zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Nachwuchs. ÖM Nachwuchs. Ergebnisse Halle 2023.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

ÖM Nachwuchs Halle 2023 - 11./12. und 18./19. März

 

St. Veit holt U12w-Staatsmeistertitel nach Salzburg

11.03.2023, Schwarzach i. Pongau

In der Sporthalle Schwarzach im Pongau trafen vier Mannschaften der weiblichen Jugend U12 aufeinander um den Österreichischen Meister zu küren. Das dynamische Team der Pongauerinnen richtete diese Meisterschaft mit viel Herzblut und vielen Zuschauern aus. Danke an die Ausrichter für eine mustergültige Abwicklung dieser Veranstaltung.

Spiel 1: Union Raiffeisen St. Veit gegen FBV Grieskirchen 2:0, 22:7

Im ersten Spiel zeigten die jungen Pongauerinnen trotz anfänglicher Nervosität eine sehr sichere und reife Leistung und punkteten fast immer mit Rückschlägen von oben.

Spiel 2: Union Arnreit gegen Union Ulrichsberg 1:1, 19:19

Einen sehr spannenden ersten Satz kann schlussendlich von den Arnreiter Mädels im Finish knapp entschieden werden. Im zweiten Satz revanchierten sich die oberösterreichischen Landesmeister und gewannen mit dem Selben Ergebnis. Auch in diesem Spiel wurde den Zuschauern schon sehr attraktiver Faustballsport geboten.

Spiel 3: Union Raiffeisen St. Veit gegen Union Arnreit 0:2 19:26

Die St. Veiter Mädels erspielen sich auch dank der Hilfe der Arnreiterinnen eine 10:5 Führung, können den ersten Satz aber nicht ausmachen und verlieren in der Verlängerung 15:13. Im zweiten Satz ist etwas die Luft heraußen und so verlieren die Salzburgerinnen den zweiten Satz klar.

Spiel 4: FBV Grieskirchen gegen Union Ulrichsberg 0:2, 6:22

Die Mühlviertlerinnen beherrschen die Mädels aus Grieskirchen in allen Belangen und siegen klar 2:0.

Spiel 5: Union Raiffeisen St. Veit gegen Union Ulrichsberg 0:2, 15:22

In diesem Spiel war der erste Satz eine klaren Angelegenheit für die Mühlviertler Mädchen. Im zweiten Durchgang war es wieder ein Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für die Gäste.

Spiel 6: FBV Grieskirchen gegen Union Arnreit

In diesem Spiel dominiert Arnreit klar und kann sich die benötigten Bälle für den Vorrundensieg erspielen, somit kommt es zu den folgenden

Vorrunde:

Union Raifeisen St. Veit

:

FBV Grieskirchen

11

:

3

11

:

4

 

 

 

22

:

7

2

:

0

Union Arnreit

:

Union Ulrichsberg

11

:

8

8

:

11

 

 

 

19

:

19

1

:

1

Union Raifeisen St. Veit

:

Union Arnreit

13

:

15

6

:

11

 

 

 

19

:

26

0

:

2

FBV Grieskirchen

:

Union Ulrichsberg

4

:

11

2

:

11

 

 

 

6

:

22

0

:

2

Union Raifeisen St. Veit

:

Union Ulrichsberg

6

:

11

9

:

11

 

 

 

15

:

22

0

:

2

FBV Grieskirchen

:

Union Arnreit

4

:

11

0

:

11

 

 

 

4

:

22

0

:

2

Halbfinalspiele:

Spiel 7: Union Arnreit gegen FBV Grieskirchen 2:0, 11:3, 11:2

Wie schon im letzten Vorrundenspiel dominieren die Mädels aus Arnreit die Gegnerinnen und gewinnen beide Sätze klar.

Spiel 8: Union Ulrichsberg gegen Union Raiffeisen St. Veit 1:2, 1:11, 11:8, 3:11

Im ersten Satz starten die Salzburgerinnen wie aus der Pistole geschossen, profitieren auch von einigen Eigenfehlern der Gäste und gewinnen diesen sehr klar. Im zweiten Satz entwickelt sich ein Kampf auf Augenhöhe bis zum 8:8 mit dem besseren Ende für die Ulrichsbergerinnen. Der dritte Satz beginnt mit einer taktischen Umstellung in der Aufstellung der Mädels aus St. Veit, diese führt zu einer klaren 6:1 Führung. Nach dem Seitenwechsel wird diese Führung sicher heim gespielt.

Spiel 9 - 3./4 Platz: FBV Grieskirchen gegen Union Ulrichsberg

Nach der enttäuschenden Halbfinalniederlage besiegen die Mühlviertlerinnen souverän ihre oberösterreichischen Kontrahentinen und sichern sich so die Bronzemedaille.

