zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. World Games.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

Aktuelle Spiele

zurück

World Games

World Games

Frauen verpassen Medaille – Männer um Bronze gegen Brasilien

Österreich Faustball Nationalteam der Frauen verpasste bei den World Games in Birmingham eine Medaille. Das Team von Trainer Michael Reisenberger musste sich im kleinen Finale Brasilien mit 1:3 geschlagen geben. Die Männer unterlagen im Halbfinale Titelverteidiger Deutschland ebenfalls mit 1:3 und treffen im Spiel um Bronze auf Brasilien.

Im Spiel um Platz drei konnte Österreichs Frauenteam nicht an die bisher guten Turnierleistungen anknüpfen. Die Vorrunde hatte die rot-weiß-rote Auswahl ohne Niederlage als Gruppensieger abgeschlossen, und auch im Halbfinale lieferte man Weltmeister Deutschland einen großen Kampf, ehe man sich knapp geschlagen geben musste. Im Spiel um Platz drei holten sich die Österreicherinnen den ersten Satz klar, doch dann riss der Faden. Brasilien erhöhte mit der eingewechselten Hauptangreiferin Tatiane Schneider den Druck, ließ das Faustball Team Austria nicht mehr ins Spiel kommen und holte sich mit einem 3:1 Sieg die Bronze-Medaille.

Coach Michael Reisenberger und seine Co-Trainerin Viktoria Peer zogen trotz der verpassten Medaille eine positive Bilanz: „Dieser Bewerb ist eine Aufwertung für die World Games und ein Meilenstein für den Frauenfaustballsport. Auch wenn es heute nicht für eine Medaille gereicht hat, sind wir sehr stolz auch die Leistungen, die das Team im Turnierverlauf gezeigt hat!“.

Abwehrspielerin Katharina Lackinger hob vor allem den Teamspirit hervor: „Wir sind eine gute Truppe und verstehen uns super. Gerade für uns Frauen war die erstmalige Teilnahme an den World Games einmalig. Das bleibt uns, auch wenn wir gerade alle niedergeschlagen sind.“

Das Finale bei den Frauen findet am Donnerstag um 12:00 Uhr (19:00 Uhr MESZ) statt. Im rein europäischen Finale kämpfen Deutschland und die Schweiz um den ersten Frauen-Titel bei den World Games.

Männer unterliegen Deutschland im Halbfinale

Wie schon die Frauen trafen auch die Männer im Halbfinale auf Deutschland. Trainer Martin Weiß musste neben den erkrankten Abwehrspielern Mathias Karafiat und Philipp Einsiedler auch Hauptangreifer Karl Müllehner vorgeben. Der Vöcklabrucker hatte sich im Gruppenspiel gegen die USA eine Muskelverletzung am linken Fuß zugezogen. Österreich zeigte sich gegenüber den letzten Spielen noch einmal stark verbessert, konnte dem großen Druck der Weltmeister aber nicht entscheidend standhalten. Trotz aufopferndem Kampf und einer guten Leistung zog das Team mit 1:3 den Kürzeren.

„Wir sind aufgrund der Ausfälle mit dem letzten Aufgebot angetreten, wechseltechnisch war nicht viel möglich. Die Jungs haben extrem cool gekämpft, wir haben dem Titelverteidiger und regierenden Weltmeister alles abverlangt. Die Big Points, die wir gebraucht hätten, waren heute leider nicht dabei, und so sind wir von Anfang an unter Druck gestanden. Wir haben uns bestmöglich verkauft, darum bin ich auch sehr stolz auch das Team“, so Weiß in einer ersten Analyse.

Im Spiel um Platz drei geht es nun gegen Brasilien. „Unser Ziel besteht weiterhin, wir wollen eine Medaille holen. Überraschenderweise geht es gegen die Brasilianer, aber gegen die haben wir ohnehin noch eine Rechnung offen“, verweist der Coach auf die Niederlage in der Vorrunde. Das Spiel um Platz drei findet um 10:30 Uhr (17:30 Uhr MESZ) statt. Das Finale zwischen Deutschland und der Schweiz ist für 14:00 Uhr (21:00 Uhr MESZ) angesetzt. Beide Spiele werden im Livestream auf www.sportpassaustria.at übertragen.

Ergebnisse

  • Platz 3 Frauen: Österreich – Brasilien 1:3 (11:3, 4:11, 8:11, 7:11)
  • Halbfinale Männer: Deutschland – Österreich 3:1 (11:7, 11:13, 11:5, 11:9)

The World Games 2022 - Birmingham

Spielplan und Ergebnisse Männer

  • 10.07.2022: Österreich - Italien 3:0 (11:5, 11:7, 11:7)
  • 11.07.2022, Österreich – Brasilien 0:3 (6:11, 10:12, 6:11)
  • 12.07.2022, Österreich – USA 3:0 (11:3, 11:7, 13:11)
  • 13.07.2022, Deutschland – Österreich 3:1 (11:7, 11:13, 11:5, 11:9)
  • 14.07.2022, 10:30: Österreich – Brasilien (Platz 3)
  • 14.07.2022: 14:00: Deutschland – Schweiz (Finale)

 Spielplan und Ergebnisse Frauen

  • 10.07.2022: Österreich – USA 3:0 (11:5, 11:4, 11:8)
  • 11.07.2022, Schweiz – Österreich 1:3 (9:11, 8:11, 14:12, 9:11)
  • 12.07.2022, Österreich – Deutschland 2:3 (13:11, 7:11, 12:10, 8:11, 6:11)
  • 13.07.2022, Österreich – Brasilien 1:3 (11:3, 4:11, 8:11, 7:11)
  • 14.07.2022, 12:00: Deutschland – Schweiz (Finale)

Foto

  • Das Frauen Nationalteam (Bild: Emilia Engleder, Verena Hieslmair) verpasste Bronze
  • Jakob Huemer spielt mit dem Männer Nationalteam um Bronze

Weitere Fotos (Einzelportraits, Pressefotos)

https://bit.ly/3yfdaAU

14.07.2022 04:25

zurück



[designed by studio10]