zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. EUROPAPOKAL FRAUEN, IFA POKAL MÄNNER - Titel für Arnreit, Silber für Kremsmünster.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Faustball Austria Terminkalender

Logo_BSFZFaakerSee_quer_neg_4c_RGB

Bundessportorganisation
 


Bundessport GmbH

ORF

 

NADA Austria

Österreichisches Bundesheer
 

IFA - International Fistball Association

EFA - European Fistball Association

zurück

EUROPAPOKAL FRAUEN, IFA POKAL MÄNNER - Titel für Arnreit, Silber für Kremsmünster

EUROPAPOKAL FRAUEN, IFA POKAL MÄNNER - Titel für Arnreit, Silber für Kremsmünster

Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit verteidigt den Europapokal, während FBC ASKÖ Urfahr beim ersten internationalen Antreten Bronze holt.
Im IFA-Pokal der Männer scheitern hingegen mit der FG Grieskirchen/Pötting und TUS Raiffeisen Kremsmünster die Favoriten am Titelgewinn und werden von den Schweizer Shootingstars des SVD Diepoldsau deklassiert. Kremsmünster holt Silber, Grieskirchen verpasst einen Platz am Siegerpodest.

Österreichs Faustballdamen triumphierten beim Europapokal der Meister in Südtirol, während im IFA Pokal der Männer mit der FG Grieskirchen/Pötting und TUS Raiffeisen Kremsmünster die beiden Topfavoriten am dritten Titelgewinn scheiterten.
Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit verteidigt gegen den Ahlhorner SV den Europapokal, während sich FBC ASKÖ Urfahr beim ersten internationalen Antreten die Bronzemedaille sichert.

Nur Österreichs Damen wurden beim gemeinsamen Europapokal der Frauen und IFA Pokal der Männer im südtriolerischen Lana ihrer Favoritenrolle gerecht.
Union Raiffeisen Arnreit, als Titelverteidiger und neuer österreichischer Staatsmeister nach Lana gereist, sicherte sich durch einen hart umkämpften 3:2 Finalerfolg über das deutsche Topteam des Ahlhorner SV neuerlich den Sieg im Europapokal der Frauen. Die Mühlviertlerinnen halten somit weiterhin den Titel der besten Frauenmannschaft Europas. FBC ASKÖ Urfahr holt sich beim ersten internationalen Antreten durch einen 3:1 Erfolg über den deutschen Meister SV Moslesfehn die Bronzemedaille, wobei die Linzerinnen nur hauchdünn am Finale scheiterten. Im Halbfinale musste man sich dem Ahlhorner SV erst im entscheidenden fünften Satz geschlagen geben. SU Raika Zwettl, der dritte österreichische Vertreter landete, nach schlechtem Start am ersten Tag, im Endklassement letztlich auf dem fünften Rang.

Weniger erfolgreich verlief für Österreichs Herren der gleichzeitig in Lana ausgetragene IFA Pokal. So wurde der FG Grieskirchen/Pötting und TUS Raiffeisen Kremsmünster ein junges Schweizer Team zum Verhängnis. SVD Diepoldsau, wurde nach der Absage des serbischen "Fistbol Klub Beograd" kurzfristig nachnominiert und dominierte am Finaltag überraschend klar gegen die österreichischen Topteams. Nachdem Staatsmeister FG Grieskirchen/Pötting bereits im Halbfinale mit 0:3 unterging, kam im Finale auch Hallenmeister TUS Raiffeisen Kremsmünster unter die Räder. Grieskirchen/Pötting, als großer Favorit nach Lana gereist, bleibt nach einer knappen 2:3 Niederlage gegen den deutschen TV Vaihingen/Enz im Spiel um Platz 3 überhaupt ohne Medaille. Bundesligaabsteiger ÖTB Drösing, aufgrund des Titelgewinns von Grieskirchen/Pötting im Vorjahr für den IFA Pokal qualifiziert landet letztlich auf Rang 7 und kann dabei den Hallenmeister TV Stammheim bezwingen.

EUROPAPOKAL FRAUEN

>>>> Ergebnisse Europapokal Frauen


IFA POKAL MÄNNER

>>>> IFA Pokal Männer

Weitere Infos unter:
www.faustball.it     Homepage IFA Pokal Männer - Europapokal Frauen, Lana  

 



02.07.2010 12:42

zurück



[designed by studio10]