zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. EFA Fistball Champions Cup 2022 Widnau.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Übergriffe im Sport 

Faustball Austria Terminkalender

zurück

EFA Fistball Champions Cup 2022 Widnau

EFA Fistball Champions Cup 2022 Widnau

Vöcklabruck verteidigt Champions Cup Titel

Die Faustballer aus Vöcklabruck haben beim Champions Cup in Widnau ihren Titel erfolgreich verteidigt. Im Finale besiegten die Tigers den deutschen Vertreter Pfungstadt mit 3:1. Enns und Freistadt holten die Plätze vier und fünf. Auch beiden Frauen gab es ein aus rot-weiß-roter Sicht hervorragendes Ergebnis zu bejubeln. Vizemeister Seekirchen muss sich im Finale nur Titelverteidiger Schneverdingen geschlagen geben und holte Silber. Meister Nußbach musste sich mit Platz sechs zufriedengeben.

Die Tigers aus Vöcklabruck haben sich zum zweiten Mal in Folge zur besten Vereinsmannschaft Europas gekürt. Zum Auftakt der Vorrunde mussten sich die Titelverteidiger den Konkurrenten aus Pfungstadt geschlagen geben. Mit Siegen gegen Widnau und Elgg-Ettenhausen qualifizierte man sich aber klar für das Semifinale. Ein knappes 3:2 gegen Hagen (GER) bedeutete den erneuten Finaleinzug. Im Endspiel revanchierten sich die Tigers dann für die Vorrunden-Niederlage und besiegten Pfungstadt mit 3:1.

Erfolgreich verlief auch das Champions Cup Debüt für Enns. Mit einer Niederlage gegen Hagen und Siegen gegen Oberentfelden und Liga-Konkurrent Freistadt stand man ebenfalls im Halbfinale. Nachdem man dort gegen Pfungstadt den Kürzeren zog, war im Spiel um Platz drei gegen Hagen dann die Luft raus. Mit Rang vier im Feld der acht besten europäischen Teams kann die Gürtler-Fünf aber sehr zufrieden sein. Nicht ganz nach Plan lief es für Freistadt. Die Tabellenführer der österreichischen Bundesliga verpatzten die Vorrunde mit drei Niederlagen und konnten ihren letztjährigen Finaleinzug nicht damit wiederholen. Am Finaltag sicherten sich die Mühlviertler mit Siegen gegen Elgg-Ettenhausen und Gastgeber Widnau noch den fünften Gesamtrang.

Seekirchen mit Sensations-Silber

Bei den Frauen durfte sich Seekirchen mit Silber über die erste internationale Medaille in einem Vereinsbewerb freuen. Die österreichischen Vizemeisterinnen qualifizierten sich mit einer Niederlage gegen Schneverdingen und Siegen gegen Neuendorf und Jona für das Halbfinale. Mit einem klaren 3:0 gegen Calw sicherte man sich den Einzug ins Endspiel, wo wie schon in der Vorrunde Schneverdingen wartete. Dort verlangte man den Titelverteidigerinnen aus Deutschland alles ab, musste sich am Ende eines Faustballkrimis nach Verlängerung im Entscheidungssatz aber knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Nicht nach Wunsch lief der Champions Cup für Nußbach. Die Dominatorinnen der österreichischen Bundesliga gewannen zwar den Auftakt gegen Diepoldsau, mussten nach Niederlagen gegen Calw und Dennach aber bereits nach der Vorrunde den Traum von einer Topplatzierung aufgeben. Nach einem Sieg gegen Jona und einer Niederlage gegen Diepoldsau beendeten die Kremstalerinnen das Turnier auf Rang sechs.

Fotos

Gold (Vöcklabruck) und Silber (Seekirchen) beim Champions Cup 2022 (Marco Nüesch)

 

Ergebnisse Champions Cup Frauen (Widnau, Schweiz)

Finale:

ASKÖ Seekirchen – TV Jahn Schneverdingen 2:3 (6:11, 11:8, 6:11, 14:12, 11:13)

Endergebnis Frauen:

  1. TV Jahn Schneverdingen (GER)
  2. ASKÖ Seekirchen (AUT)
  3. TSV Calw (GER)
  4. TSV Dennach (GER)
  5. SVD Diepoldsau-Schmitter (SUI)
  6. Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach (AUT)
  7. TSV Jona (SUI)
  8. Neuendorf (SUI)

 Ergebnisse Champions Cup Halle Männer (Widnau, Schweiz)

Finale:

TSV Pfungstadt – Union Tigers Vöcklabruck 1:3 (6:11, 11:9, 9:11, 7:11)

Platz 3:

AWN TV Enns – TSV Hagen 1860 0:3 (4:11, 8:11, 7:11)

Endergebnis Männer:

  1. Union Tigers Vöcklabruck (AUT)
  2. TSV Pfungstadt (GER)
  3. TSV Hagen 1860 (GER)
  4. AWN TV Enns (AUT)
  5. Union Compact Freistadt (AUT)
  6. Widnau (SUI)
  7. STV Oberentfelden (SUI)
  8. FG Elgg-Ettenhausen (SUI)

 

14.08.2022 20:24

zurück



[designed by studio10]