zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Ergebnisse Faustball Bundesliga Männer.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

 

zurück

Ergebnisse Faustball Bundesliga Männer

Bruno Arnold und Gernot Teufer (beide Urfahr) fügten Tabellenführer Vöcklabruck die erste Saisonniederlage zu. (Foto: ÖFBB/Erwin Pils)

Urfahr schlägt den Tabellenführer aus Vöcklabruck

Die Siegesserie von Titelaspirant Vöcklabruck wurde im Spiel gegen Urfahr beendet. Die Linzer behielten in einer hitzigen Schlussphase die Nerven und gewannen mit 3:2 nach Sätzen.

In der Linzer Hüttnerschule kam es zum Aufeinandertreffen zwischen Urfahr, Vöcklabruck und Laa/Thaya. Die Niederösterreicher verloren beide Partien klar mit 0:3. Spannender ging es dann beim Duell zwischen Urfahr und Vöcklabruck zu. Nach einer 2:0-Führung für die Linzer konnte der Titelaspirant auf 2:2 ausgleichen. Erst im Entscheidungssatz schaffte das Team aus Urfahr den Sieg zu fixieren. „Ich bin froh, dass wir uns nach zwei verpatzten Sätzen nochmals zurückgekämpft haben“, sagt Urfahr-Zuspieler Stefan Wohlfahrt. Vöcklabruck ist weiter Tabellenführer, Urfahr auf Rang drei und Laa/Thaya noch punktelos am Tabellenende. „Uns fehlt leider durch die Weihnachtspause und einige Erkrankungen im Team die nötige Konstanz“, so Laa-Angreifer Manuel Beck.

In Seekirchen trafen die Gastgeber auf Titelverteidiger Freistadt und Kremsmünster. Beide Matches gingen für die Salzburger verloren. Gegen Freistadt klar mit 0:3. Gegen den Tabellennachbarn aus Kremsmünster knapp mit 2:3. Beim Stand von 1:1 kam Kremsmünster-Routinier Stefan Winterleitner in die Partie und stabilisierte die Abwehr. Damit konnten sich die Kremstaler von den Abstiegsrängen etwas absetzen. Das Nachtragsspiel gegen Laa/Thaya gewann Seekirchen mit 3:1. „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft in den drei Spielen durchaus zufrieden, leider konnten wir uns nur mit zwei Punkten belohnen“, so Seekirchen-Coach Andreas Huthmann.

Enns setzte mit zwei Siegen gegen Grieskirchen/Pötting und Froschberg ein Ausrufezeichen und unterstrich den Anspruch auf eine Teilnahme am Final3 in der eigenen Halle. „Wir werden in den verbleibenden sechs Matches alles daran setzen, noch ins Finale einzuziehen“, so Enns-Coach Kurt Gürtler. Grieskirchen/Pötting hat nach dem 3:1-Erfolg gegen Froschberg das Saisonziel Klassenerhalt in der Tasche. „Die restlichen Runden werden wir als Vorbereitung auf die Feldsaison angehen und versuchen, dem einen oder anderen Titelaspiranten ein Bein zu stellen“, sagt Grieskirchen-Coach Hubert Schatzl.

Das Final3 um den Staatsmeistertitel findet am 23 und 24. Februar 2024 in Enns statt.

Foto: Bruno Arnold und Gernot Teufer (beide Urfahr) fügten Tabellenführer Vöcklabruck die erste Saisonniederlage zu. (Foto: ÖFBB/Erwin Pils)

 

Weitere Informationen zu den Spielen finden Sie unter: 

https://www.fistballnet.com

  

  1. Bundesliga Männer/Halle: Ergebnisse Runde 5

 

Bundesliga Männer/Halle: Tabelle nach Runde 5

21.01.2024 16:41

zurück



[designed by studio10]