zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. U18 WM USA.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Logo_BSFZFaakerSee_quer_neg_4c_RGB

Bundessportorganisation

BMOEDS_Logo
Austrian-Sports

Team Rot-Weiss-Rot
ORF

IMSB

NADA Austria

IFA - International Fistball Association

EFA - European Fistball Association

zurück

U18 WM USA

U18 WM USA

Ziel ist der Finaleinzug

Unsere U18-Nationalteams starten heute in die Weltmeisterschaft 2018 in Roxbury (New Jersey, USA). Nachdem der Spielplan aufgrund der Absage der Nationalteams aus Indien noch einmal durcheinandergewirbelt wurde, ist nun alles bereit für einen spannenden Wettbewerb. Faustball Austria berichtet auf Sonderseiten auf der Homepage und natürlich auch auf Facebook vom Geschehen.

Den Start in die Vorrunde macht das U18-Männer-Team von Trainer Harald Pühringer. Um 17:00 Uhr (MESZ) heißt der erste Gegner in Gruppe B Chile, bereits zwei Stunden später wartet Gastgeber USA. Abgeschlossen wird die Vorrunde am Donnerstag mit dem Kracher gegen Brasilien (18:00 MESZ).

Für die U18-Frauen von Trainer Hannes Hieslmair steht am Mittwoch und Donnerstag in der Gruppe B jeweils ein Vorrundenspiel auf dem Programm. Zum Auftakt trifft man gleich auf die Mitfavoritinnen aus Brasilien (20:30 MESZ), am Donnerstag wartet Gastgeber USA (17:00 MESZ).

Mit den Titelverteidigern aus Deutschland stehen die absoluten Favoriten fest, zum erweiterten Favoritenkreis zählen wie immer die Top-Nationen Brasilien, Schweiz und Österreich. Obwohl die Spielstärke vor allem der südamerikanischen Konkurrenz schwer einzuschätzen ist, haben beide Teams den Finaleinzug als Ziel ausgegeben.

"Unser Ziel ist es ins Finale zu kommen. Eine genaue Einschätzung unserer Chance ist aber schwierig, da wir vor allem die Kader der Nationalteams aus Südamerika nicht kennen, schwer genug wird es aber sicher allemal. Wir schauen aber auf uns, haben einen sehr guten Kader, sind mit der Vorbereitung sehr zufrieden und freuen uns jetzt schon alle miteinander, dass es endlich losgeht", bringt Männer-Coach Harald Pühringer die Ausgangslage für beide Teams auf den Punkt.

11.07.2018 08:42

zurück



[designed by studio10]