zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. COVID-19 Mitteilung ÖFBB Vorstand.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Faustball Austria Terminkalender

Logo_BSFZFaakerSee_quer_neg_4c_RGB

Bundessportorganisation

BMOEDS_Logo
Austrian-Sports

 
ORF

 

NADA Austria

Österreichisches Bundesheer

IFA - International Fistball Association

EFA - European Fistball Association

zurück

COVID-19 Mitteilung ÖFBB Vorstand

COVID-19 Mitteilung ÖFBB Vorstand

Status Quo Corona-Situation

Liebe FaustballerInnen, FunktionärInnen, TrainerInnen und Vereine! Die aktuelle Corona-Pandemie hat auch massive Auswirkungen auf den internationalen und nationalen Faustballsport. Diese bisher nicht vorstellbare Situation erfordert laufendes Analysieren, Abwägen, Anpassen sowie Agieren und Reagieren.

Seitens ÖFBB sind wir auf mehreren Ebenen im laufenden und intensiven Austausch mit:

• Sportministerium
• Sport Austria (ehem. Bundessportorganisation)
• Fach- und Dachverbänden
• IFA und EFA
• intern: Vorstand, Verbandsangestellte, TeamtrainerInnen, BL-Kommission, ...

Die schwierig einzuschätzende Situation bedingt, dass der heutige Status Quo morgen oder in ein paar Tagen bereits wieder überholt oder verändert sein kann. Wir bemühen uns nach Kräften, ruhig, gelassen und zielorientiert – oft unbemerkt „hinter den Kulissen“ - die Situation zum Wohle des Faustballsports einzuschätzen, daraus die logischen Konsequenzen abzuleiten und nötige Entscheidungen zu treffen. An oberster Stelle unseres Tuns steht die Gesundheit aller FaustballerInnen in allen Altersklassen!

Natürlich ist es unser großes Anliegen, sobald es die Situation und die Vorgaben von Bundesregierung und öffentlichen Stellen zulassen, unseren geliebten Faustballsport wieder aufnehmen zu können. Wir möchten Euch einen zusammenfassenden Überblick geben, wie sich die Situation für den Faustballsport derzeit (17. April 2020) darstellt (manches oder vieles davon wird Euch vielleicht bereits bekannt sein):

1) International

Alle internationalen Bewerbe 2020, mit Ausnahme der Frauen-WM in Chile (3.-7.11.2020) und der EFA Championscup Männer (21./22.8.2020) und Frauen (22./23.8.2020), wurden verschoben oder abgesagt. Die Entscheidung bezüglich Frauen-WM wird seitens IFA am 6. Juni, jene hinsichtlich der Championscups Feld von der EFA am 12. Mai gefällt.
Siehe auch: https://www.ifa-fistball.com/fistball-events-2020-status/ und https://www.efafistball.com/wp-content/uploads/2020/04/EFA_Schedule_2020-2022-updated.pdf

2) Bundesligen

Wie bereits informiert, wird seitens Faustball Austria und der Bundesliga-Kommission für einen Ligastart am 15. August geplant. Folgende Vorab-Informationen können wir Euch mitteilen:
1. Bundesliga Männer (10 Teams) und Frauen (10 Teams): in Planung 5 Spieltermine, Termine von Entscheidung Championscups abhängig. BL-Final3 am 12./13.9. in Nussbach
2. Bundesliga Frauen (9 Teams): in Planung 4 Spieltermine, 3 Spiele je Spielrunde, ev. 1-2 Spieltermine nach Final3
2. Bundesliga Männer (14 Teams): Modus in Ausarbeitung, 5 Spieltermine, ev. 2 Spieltermine nach Final3

3) Nachwuchs

In Abklärung mit der Nachwuchskommission, den Landesverbänden und den ursprünglichen Veranstaltern wird eine Durchführung der im März abgesagten ÖM-Nachwuchs Halle im November 2020 geprüft (Problem: Hallenverfügbarkeiten). Die ÖM-Nachwuchs Feld 2020 werden auf voraussichtlich Mai 2021 verschoben (Die Landesverbände könnten ihre Landesbewerbe im Herbst 2020 durchführen). Bei beiden Bewerben würden die aktuell spielberechtigten Jahrgänge startberechtigt sein.

