zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Ergebnisse Faustball Bundesliga Männer.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

 

zurück

Ergebnisse Faustball Bundesliga Männer

Zuspieler Stefan Wohlfahrt und das Team aus Urfahr gewannen in Runde 2 beide Heimspiele. (Foto: Moritz Kaufmann)

Vöcklabruck weiter ungeschlagen, Urfahr mit zwei Heimsiegen

In der 2. Runde der Faustball Bundesliga der Männer gab es für Titelaspirant Vöcklabruck gegen Kremsmünster und Enns zwei Siege. Dadurch behalten Karl Müllehner und Co. als einziges Team ihre weiße Weste. Urfahr spielte stark auf und gewann ebenfalls beide Matches.

Für Team aus Freistadt setzte in Runde 2 die erste Niederlage. Nach einem glatten 3:0-Erfolg gegen Grieskirchen/Pötting unterlagen die Mühlviertler gegen Urfahr mit 1:3. „Wir haben im ersten Satz bei einer 8:3-Führung den Satz noch unnötig heiß gemacht. Aber sonst haben wir die Partie dominiert“, sagt Urfahr-Angreifer Gernot Teufer. Urfahr gewann auch die zweite Begegnung gegen Grieskirchen/Pötting mit 3:0. Auch Freistadt schaffte das gleiche Ergebnis gegen die Trattnachtaler, bei denen sich Nationalspieler Philipp Einsiedler beim Aufwärmen eine leichte Verletzung am Sprunggelenk zuzog. „Ich freue mich schon auf die Rückkehr unseres Angreifers Lukas Eidenhammer. Dann wird unser Spiel im Angriff wieder variantenreicher“, so Grieskirchen-Trainer Hubert Schatzl.

In einer bestechenden Form agiert derzeit Vöcklabruck. Gegen Kremsmünster und Enns gab es jeweils Siege und damit behält der Titelaspirant seine weiße Weste. „Wir haben die Vöcklabrucker gefordert und unter Druck gesetzt. Leider riss im 3. Satz der Faden“, analysiert Enns-Trainer Kurt Gürtler. Mit dem Schicksal haderte auch das Team aus Kremsmünster, das gegen Enns mit 0:3 verlor. „Wir haben sechs Satzbälle nicht genutzt. Da müssen wir uns wohl selbst an der Nase nehmen“, sagt Kremsmünster-Routinier Laurenz Hübner.

In Seekirchen traf der Gastgeber auf Froschberg und kassierte eine 1:3-Niederlage. Vor allem im 2. Satz konnten die Salzburger aber zeigen, dass sie zurecht in der 1. Bundesliga spielen. „So wie wir heute gespielt haben, können wir mit jeder Mannschaft mithalten“, so Seekirchen-Angreifer Patrick Schiep.

Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse bei der Anfahrt konnte der SC Laa zu den beiden Auswärtsspielen in Seekirchen (Froschberg und Seekirchen) nicht antreten. Der Ersatztermin wird in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

Auch die 2. Bundesliga der Männer wurde an diesem Wochenende gestartet. Mit jeweils zwei Siegen liegen die Teams aus Münzbach, Urfahr 2, Vöcklabruck 2 und Hirschbach an der Tabellenspitze.

Das Final3 um den Staatsmeistertitel findet am 23 und 24. Februar 2024 in Enns statt.

Foto: Zuspieler Stefan Wohlfahrt und das Team aus Urfahr gewannen in Runde 2 beide Heimspiele. (Foto: Moritz Kaufmann)

Weitere Informationen zu den Spielen finden Sie unter: 

https://www.fistballnet.com

  1. Bundesliga Männer/Halle: Ergebnisse Runde 2

1. Bundesliga Männer/Halle: Tabelle nach Runde 2

  1. Bundesliga Männer/Halle: Ergebnisse Runde 1

  1. Bundesliga Männer/Halle: Tabelle nach Runde 1

03.12.2023 17:50

zurück



[designed by studio10]