zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Final3 - Halbfinale.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

 

zurück

Final3 - Halbfinale

Final3 - Halbfinale

Freistadt und Nußbach ziehen ins große Finale ein

In Enns werden an diesem Wochenende die Staatsmeistertitel im Hallenfaustball vergeben. Im Halbfinale siegte Freistadt gegen Urfahr mit 4:2 und zog damit ins Endspiel gegen Grunddurchgangssieger Vöcklabruck ein. Bei den Frauen schaffte es Nußbach nach einem 4:1-Erfolg gegen Arnreit ebenfalls ins Finale und trifft am Samstag auf Grunddurchgangssieger Freistadt.

Bei ausverkauftem Haus startete das Final3 in der Sporthalle der Stadt Enns. Im Halbfinale der Männer zwischen dem 2. des Grunddurchgangs Union Compacht Freistadt und dem Drittplatzierten FBC Linz AG Urfahr zeichnete sich von Beginn weg eine ausgeglichene Partie ab. Trotz eines Raketenstarts der Linzer hielten die Mühlviertler immer wieder gekonnt Paroli und forcierten nach rund 50 gespielten Minuten ein 2:2 in Sätzen. Ab da zeichnete sich jedoch eine leichte Trendwende im Match ab, da die Freistädter um Kapitän Jean Andrioli ihre Chancen besser nutzten um so nach mehr als eineinhalb Spielzeit einem ebenbürtigem Urfahraner Team einen 4:2 Sieg abzuringen.

„Wir haben leider nicht die Leistung gezeigt, die wir uns vorgenommen haben“, analysierte Urfahr-Zuspieler Stefan Wohlfahrt.

„Unser Team ist erst ab dem vierten Satz ins Rollen gekommen. Jetzt heißt es gut regenerieren. Im Finale gegen Vöcklabruck ist alles möglich“, so Freistadt-Kapitän Jean Andrioli.

Schafft Nußbach die Titelverteidigung?

Im Halbfinale der Faustball Bundesliga Frauen kam es zum Aufeinandertreffen zwischen Nußbach und Arnreit. Nußbach dominierte den ersten Satz mit kraftvollen Schlägen und sicherte sich auch den zweiten Satz knapp in der Verlängerung. Arnreits Strategie mit halblangen Bällen und taktischen Services auf Nußbachs Angreiferin Pia Neuenfeld bereitete den Nußbacherinnen Probleme und führte zum Gewinn des dritten Satzes für Arnreit. Nußbach reagierte mit einer Umstellung auf die vorgezogene Mittelposition, was Arnreit zu mehr Risiko zwang und den vierten Satzgewinn für Nußbach bedeutete. Im entscheidenden fünften Satz startete Nußbach stark und erspielte sich eine deutliche Führung, die Arnreit nicht mehr aufholen konnte. Somit steht Nußbach erneut im Finale und trifft auf das Team aus Freistadt. „Wir wissen, dass wir morgen gegen Freistadt noch eine Schippe drauflegen müssen und das werden wir auch tun“, zeigt sich Nußbach-Kapitänin Katharina Lackinger zuversichtlich für das Finale.

„Der Sieg war zum Greifen nahe, denn unser Team hat sehr gut gekämpft. Danke an unsere Fans für die tolle Unterstützung“, sagt Arnreit-Kapitänin Tanja Gahleitner.

Ergebnis Halbfinale Männer:

FBC Linz AG Urfahr gegen Union Compact Freistadt: 2:4 (11:4, 6:11, 11:8. 9:11, 7:11, 7:11)

Ergebnis Halbfinale Frauen:

Union Telekom Dialog Raiffeisen Arnreit gegen Union Schwingenschuh Haidlmair Nußbach: 1:4 (8:11, 11:13, 11:8, 7:11, 5:11)

 

Die Finalspiele am Samstag, 24.2. beginnen um 16 Uhr (Frauen: Freistadt gegen Nußbach) und um 18 Uhr (Männer: Vöcklabruck gegen Freistadt). Gespielt wird in der Sporthalle der Stadt Enns in der Hanuschstraße 27.

Karten sind noch unter https://www.ticket-express.at/veranstaltung.aspx?Vid=42 erhältlich.

Für alle Daheimgebliebenen gibt es einen Livestream der beiden Spiele unter www.final3.at

Auch das umfangreiche Programmheft mit allen Spielerkadern, Rahmenprogramm und Beginnzeiten ist unter www.final3.at abrufbar.

 

Bildunterschriften:

Foto 1: Im Halbfinale der Männer lieferten sich Bruno Arnold (re., Urfahr) und Freistadt-Angreifer Jean Andrioli packende Duelle an der Leine.

Foto 2: Nußbach Kapitänin Katharina Lackinger und ihr Team spielen im großen Finale gegen die Frauen aus Freistadt.

Alle Fotos:

Erwin Pils/ÖFBB (honorarfrei)

23.02.2024 21:22

zurück



[designed by studio10]