4) Nationalteams

Alle geplanten Teamtrainings im ersten Halbjahr 2020 mussten bereits abgesagt werden (April-Termine) oder sind aufgrund des Veranstaltungsverbotes der Regierung bis Ende Juni unwahrscheinlich. Eine endgültige Entscheidung, ob und wie aktuell geplante Nationalteamtrainings heuer noch stattfinden können, wird verbandsintern bis Anfang Mai getroffen. Mögliche Adaptierungen – eingeschränkte Trainings, Kleingruppentrainings, Sportmotorische Tests, etc. – werden geprüft und mit den offiziellen Stellen abgeklärt (siehe auch Punkt 5)

5) Training

Wie bekannt ist der Sportbetrieb derzeit untersagt. Wir hoffen auf eine baldige Lockerung dieser rigorosen Maßnahmen. Nach der PK von Sportminister Kogler herrscht aktuell noch Unklarheit, welche Sportarten unter welchen Umständen ab Anfang Mai einen (eingeschränkten) Trainingsbetrieb – Stichwort „Kleingruppen, Abstand halten“ – durchführen können bzw. dürfen. Eine Präzisierung und den dazu angekündigten Erlass erwarten wir spätestens zu Beginn der kommenden Woche. Wir sind diesbezüglich im direkten und laufenden Austausch mit den maßgeblichen Stellen.

6) ÖFBB-Betriebsurlaub

Die Verbandsmitarbeiter arbeiten bis auf Weiteres weiterhin im Home-Office. Aufgrund der aktuellen Situation wurde von der Verbandsspitze in Abstimmung mit den
MitarbeiterInnen vom 20.-24. April Betriebsurlaub festgelegt. Das Verbandsbüro und seine MitarbeiterInnen sind in dieser Zeit nicht erreichbar.

7) PRAE

Wir möchten darauf hinweisen, dass seitens Sportministerium darauf hingewiesen wird, dass derzeit keine „Pauschale Reise- und Aufwandsentschädigung“ ausgezahlt werden darf, da keine Reisetätigkeiten stattfinden. Sport Austria ist in Verhandlung, dass dies zu einem späteren Zeitpunkt rückwirkend genehmigt werden könnte, um entstandenen wirtschaftlichen Schaden zu mildern. PRAE-BezieherInnen wird empfohlen, ihre Tätigkeiten und Aufwände zu dokumentieren, sollte ein entsprechender
Nachweis gefordert werden.

8) Kampagne #bleibimVerein

So wie Dein/Euer Verein bieten 15.000 gemeinnützige Sportvereine und -verbände seit vielen Jahren unbezahlte Leistungen in enormem Ausmaß. Trotz eingestelltem Sportbetrieb laufen Kosten der Vereine weiter, Eintrittsgelder und andere Einnahmen fehlen. Umso wichtiger sind für jeden Verein seine Mitglieder. Deshalb hat der österreichische Sport eine gemeinsame Kampagne „#bleibimVerein“ gestartet. Wir dürfen Euch motivieren, aktiv mitzumachen und in eurem Verein diese Aktion auch entsprechend zu bewerben.

Nähere Infos findet Ihr hier:
https://www.sportaustria.at/de/schwerpunkte/mitgliederservice/informationen-zumcoronavirus/kampagne-bleibimverein/ (siehe: Was kann ich beitragen?)

9) Aktuelle sportrelevante Informationen

Auf diesen Websites erhaltet Ihr darüber hinaus gehende aktuelle und sportrelevante Informationen:

Sport Austria: https://www.sportaustria.at/de/schwerpunkte/mitgliederservice/informationenzum-coronavirus/ (siehe auch FAQ zur Coronakrise)
Sportministerium: https://www.bmkoes.gv.at/Themen/Corona/H%C3%A4ufig-gestellte-Fragen-Sport-Veranstaltungen.html
Websites von IFA (www.ifa-fistball.com), EFA (www.efa-fistball.com) und Faustball Austria (www.faustball-austria.at)

Wir dürfen Euch versichern, dass wir für den österreichischen (und internationalen) Faustballsport und dessen SportlerInnen, FunktionärInnen und Vereine große Anstrengungen unternehmen, um Dich und Euch möglichst bald wieder in guter Gesundheit persönlich am Faustballplatz treffen zu können. Für Eure Fragen und/oder benötigte Informationen stehen wir gerne zur Verfügung! Wenn auch aktuell unter etwas erschwerten Bedingungen...

Wir bitten Dich als FaustballerIn auch weiterhin Vorbild zu sein und den Vorgaben der Bundesregierung Folge zu leisten und die verordneten Maßnahmen einzuhalten!
Wir wünschen Euch und Euren Familien, SpielerInnen und Mitgliedern viel Geduld und noch viel mehr Gesundheit!


Faustball Austria – ÖFBB
Vorstand
Gerhard Zeller (Präsident), Peter Oberlehner (Vizepräsident Sport), Franziska Streitwieser (Vizepräsidentin Finanzen), Hannes Dinböck (Generalsekretär)

18.04.2020 07:21

zurück



[designed by studio10]