zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. VORSCHAU - 1. Runde Faustball Bundesliga.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Faustball Austria Terminkalender

Logo_BSFZFaakerSee_quer_neg_4c_RGB

Bundessportorganisation

BMOEDS_Logo
Bundessport GmbH

ORF

 

NADA Austria

Österreichisches Bundesheer
 

IFA - International Fistball Association

EFA - European Fistball Association

zurück

VORSCHAU - 1. Runde Faustball Bundesliga

VORSCHAU - 1. Runde Faustball Bundesliga

Start in die verkürzte Faustball Bundesliga-Saison

Am kommenden Wochenende startet die österreichische Faustball-Bundesliga in eine verkürzte Saison. Die Meistertitel bei Frauen und Männern werden bereits vier Wochen später vergeben. Die 2. Bundesliga wird heuer als „Liga-Cup“ ausgetragen.

Ursprünglich war der Saisonbeginn in der Faustball Bundesliga schon für Mai geplant. Erstmals sollte eine Ganzjahresmeisterschaft mit Beginn im Frühjahr und Finale im Herbst ausgetragen werden. Stattdessen wird es heuer nur eine verkürzte Feldsaison geben. Die Vorrunden in den 1. Bundesligen der Frauen und Männer werden jeweils in zwei Gruppen gespielt. Kreuzspiele zwischen den Topplatzierten bilden die Halbfinalpaarungen. Die Finalspiele werden nicht wie gewohnt in einem Final3-Turnier, sondern dezentral ausgetragen. Die 2. Bundesliga findet in Form eines „Liga-Cups“ statt. Auf- und Abstiege in den Bundesligen werden heuer ausgesetzt.

„Wir haben versucht, in einer schwierigen und unsicheren Zeit die richtige Balance zu finden. Unser oberstes Gebot ist, die Gesundheit der Spielerinnen und Spieler sowie aller Beteiligten zu schützen. Es war uns aber auch ein Anliegen, einen praktikablen Modus für die Austragung der 1. Bundesliga zu finden. Es soll auch heuer einen österreichischen Staatsmeister bzw. die Chance geben, sich für internationale Bewerbe zu qualifizieren“, erklärt Faustball Austria Präsident Gerhard Zeller.

Die Topteams aus der vergangenen Saison zählen auch heuer wieder zu den Favoriten. Bei den Männern will Urfahr den Titel erfolgreich gegen eine Gruppe von Mitfavoriten – angeführt von Vöcklabruck und Freistadt – verteidigen. Bei den Frauen hoffen vor allem Urfahr und Laakirchen darauf, die Dominanz von Meister Nußbach zu brechen.

Spielpläne & Tabellen

11.08.2020 10:25

zurück



[designed by studio10]