zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Ergebnisse Faustball Bundesliga Männer.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

 

zurück

Ergebnisse Faustball Bundesliga Männer

Beim Linzer Derby lieferten sich Urfahr-Angreifer Bruno Arnold (li.) und Froschberg-Kapitän Valentin Weber packende Duelle an der Leine. (Foto: ÖFBB/Erwin Pils)

Vöcklabruck noch immer ungeschlagen

Auch nach der 3. Runde der Faustball Bundesliga trägt Vöcklabruck noch immer die „weiße Weste“. An diesem Wochenende gab es für Angreifer Karl Müllehner und Co. zwei klare Siege gegen Seekirchen und Grieskirchen/Pötting.

Auch ohne ihren erkrankten Coach Michael Feichtenschlager läuft es für den Titelaspiranten aus Vöcklabruck wie am Schnürchen. Seekirchen und Grieskirchen/Pötting wurden bei der Heimrunde jeweils mit 3:0 besiegt. „Die Jungs waren heute hoch fokussiert und auf allen Positionen eine Klasse besser als der Gegner“, so Interims-Coach Maximilian Huemer. Das Match zwischen Grieskirchen/Pötting (ohne den verletzten Philipp Einsiedler, dafür aber wieder mit Angreifer Lukas Eidenhammer) und Seekirchen ging mit 3:1 an die Trattnachtaler, bei denen der mittlerweile 41-jährige „Oldboy“ Joao Victor Fidelis zum Matchwinner wurde. „Mit seinen platzierten Services stellte er die Seekirchner immer wieder vor unlösbare Aufgaben und stabilisierte unser Spiel in schwierigen Phasen“, lobt Grieskirchen-Coach Hubert Schatzl. Seekirchen erlebte ein weiteres Wochenende ohne Sieg und liegt noch punktelos am Tabellenende. „Wir haben uns den ersten Satz nach einer 9:4-Führung noch aus der Hand nehmen lassen. Viele Ungenauigkeiten in der Abwehr haben uns daran gehindert, dass wir einen Sieg einfahren“, so Seekirchen-Abwehrspieler Alexander Gsöllpointner.

Das Linzer Derby ging aufgrund eines Wasserschadens in der Rennerschule diesmal in Kremsmünster über die Bühne. Dabei gelang Urfahr ein 3:0-Erfolg über den Lokalrivalen aus Froschberg und somit die Revanche für die Niederlage beim Final3 im heurigen Frühjahr. „Ich bin zufrieden mit der gezeigten Leistung meiner Mannschaft. Eine 8:3-Führung müssen wir aber in Zukunft konsequenter zu Ende spielen“, sagt Urfahr-Coach Romeo Dominioni. Kremsmünster unterlag gegen Urfahr und Froschberg jeweils mit 0:3. „Froschberg war am Block eine Klasse besser“, so die Analyse von Kremsmünster-Angreifer Daniel Kraus.

Der amtierende Hallen-Staatsmeister Freistadt gewann die Duelle gegen Enns und Laa/Thaya und bleibt weiterhin Tabellenzweiter. Enns siegte gegen Laa/Thaya und bleibt im Tabellenmittelfeld. „Wir hatten in Satz 2 gegen Laa eine unkonzentrierte Phase. Danach ließen wir aber nichts mehr anbrennen“, sagt Enns-Kapitän Andreas Zauner. „Phasenweise konnten wir mitspielen. Wir haben das Potential, uns fehlt leider die Konstanz“, analysierte Laa-Abwehrspieler Philipp Thalhammer. „Ich bin zuversichtlich, dass wir heute noch die ersten Punkte einfahren werden“, so Thalhammer.

 In der 2. Bundesliga gewann Urfahr 2 auswärts gegen Vöcklabruck, Enns 2 unterlag Grieskirchen/Pötting 2, Nußbach siegte in Schwanenstadt, Hirschbach in Frohnleiten, Münzbach in Laakirchen und Drösing schlug Kufstein. Tabellenführer ist Münzbach.

Das Final3 um den Staatsmeistertitel findet am 23 und 24. Februar 2024 in Enns statt.

Foto: Beim Linzer Derby lieferten sich Urfahr-Angreifer Bruno Arnold (li.) und Froschberg-Kapitän Valentin Weber packende Duelle an der Leine. (Foto: ÖFBB/Erwin Pils)

Weitere Informationen zu den Spielen finden Sie unter: 

https://www.fistballnet.com

  

  1. Bundesliga Männer/Halle: Ergebnisse Runde 3

Bundesliga Männer/Halle: Tabelle nach Runde 3

 

  1. Bundesliga Männer/Halle: Ergebnisse Runde 2

  1. Bundesliga Männer/Halle: Tabelle nach Runde 2

10.12.2023 16:42

zurück



[designed by studio10]