zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. U18 & U21 EM 2022.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

zurück

U18 & U21 EM 2022

U18 & U21 EM 2022

Silbermedaille für U18-Frauen

In einem packenden und ausgeglichenem Finale musste sich das Faustball Team Austria Gastgeber Deutschland mit 2:3 geschlagen geben und holte die Silbermedaille. Österreich führte im Finale bereits mit 2:1, nach einem Einbruch im vierten Satz kam das Comeback im Entscheidungssatz zu spät, um das Spiel noch einmal zu drehen. Deutschland konnte damit seinen Titel erfolgreich verteidigen, für Österreich blieb nach der EM 2019 und der WM 2021 einmal mehr Silber. Bronze holte sich die Schweiz nach einem Sieg im kleinen Finale gegen Italien.

Das österreichische Nationalteam startete verhalten in die Partie, konnten einen 0:3 Rückstand aber bald ausgleichen. Mit wechselnden Führungen ging es in Satzfinish, bei 10:9 dann der erste von insgesamt vier Satzbällen für Österreich, die Deutschland jedoch allesamt abwehren konnte. Die Titelverteidiger zeigten in der Folge auch ihre Klasse und verwerteten gleich den ersten Satzball zum 1:0. Im zweiten Sstz ging es in derselben Gangart weiter, Österreich vergab erneut den ersten Satzball, wehrte einen Deutschen ab und glich mit dem dritten zum 1:1 aus.

In Satz drei startete von Trainerin Birgit Kempinger hervorragend eingestellte Team dann wie aus der Pistole geschossen, zog auf 7:2 davon und erspielte sich mit 10:6 vier Satzbälle. Deutschland schaffte noch einmal den Ausgleich, doch mit dem fünften Versuch stellte Österreich auf 2:1 und übernahm erstmals im Finale die Führung. Das Faustball Team Austria konnte das Leistungslevel aber nicht halten, nach einem Einbruch und zu vielen Eigenfehlern zog Deutschland davon und erzwang mit einem 11:5 Satzerfolg einen Entscheidungssatz.

Nach einer zehminütigen Pause waren im letzten Satz dann vor allem die Nerven gefordert. Nach ausgeglichenem Beginn wurden die Österreicherinnen dann durch Eigenfehler und strittige Entscheidungen zurückgeworfen und lagen plötzlich mit 3:7 zurück. Die Österreicherinnen bäumten sich noch einmal auf und konnten noch auf 7:8 verkürzen. Im Finish präsentierten sich die deutschen U18-Frauen aber konzentriert und krönten das Comeback mit der erfolgreichen Titelverteidigung. Nach den Finalniederlagen bei der EM 2019 und WM 2021 waren Österreichs U18-Frauen diesmal besonders nahe dran, mussten sich am Ende aber zum dritten Mal in Folge mit einer Silbermedaille zufrieden geben.

Finale EM U18w

Österreich Deutschland 2:3 (13:15, 15:13, 12:10, 5:11, 7:11)

Endstand EM U18w

  1. Deutschland
  2. Österreich
  3. Schweiz
  4. Italien
  5. Dänemark

Foto

Uwe Spille

Weitere Fotos (SpielerInnen-Portraits, …)

https://bit.ly/3aWXFEN

Kader Faustball Team Austria U18 Frauen

  • Dallinger Emma, Zuspiel (ASKÖ Laakirchen Papier)
  • Hartl Anika, Angriff (Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit)
  • Hartl Lea, Angriff (Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit)
  • Hofstadler Helena, Zuspiel (Union Waldburg)
  • Kempf Nicole, Abwehr (ASKÖ Seekirchen)
  • Rick Emilia, Angriff (UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting)
  • Rick Helene, Abwehr (UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting)
  • Scharinger Marie, Abwehr (SPG Wolkersdorf/Neusiedl)
  • Unterauer Nina, Angriff (DSG UKJ Froschberg)
  • Woitsch Olivia, Abwehr (Union Compact Freistadt)

  • Kempinger Birgit, Trainerin
  • Priemetzhofer Laura, Co-Trainerin
  • Wögerer Katharina, Physiotherapeutin
  • Aigner Stefan, Sportpsychologe
31.07.2022 18:39

zurück



[designed by studio10]