Spiel 10 - Finale: Union Arnreit gegen Union Raiffeisen St. Veit

Die Pongauerinnen nehmen den Flow vom Halbfinale mit und spiele zwei sichere Sätze, bei denen sie immer vorne sind und küren sich so zum österreichischen Meister in der U12 weiblich.

Bericht: Joachim Huthmann

EndErgebnis U12W Halle 2023:

  1. Union Raiffeisen St. Veit/Pongau
  2. Union Raiffeisen Dialog telekom Arnreit
  3. Union Ulrichsberg
  4. FBV Grieskirchen

 

Grieskirchen holt sich U12m-Titel

11./12.03.2023, Laa/Thaya

Es duellierten sich fünf Mannschaften um den Staatsmeistertitel in dieser Altersklasse. Gespielt wurde in einer Gruppe, Jeder gegen Jeden.
Nach der Vorrunde konnte sich UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting mit nur einem Satzverlust direkt für das Finale qualifizieren. In dieses zog auch ÖTB Kirchdorf nach einem Sieg im Qualifikationsspiel gegen SV Würth Böheimkirchen ein.

Im Spiel um Platz 5 standen sich DSG SU Hirschbach und die Heimmannschaft SC Laa/Thaya gegenüber. Hier konnte sich Laa in zwei Sätzen durchsetzen.
Im Finale konnten sich schlussendlich die Mädchen und Burschen der UFG Grieskirchen/Pötting durchsetzen und krönten sich zum österreichischen Meister in der Altersklasse U12 männlich.

Wir gratulieren dem österreichischen Meister sowie allen anderen Mannschaften zu den gezeigten Leistungen!

Bericht: Florian Prantl

EndErgebnis U12m Halle 2023:

  1. UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting
  2. ÖTB Kirchdorf
  3. SV Würth Böheimkirchen
  4. SC Laa/Thaya
  5. DSG SU Hirschbach

 

Arnreit ist U14w Staatsmeister

18./19.03.2023, Seekirchen

Bei der Eröffnung der ÖM waren der Bürgermeister und Salzburger Verbandspräsident anwesend. Die Veranstaltung begann mit einer Trauerminute für Gerhard Strasser.

Am ersten Tag entwickelten sich spanndende Spiele zwischen den Mannschaften, dennoch kristallisierten sich schnell Medaillenkandidaten heraus. Arnreit hatte im ersten Spiel leichte Startschwierigkeiten, kam dann mit sehr schönen Spielzügen immer besser ins Spiel und konnte am ersten Tag alle drei Spiele für sich entscheiden. St. Veit musste bei allen Spielen über die volle distanz von drei sätzen gehen, immer wieder schlichen sich Unkonzentriertheiten ein. Tollet hielt gut mit den favorisierten Teams mit. Laakirchen zeigte viel Kanmpfgeist, konnte letztendlich aber nicht an die Leistungen der Landesmeisterschaften anknüpfen. Seekirchen feierte im letzten Spiel des Tages den ersten Sieg.

Arnreit war als Vorrunden-Erster direkt für das Finale qualifiziert. Um das zweite Finalticket ritterten im Qualifikationsspiel St. Veit und Tollet. In einem spannenden Schlagabtausch sicherte sich Tollet den Finaleinzug, Platz 3 ging damit an St. Veit. Das Spiel um Platz 4 gewann das Heimteam aus Seekirchen klar mit 2:0. Im spannenden Finale zwischen Arnreit und Tollet, in dem beide Teams drei Sätze lang mit spektakulären Spielszenen glänzten, hatte Arnreit das bessere Ende für sich.

Bericht: Andreas Drbal

EndErgebnis U14W Halle 2023:

  1. Union Raiffeisen Dialog telekom Arnreit
  2. SPG Sparkasse Tollet/Peuerbach
  3. Union Raiffeisen St. Veit/Pg.
  4. ASKÖ Seekirchen
  5. ASKÖ Laakirchen Papier

 

Grieskichen auch bei U14m ganz oben

18./19.03.2023, Linz

Vorrunde:

In der der Vorrunde konnte sich die UFG Grieskirchen/Pötting ungeschlagen durchsetzen und das Finalticket lösen. Als Gruppenzweiter musste sich SU Perchtoldsdorf nur Grieskichen geschlagen geben, als Dritter sicherte sich die ASKÖ Laakirchen den letzten Halbfinalplatz.

Finalrunde:

Im Halbfinale zwischen Perchtoldsdorf und Laakirchen setzten sich die Niederösterreicher wie bereits im Gruppenspiel klar durch uns zogen somit verdient ins Finale ein, für Laakirchen reichte es somit zum Gewinn der Bronzemedaille.

Im Spiel um den 4. Platze setzte sich die DSG SU Hirschbach nach 0:1 Satzrückstand hauchdünn gegen den SC Laa/Thaya durch.

