zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Vorschau Faustball Bundesliga Männer Halle.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

Aktuelle Spiele

zurück

Vorschau Faustball Bundesliga Männer Halle

Freistadt-Angreifer Jean Andrioli und sein Team wollen auch in der 3. Runde der Faustball Bundesliga ungeschlagen bleiben. (Foto: Wolfgang Benedik)

Freistadt will Tabellenführung verteidigen

Mit vier Siegen aus zwei Runden ist Freistadt in der Faustball Bundesliga der Männer derzeit das Maß aller Dinge. In der 3. Runde duellieren sich die Mühlviertler mit Grieskirchen/Pötting und Enns. Froschberg spielt gegen Seekirchen und Vöcklabruck, Kremsmünster trifft auf den Tabellennachbarn Münzbach und das Team aus Urfahr.

Mit voller Punktausbeute ist Freistadt nach der 2. Runde der Hallensaison an der Tabellenspitze der Faustball Bundesliga der Männer. An diesem Wochenende kommt es in der Sporthalle Enns zum Kräftemessen mit Grieskirchen/Pötting und den Gastgebern aus Enns. „Die Unterschiede zwischen den Teams sind nochmals kleiner geworden. Daher gibt es für uns keinen Grund zum Nachlassen und wir müssen im Training weiterhin hart arbeiten“, sagt Angreifer Benjamin Voit. Grieskirchen/Pötting stapelt vor diesen Duellen tief, obwohl sie in der Vorwoche Urfahr besiegen konnten. „Wir sind gegen Freistadt und Enns klarer Außenseiter, wollen aber die Gegner von der ersten Sekunde ärgern“, so Coach Markus Kraft. Gastgeber Enns kommt mit breiter Brust und ist nach den Erfolgen gegen Staatsmeister Vöcklabruck und Münzbach wieder in der Spur. „Diese Punkte geben uns sicher Auftrieb für dieses Heim-Wochenende“, sagt Kapitän Andreas Zauner.

Kann Kremsmünster endlich anschreiben?

Derzeit noch ohne Punkte ist bis dato Kremsmünster. Doch in dieser Runde wollen die Kremstaler unbedingt erstmals anschreiben. Die Gegner sind Münzbach und Urfahr. Die Linzer setzen auf ihren brasilianischen Neuzugang Bruno Arnold. Den Schwerpunkt im Training legte das Team aus Linz darauf, die Abläufe im Offensivspiel zu verbessern und dadurch ihren neuen Angreifer besser in Szene setzen zu können.

Im dritten Duell in Runde 3 stehen sich Froschberg, Vöcklabruck und Seekirchen gegenüber. Der amtierende Staatsmeister Vöcklabruck ist in der Tabelle punktegleich mit Froschberg auf Rang drei, Seekirchen hat bisher zwei Zähler am Konto. „Die beiden Niederlagen in der Vorwoche waren bitter. Dieses Wochenende wollen wir unbedingt punkten“, gibt Seekirchen-Angreifer Patrick Schiep die Marschroute vor.

Das Final3 um den Staatsmeistertitel in der Halle wird am 24. und 25. Februar im BRG Linz Auhof ausgetragen.

2. Bundesliga: Noch vier Teams ungeschlagen

Mit den 2. Mannschaften aus Enns, Vöcklabruck, Grieskirchen/Pötting und Kremsmünster liegen in der 2. Bundesliga gleich vier Teams ohne Niederlage an der Tabellenspitze. In Runde drei kommt es zu den Duellen zwischen Urfahr 2, Vöcklabruck 2 und Enns 2. Weiters spielen Freistadt 2 gegen Laa/Thaya und Laakirchen. Kremsmünster 2 tritt gegen Drösing und Grieskirchen/Pötting 2 an und in Kufstein treffen die Gastgeber aus Tirol auf Hirschbach und Schwanenstadt.

Foto:

Freistadt-Angreifer Jean Andrioli und sein Team wollen auch in der 3. Runde der Faustball Bundesliga ungeschlagen bleiben. (Foto: Wolfgang Benedik)

Spielplan 3. Runde 1. Bundesliga Männer/Halle:

Tabelle 2. Runde 1. Bundesliga Männer/Halle:

Spielplan 3. Runde 2. Bundesliga Männer/Halle:

Tabelle 2. Runde 2. Bundesliga Männer/Halle:

08.12.2022 20:42

zurück



[designed by studio10]