zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Vorschau Faustball Bundesliga Männer.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

 

zurück

Vorschau Faustball Bundesliga Männer

Vöcklabruck-Kapitän Jakob Huemer und sein Team möchten ungeschlagen ins Final3 einziehen. (Foto: ÖFBB/Erwin Pils)

Vöcklabruck will ungeschlagen ins Final3 einziehen

Acht Spiele – acht Siege. So ist die bisher makellose Bilanz des Titelaspiranten aus Vöcklabruck. Auch nach der Weihnachtspause soll es so weitergehen. In Runde 5 warten auf Angreifer Karl Müllehner und Co. die Teams aus Urfahr und Laa/Thaya.

Ungeschlagen bis ins Final3 – so lautet das ambitionierte Ziel der Vöcklabrucker. Mit einem Sieg gegen den Tabellendritten Urfahr könnte man sich vom direkten Gegner entscheidend absetzen. Vöcklabruck-Coach Michael Feichtenschlager zieht auf nach der Winterpause seine bisherige Taktik durch, und teilt seine etatmäßigen Hauptangreifer Karl Müllehner und Maximilian Huemer bis zum Ende des Grunddurchgangs auf die beiden Bundesligateams auf. Urfahr möchte sich für die knappe Niederlage gegen Vöcklabruck revanchieren und diesmal als Sieger vom Platz gehen. „Um die Sätze für uns zu entscheiden, müssen wir noch mehr Angaben unseres Gegners entschärfen“, sagt Urfahr-Abwehrspieler Jan Huthmann.

In Seekirchen treffen die Gastgeber auf Titelverteidiger Freistadt und Kremsmünster. Die Mühlviertler setzen auf die junge Garde und konnten beim Finale des Champions Cup die Silbermedaille gewinnen. „Wir wollen nichts anbrennen lassen und zwei Mal gewinnen“, so Freistadt-Routinier Jean Andrioli. Beim Team aus Kremsmünster bangt Trainer Dietmar Winterleitner um den Einsatz seiner Nachwuchshoffnung Max Kadisch, der sich im Training eine Hüftverletzung zugezogen hat.

Im dritten Duell stehen sich Grieskirchen/Pötting, Froschberg und Enns gegenüber. Mit den beiden Siegen vor der Weihnachtspause könnend die Trattnachtaler vermutlich bereits jetzt einen Haken unter das Saisonziel Klassenerhalt setzen. „Aber bei zwei Siegen in dieser Runde werden wir diese Vorgabe überdenken und nochmals die Top3 angreifen“, sagt Grieskirchen-Coach Hubert Schatzl. Das diesjährige Final3 findet Ende Februar in Enns statt. Ob das Team der Gastgeber auch aktiv diesem Turnier teilnehmen kann, ist nach den ersten vier Runde noch offen. Der verletzt gewesene Angreifer Gustav Gürtler ist mittlerweile wieder fit und das Team aus Enns kann sich noch aus eigener Kraft für das Finalturnier qualifizieren. „Diese Runde wird ein Prüfstein, ob unsere Finalambitionen noch Wirklichkeit werden können“, so Enns-Coach Kurt Gürtler.

 

In der 2. Bundesliga kommt es in Hagenberg zum Duell zwischen Hirschbach, Enns 2 und Tabellenführer Urfahr 2. In Frohnleiten matchen sich die Gastgeber mit Vöcklabruck 2 und Grieskirchen/Pötting 2. In Perg treffen Münzbach, Kufstein und Schwanenstadt aufeinander und in Laakirchen spielen die Hausherren gegen Drösing und Nußbach.

Das Final3 um den Staatsmeistertitel findet am 23 und 24. Februar 2024 in Enns statt.

Foto: Vöcklabruck-Kapitän Jakob Huemer und sein Team möchten ungeschlagen ins Final3 einziehen. (Foto: ÖFBB/Erwin Pils)

 

Weitere Informationen zu den Spielen finden Sie unter: 

https://www.fistballnet.com

 

  1. Bundesliga Männer/Halle: Spielplan Runde 5

 

Bundesliga Männer/Halle: Tabelle nach Runde 4

  1. Bundesliga Männer/Halle: Spielplan Runde 4 

  1. Bundesliga Männer/Halle: Tabelle nach Runde 2

18.01.2024 17:33

zurück



[designed by studio10]