zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Vorschau Faustball Bundesliga Männer.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

Aktuelle Spiele

zurück

Vorschau Faustball Bundesliga Männer

Christian Holzinger (Grieskirchen/Pötting) und seine Mannschaft sind bereit für den Viertelfinal-Schlager gegen Staatsmeister Vöcklabruck.

Spannung Pur im Viertelfinale und im Abstiegs-Play-Off

Nach den bisher neun gespielten Runden in der Faustball Bundesliga der Männer werden die teilnehmenden Teams in zwei Gruppen aufgeteilt. Die ersten sechs matchen sich im Viertelfinale um einen Platz im Final3, die hinteren vier Mannschaften ermitteln untereinander die beiden Absteiger. 

Im ersten Viertelfinale trifft der FBC Urfahr auf Grunddurchgangs-Sieger Freistadt. Dabei rechnet sich der 22-fache Staatsmeister aus Linz durchaus Chancen aus, sich mit zwei Siegen für das Final-3 (16. und 17. September in Freistadt) zu qualifizieren. „Jetzt heißt es Tabula rasa. Es steht 0:0 und wir können gegen die diesjährigen Ausrichter des Finales befreit aufspielen. Wer zwei Spiele aus drei möglichen gewinnt, geht als Sieger hervor,“ analysiert Urfahr-Headcoach Sigi Simon. Freistadt hingegen wird sich so richtig ins Zeug legen, um beim „Finale dahoam“ nicht nur als Zuschauer mit dabei zu sein.

Im zweiten Viertelfinale treffen Grieskirchen/Pötting und der amtierende Staatsmeister aus Vöcklabruck aufeinander. Ein Derby, das viel Spannung mit sich bringt. Mit dem heimischen Publikum im Rücken ist für die Trattnachtaler sogar eine Überraschung möglich.

Froschberg gegen Enns ist die dritte Begegnung im Viertelfinale. Das erste Match findet am Sportplatz Heilzheimerstraße in Linz-Froschberg statt. „Froschberg ist ein Gegner auf Augenhöhe, wir sind gut in Form und freuen uns auf spannende Spiele“, so ein optimistischer Ennser Co-Trainer Daniel Reinegger.

Bonuspunkte für drei Teams

Im Abstiegs-Play-Off werden bereits die Weichen für die nächste Saison gestellt. Nach den drei Matches gegeneinander müssen zwei Teams den schweren Gang in die 2. Bundesliga antreten. Bozen spielt auf heimischer Anlage gegen Kremsmünster und Waldburg empfängt zu Hause die Mannschaft aus Drösing. Aufgrund der Ergebnisse im Grunddurchgang startet Drösing mit drei Bonuspunkten, Bozen mit zwei und Kremsmünster hat einen Bonuszähler am Konto.

Foto (zur honorarfreien Verwendung)

Christian Holzinger (Grieskirchen/Pötting) und seine Mannschaft sind bereit für den Viertelfinal-Schlager gegen Staatsmeister Vöcklabruck. (Foto: UFG Grieskirchen/Pötting)

Aktueller Spielplan Faustball Bundesliga Männer und Tabelle Abstiegs-Play-Off

25.08.2022 14:51

zurück



[designed by studio10]