zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. VORSCHAU - 1. Runde Frauen Faustball Hallen-Bundesliga.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Logo_BSFZFaakerSee_quer_neg_4c_RGB

Bundessportorganisation

BMOEDS_Logo
Austrian-Sports

Team Rot-Weiss-Rot
ORF

IMSB

NADA Austria

IFA - International Fistball Association

EFA - European Fistball Association

zurück

VORSCHAU - 1. Runde Frauen Faustball Hallen-Bundesliga

Carina Steindl will mit ihrer Mannschaft den Titel verteidigen

Kann Titelverteidiger Laakirchen von Anfang an durchstarten?

ARNREIT/NUSSBACH/FREISTADT. Die erste Runde der Hallen-Bundesliga steht an, alle Zeiger stehen wieder auf Null – trotzdem gehen die Vorjahresfinalisten Askö Laakirchen Papier und Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach als Favoriten in die Hallensaison und in den Kampf um die Tickets für das Final3.

 

Frauen-Titelverteidiger ASKÖ Laakirchen bekommt es in Runde 1 mit den gefährlichen Außenseitern SPG Wolkersdorf/Neusiedl und Rekordmeister & Gastgeberinnen Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit zu tun. Laakirchen nimmt die Favoritenrolle ein, Underdogs Arnreit und Wolkersdorf/Neusiedl geben sich aber nicht so leicht geschlagen. Die Mühlviertlerinnen dürfen sich neben dem Youngstar Anika Hartl wieder auf Unterstützung von Viktoria Neumüller und Katharina Gahleitner freuen, mit heimischen Rückgrat wollen die Mühlviertlerinnen die ersten Punkte holen. SPG Wolkersdorf/Neusiedl schaut auf eine perfekte Vorbereitung zurück, die letztjährigen Drittplatzierten sind schon heiß auf die erste Runde, wobei das Spiel gegen die Gastgeberinnen ein spannendes Duell erwartet wird.

Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach ist klarer Favorit gegen Aufsteiger Union Ulrichsberg und FBV Grieskirchen. Die Nußbacherinnen sind heiß auf eine Revanche, nachdem sie im Finale des letzten Jahres eine Niederlage einstecken mussten – doch dass es soweit kommt müssen sie von Anfang an Bestleistung erbringen. Veränderungen gibt es im Trainerstab - Hannes Hieslmair übergibt seine Trainerfunktion dem Deutschen Marco Salzberger. Die Grieskirchnerinnen sind vor allem auf das Aufeinandertreffen gegen Aufsteiger Union Ulrichsberg gespannt, ihr Ziele sind Leistungssteigerung und Klassenerhalt.  

Nachdem Union Compact Freistadt letztes Jahr haarscharf am Final3 vorbeischrammte, will die Mannschaft jetzt gegen den ersatzgeschwächten FBC ABAU Urfahr und FSC Wels 08 die ersten Punkte holen. Doch auch Wels will aus dem vollen Potenzial schöpfen. Nach dem Sieg bei den Union Landesmeisterschaften in Freistadt, gehen die Messestädterinnen selbstbewusst in die erste Runde. Für die Urfahranerinnen ist das heurige Ziel runtergesteckt, nachdem die Mannschaft neben Natalia Dominioni auch auf Hauptangreiferin Ines Mayer verzichten muss, stellt die Mannschaft mit fünf Abwehrspielerinnen ihren Kader. Trainer Manfred Leitner will trotz bevorstehenden, unangenehmen Runden Kampfgeist und Zusammenhalt zeigen, um den Klassenerhalt zu sichern.

Bild (Valentin Weber)

Spielpläne, Ergebnisse und Tabelle

18.11.2017 07:18

zurück



[designed by studio10]