zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Vorschau Faustball Bundesliga Frauen.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

 

zurück

Vorschau Faustball Bundesliga Frauen

Vorschau Faustball Bundesliga Frauen

Spitzenduell in Laakirchen 

Am kommenden Wochenende steht die 2. Runde der Faustball Bundesliga Frauen bevor. In der Linzer Rennerschule kommt es zum spannenden Aufeinandertreffen zwischen Froschberg und Wolkersdorf/Neusiedl. Urfahr strebt im Spitzenduell gegen den Tabellenführer Arnreit an, sich zwei wichtige Punkte zu sichern. Außerdem wollen Seekirchen und St. Veit erstmals in dieser Hallensaison punkten.

Am kommenden Samstag werden in der Linzer Rennerschule packende Duelle zwischen den Mannschaften Freistadt, Wolkersdorf/Neusiedl und Froschberg erwartet. Im Fokus steht das Duell zwischen Froschberg und Wolkersdorf/Neusiedl, das in den vergangenen Jahren stets heißumkämpft war. Julia Stinakovits, Abwehrspielerin aus Niederösterreich, betont die Möglichkeit eines Sieges, um endlich in der laufenden Saison Punkte zu sammeln. Froschberg, andererseits, ist heiß darauf, in Runde zwei weitere Punkte zu ergattern und den Anschluss an die obere Tabellenhälfte nicht zu verlieren. Die Freistädterinnen gehen als klare Favoritinnen in die Runde. „Nach den beiden Siegen zu Hause wollen wir auch in Linz zeigen, was wir draufhaben. Das Ziel ist ganz klar: Beide Spiele gewinnen und unsere Position in der Tabelle festigen", äußert sich Angreiferin Christina Aichberger optimistisch im Hinblick auf die bevorstehenden Duelle. 

In Laakirchen erwartet die Zuschauer das Spitzenduell zwischen Urfahr und Arnreit. Beide Teams konnten in der ersten Runde jeweils vier Punkte sammeln, wobei Arnreit aufgrund des Satz- und Ballverhältnisses die Tabelle anführt. Die Gastgeberinnen aus Laakirchen belegen nach einem ebenso gelungenen Wochenende mit dem Sieg gegen St. Veit momentan den vierten Platz in der Tabelle. Das klare Ziel der Linzerinnen ist es, in dieser Runde zwei wichtige Punkte zu sammeln, um im Spitzenfeld der Tabelle zu bleiben. Stefanie Marusa, die Angreiferin aus Urfahr, blickt zuversichtlich auf die zweite Runde und möchte den positiven Schwung aus dem letzten Wochenende mitnehmen.

Auch in Seekirchen verspricht die Runde mit den Gastgeberinnen, St. Veit und Nußbach, Spannung pur. Beide Teams aus Salzburg konnten in dieser Saison noch keine Punkte auf ihr Konto verbuchen und sind entschlossen dies am kommenden Wochenende zu ändern. Im Gegensatz dazu konnte Nußbach bereits zum Saisonauftakt gegen Wolkersdorf/Neusiedl bestehen und möchte diese Form auch in der kommenden Runde unter Beweis stellen.

„Mit der neuen, jungen Mannschaft haben wir Vergangenes Wochenende einen Satz gewinnen können. Dieses Wochenende wollen wir wieder angreifen und diesmal ein Spiel für uns entscheiden.“, so Nicole Kempf aus Seekirchen.

Das Final 3 um den Staatsmeistertitel findet am 23 und 24. Februar 2024 in Enns statt.

 

Foto

Pia Scheuchenpflug (Urfahr) möchte mit ihrem Team Arnreit besiegen. (Ines Weber)

 

 

Tabelle und Spielplan

 

Weiter Infos: www.Fistballnet.com

30.11.2023 19:48

zurück



[designed by studio10]