – in den entscheidenden Phasen wussten sich die Tigers aber zu behaupten – und ließen sich auch vom zwischenzeitlichen 1:2 durch die Gäste nicht beeindrucken (11:9, 12:10, 11:13, 11:9, 11:7). Umkämpft war zeitgleich auch das Duell zwischen AWN TV Enns und DSG UKJ Froschberg. Die Gäste hatten sich dabei schnell einen 2:0-Vorsprung erkämpft, zweimal gelang es Enns jedoch, wieder zu verkürzen. Im sechsten Satz machte Froschberg den Sieg aber perfekt (11:7, 11:8, 9:11, 11:8, 12:14, 11:7) und verteidigte so den zweiten Tabellenplatz.

So geht es weiter:

Bereits an den nächsten beiden Wochenenden stehen sich Froschberg und Enns erneut gegenüber – in den Viertelfinals. Froschberg geht als Tabellenzweiter dabei leicht favorisiert in das Duell mit Enns. Das zweite Viertelfinale bestreiten die UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting, die am Wochenende spielfrei war, und Union Compact Freistadt. Die Union Tigers Vöcklabruck dürfen derweil verfolgen, welche zwei weiteren Teams den Sprung ins Final3 schaffen, überspringen mit ihrer Spitzenplatzierung das Viertelfinale – und stehen bereits als Endspielteilnehmer fest.

Aufstiegs-Playoffs

Spitzenreiter FBC Linz AG Urfahr hat sich auch im Top-Duell der Aufstiegs-Playoffs gegen Union Waldburg durchgesetzt. Gegen den bisherigen Tabellenzweiten feierten die Linzer einen glatten 4:0 (11:8, 11:7, 11:7, 11:9)-Erfolg und behaupteten damit die Spitzenposition. Für Waldburg war es hingegen die zweite Niederlage in Folge. Somit hat sich ASKÖ Seekirchen vorbeigeschoben und rangiert momentan auf Platz zwei. Gegen den AWN TV Enns 2 feierte das Team nach Satzrückstand noch einen 4:1-Sieg, behielt dabei insbesondere in den Satzverlängerungen der Abschnitte vier und fünf die Nerven (8:11, 11:8, 11:5, 15:13, 15:14). Schlusslicht ÖTB Drösing wartet dagegen weiter auf die ersten Zähler. Union tgaplan St. Leonhard gewann in Drösing mit 4:2 (11:8, 5:11, 13:11, 11:6, 2:11, 11:6) und steht in der Tabelle vorerst auf Platz vier. Die Partie vom ASVÖ SC Höhnhart gegen den SSV Bozen musste indes aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes kurzfristig verschoben werden.

02.06.2024 18:10

zurück



[designed by studio10]