zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Ergebnisse Faustball Bundesliga Frauen.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

 

zurück

Ergebnisse Faustball Bundesliga Frauen

Ergebnisse Faustball Bundesliga Frauen

Nußbach nun auf Platz drei!

Nach der 3. Runde der Faustball Bundesliga Frauen verbessert sich Nußbach um zwei Plätze in der Tabelle. Freistadt übernimmt die Tabellenführung, während Seekirchen und Wolkersdorf weiterhin ohne Punkte bleiben.

Die Nußbacherinnen erleben ein erfolgreiches Wochenende vor heimischem Publikum und sichern sich vier wichtige Punkte gegen Laakirchen und Froschberg. Mit der deutschen Angreiferin Pia Neuefeind, die bereits für Nußbach auflief, festigte das Team den Anschluss an die Tabellenspitze und erklimmte Platz drei. „Ich bin stolz darauf, dass wir in keinem Satz nachgelassen haben und das Level bis zum Spielende gehalten haben.", freut sich Kapitänin Katharina Lackinger über die beiden 3:0 Siege. Im Duell zwischen Froschberg und Laakirchen holte Froschberg einen knappen Sieg mit 12:10 im letzten Satz nach einem 2:2-Ausgleich. 

Freistadt bleibt weiterhin ungeschlagen und gewinnt gegen Seekirchen mit 3:1 nach Schwierigkeiten im zweiten Satz. Im Duell gegen Urfahr behielten die Freistädterinnen die Kontrolle und siegten mit 3:0. Mit einem besseren Satzverhältnis übernehmen sie nun die Tabellenführung in der 1. Bundesliga. Dafür konnte Urfahr das Duell gegen Seekirchen für sich entscheiden, wobei der zweite Satz knapp mit 12:10 in der Verlängerung endet. Die übrigen Sätze verliefen eindeutig zu Gunsten von Urfahr. Nina Bauer aus Seekirchen zieht trotz der beiden Niederlagen eine positive Bilanz für diese Runde: „Wir lernen von Spiel zu Spiel dazu. Sogar gegen zwei erfahrene Mannschaften wie Freistadt konnten wir phasenweise gut mitspielen."

Arnreit bleibt ebenfalls weiterhin ungeschlagen, allerdings war es keine einfache Runde für die Mühlviertlerinnen. Sie konnten erst im fünften Satz nach einem 2:0 Satzrückstand das Spiel gegen Wolkersdorf für sich entscheiden. Hingegen verlief das Duell gegen St. Veit klarer und sie holten zwei Punkte ohne Satzverlust. Im Duell zwischen Wolkersdorf und St. Veit starteten die Niederösterreicherinnen stark und sicherte sich den ersten Satz. Jedoch kam St. Veit immer besser ins Spiel und gewann die folgenden Sätze und somit auch das Spiel mit 3:1.

  

Das Final 3 um den Staatsmeistertitel findet am 23 und 24. Februar 2024 in Enns statt.

 

Foto

Pia Neuefeind (Nußbach) klettert mit ihrem Team auf Tabellenplatz drei. (ÖFBB/Erwin Pils)

 

 

 

Tabelle und Ergebnisse

 

Weiter Infos: www.Fistballnet.com

10.12.2023 17:37

zurück



[designed by studio10]