zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ERGEBNISSE - EFA 2018 Fistball Women's Champions Cup Indoor.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Bundessportorganisation

BMOEDS_Logo
Austrian-Sports

Team Rot-Weiss-Rot
ORF

IMSB

NADA Austria

IFA - International Fistball Association

EFA - European Fistball Association

zurück

ERGEBNISSE - EFA 2018 Fistball Women's Champions Cup Indoor

ERGEBNISSE - EFA 2018 Fistball Women's Champions Cup Indoor

Nussbach holt Champions Cup Silber

Nachdem sich Nußbach im Halbfinale noch gegen den deutschen Meister Ahlhorn durchsetzen kann, muss man sich in einem über weite Strecken ausgeglichenen Finale dem zweiten deutschen Vertreter, Titelverteidiger Dennach, geschlagen geben. Ahlhorn gewinnt das Spiel um Platz 3 gegen Gastgeber Jona.

Beim Champions Cup der Frauen treffen in Jona (SUI) die amtieren Faustball-Hallenmeister aus Deutschland, der Schweiz und Österreich aufeinander. Während die Gastgeber vom TSV Jona (SUI), der Ahlhorner SV (GER) und die Titelverteidigerinnen vom TSV Dennach (GER) bereits über viel Erfahrung auf höchstem internationalen Niveau verfügen, ist es für den österreichischen Meister Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach der erst zweite Einsatz beim Champions Cup, der erste in der Halle.

Mit einer guten und kämpferischen Leistung können sich die Kremstalerinnen im Halbfinale gegen den Ahlhorner SV knapp mit 4:3 durchsetzen. Damit glückt auch die Revanche für die Halbfinal-Niederlage am Feld.

Das Finale gegen Titelverteidiger Dennach können die Nußbacherinnen nach anfänglichen Abstimmungsproblemen lange Zeit offen halten. Nach Verlust des ersten Satzes gelingt es sogar, eine 2:1 Satzführung herauszuspielen. Als man sich auch im vierten Satz eine Führung erarbeitet, liegt sogar eine Sensation in der Luft. Nußbach gelingt es aber nicht, den Vorsprung über die Runden zu bringen. Während der Satzausgleich das Team aus Dennach beflügelt, scheinen beim österreichischen Meister die Kräfte zu schwinden. Die Deutschen spielen in der Folge all Ihre Routine aus und verteidigen mit diesem 4:2 Sieg ihren Champions Cup Titel.

Obwohl der Jubel über die Silbermedaille gleich beim ersten Antreten groß ist, trauern die jungen Nußbacherinnen auch ein wenig der verpassten Chance nach: „Im vierten Satz haben wir schon geführt. Wenn wir den machen, sind wir in Sätzen 3:1 vorne und die Titelverteidigerinnen stehen mit dem Rücken zur Wand. Da fehlt uns manchmal ein bisschen die Routine, in schwierigen Situationen den Sack zuzumachen“, analysiert Abwehrspielerin Ines Maringer, und gibt sich kurz darauf kämpferisch: „Beim nächsten Mal holen wir das Ding!"

Ergebnisse

Halbfinale:
Ahlhorner SV – Union Nußbach 3:4 (10:12, 11:7, 9:11, 11:9, 7:11, 11:7, 7:11)
TSV Jona – TSV Dennach 2:4 (11:4, 6:11, 1:11, 7:11, 12:10, 9:11)

Platz 3:
Ahlhorner SV – TSV Jona 4:3 (8:11, 11:7, 11:6, 9:11, 11:13, 11:7, 11:5)

Finale:
Union Nußbach – TSV Dennach 2:4 (7:11, 11:6, 11:8, 11:13, 8:11, 6:11)

Foto

Mario Cibien

07.01.2018 20:03

zurück



[designed by studio10]