zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Vorschau Faustball Bundesliga Männer Halle.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

Aktuelle Spiele

zurück

Vorschau Faustball Bundesliga Männer Halle

Urfahr-Angreifer Bruno Arnold und sein Team wollen die Chance auf das „Finale dahoam“ wahren. (Foto: Franz Karger)

Urfahr will Finalchance wahren

In der 5. Runde der Faustball Bundesliga der Männer kommt es in Enns zu einem richtungsweisenden Duell um die Plätze beim Final3. Die Gastgeber treffen auf den Tabellenzweiten Froschberg und auf den Tabellendritten aus Urfahr. Tabellenführer Freistadt bekommt es mit Seekirchen und Münzbach zu tun. In Grieskirchen spielen die Hausherren gegen den amtierenden Staatsmeister aus Vöcklabruck und das Team aus Kremsmünster.

Um die Teilnahme am Meisterschaftsfinale in Linz möchten die beiden Hauptstadt-Klubs Froschberg und Urfahr ein kräftiges Wörtchen mitreden. Urfahr hat sich in der Winterpause nochmals verstärkt und hat den Brasilianer Matheus Jung verpflichtet. Der Neuzugang soll nun mit Angriffsspieler Bruno Arnold (ebenfalls aus Brasilien) die Teilnahme am „Finale dahoam“ sichern. Die Meisterschaftspause hat das Team aus Urfahr dafür genutzt, um die beiden Neuzugänge zu integrieren und das Spielsystem auf Bruno Arnold anzupassen. Besondere Motivation erhoffen sich die Linzer für das Duell gegen den Tabellenzweiten Froschberg. „Ein Derbysieg in der Halle wäre schon seit längerer Zeit überfällig“, sagt Abwehrspieler Bela Gschwandtner.

Grieskirchen/Pötting trifft in der 5. Runde auf Vöcklabruck und Kremsmünster und möchte dabei den Anschluss an die Tabellenspitze nicht aus dem Auge verlieren. „Wir stehen in der Meisterschaft besser da als erwartet. Die Favoritenrolle liegt klar bei Vöcklabruck, auch ohne Müllehner. Auch gegen Kremsmünster erwarte ich ein enges Spiel. Ein Sieg aus den beiden Spielen und wir sind zufrieden“, sagt Grieskirchen-Coach Markus Kraft. Der Tabellenachte aus Kremsmünster braucht Punkte, um den Klassenerhalt sicherzustellen. „Der Tabellenplatz ist gar nicht so unser Fokus. Es geht uns tatsächlich darum, unsere Trainingsleistungen auch im Spiel wiederzufinden“, so Kremsmünster-Coach Dietmar Winterleitner.

Seekirchen und Münzbach fordern Freistadt

Im dritten Duell in Runde 5 stehen sich Tabellenführer Freistadt, Seekirchen und Münzbach gegenüber. Mit zwei Siegen könnten die Mühlviertler bereits die halbe Miete für das große Meisterschaftsfinale einfahren.

Das Final3 um den Staatsmeistertitel in der Halle wird am 24. und 25. Februar im BRG Linz Auhof ausgetragen.

Die 2. Bundesliga der Männer wird am 28. Jänner fortgesetzt.

 

Foto:

Urfahr-Angreifer Bruno Arnold und sein Team wollen die Chance auf das „Finale dahoam“ wahren. (Foto: Franz Karger)

Bundesliga Männer/Halle: Spielplan Runde 5

Bundesliga Männer/Halle: Tabelle nach Runde 4

12.01.2023 17:08

zurück



[designed by studio10]