Das hochklassige Finale zwischen Grieskirchen und Perchtoldsdorf entschieden die Oberösterreich knapp mit 2:0 für sich, im zweiten Satz hatte Perchdolsdorf zwar Satzbälle, konnte diese aber nicht nutzen somit stand der neue Österreichische Meister fest -> UFG Grieskirchen/Pötting, herzliche Gratulation.

Bericht: Markus Plank

EndErgebnis U14M Halle 2023:

  1. UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting
  2. SU Perchtoldsdorf
  3. ASKÖ Laakirchen Papier
  4. DSG SU Hirschbach
  5. SC Laa/Thaya

 

Freistadt ist Österreichischer Meister bei den U16-Frauen

11./12.03.2023, Wien

Rasch bildete sich die erwartete Teilung in 2 Gruppen. Die oberösterreichischen Vertreter machten sich untereinander die Medaillenränge aus, Deutschlandsberg und Jedlesee spielten um die Plätze 4 und 5.

Freistadt liegt nach dem Grunddurchgang an 3. Stelle, kann aber am Sonntag sowohl Semifinale und Finale für sich entscheiden.

Arnreit, souveräne bestplazierte Mannschaft im Grunddurchgang verliert das Finale in 3 Sätzen und ist somit Vizemeister.

Froschberg liegt nach dem Grunddurchgang an 2. Stelle, im Endergebnis an 3. Stelle.

Bericht: Erich Zöttl

EndErgebnis U16w Halle 2023:

  1. Union Compact Freistadt
  2. Union Arnreit
  3. DSG UKJ Froschberg
  4. TS Deutschlandsberg
  5. SPG PSV Jedlesee

 

Schwanenstadt ist U16m Staatsmeister

11./12.03.2023, Perchtoldsdorf

     

    EndErgebnis U16m Halle 2023:

    1. Union Schwanenstadt
    2. Union Compact Freistadt
    3. SU Perchtoldsdorf
    4. AWN TV HAKA Wohnplan Enns
    5. SU Kufstein
    6. SV Würth Böheimkirchen
    7. SV MM Frohnleiten

     

    Arnreit auch bei U18w erfolgreich

    18.03.2023, Freistadt

    Mit Reichenthal, St. Leonhard, Arnreit, Froschberg, Grieskirchen/Pötting und dem Team der Union Compact Freistadt waren insgesamt 6 Mannschaften bei der österreichischen Meisterschaft der U18 weiblich in der Sporthalle Freistadt zu Gast. Der Bürgermeister von Freistadt, Christian Gratz, übernahm die Eröffnung und erzählte aus seiner Vergangenheit, in der er ebenfalls dem Faustballsport fröhnte.

    Die Vorrunde der Gruppe A, mit Freistadt, Reichenthal und St. Leonhard, war fast eine interne Bezirksmeisterschaft. Gleich im Auftaktspiel setzte es ein Unentschieden zwischen Freistadt und Reichenthal. St. Leonhard verlor gegen beide Mannschaften klar mit 0:2. Aufgrund des besseren Ballverhältnisses gewann Reichenthal vor Freistadt die Gruppe A.

    In der Gruppe B sicherte sich Arnreit überlegen mit zwei klaren Siegen den Gruppensieg vor Grieskirchen/Pötting und Froschberg.

    Da die ÖM nur an einem Tag gespielt wurde, hatte jede Mannschaft nach der Vorrunde noch die Möglichkeit auf den Staatsmeistertitel.

    In der Hoffnungsrunde standen sich im ersten Spiel Grieskirchen/Pötting und St. Leonhard gegenüber. Grieskirchen/Pötting startete furios in die Partie. Dieser Satz war ihnen nicht mehr zu nehmen und ging 11:7 für die Trattnachtalerinnen aus. Im zweiten Satz ein ähnliches Bild: nur gegen Satzende agierten die Grieskircherinnen nervös und konnten diesen gerade noch mit 11:9 für sich entscheiden.

    Im zweiten Hoffnungsrundenspiel ließen die Freistädterinnen nichts anbrennen und fegten die Froschbergerinnen, unter tosendem Jubel der vielen eigenen Fans, mit 2:0 aus der Halle.

    Somit waren die Halbfinalspiele angerichtet! Reichenthal setzte sich in einem spannenden Krimi mit 11:8 und 12:10 durch und durfte als erste Mannschaft ins Endspiel einziehen.

    Im zweiten Halbfinale konnte Freistadt nicht mehr an die gezeigten Leistungen anknüpfen und musste sich den Arnreiterinnen mit 2:0 klar geschlagen geben.

    Somit stand das große Finale mit Arnreit und Reichenthal fest. Doch vor dem Finalspiel fanden noch die Platzierungsspiele statt.

    Die St. Leonharderinnen setzten sich mit einem 2:1 gegen Froschberg durch und erkämpften sich den 5 Platz.

    Im Spiel um Platz drei mobilisierte sich das Team der Freistädterinnen nochmals und sicherte sich mit einem 11:2 bzw. 11:9 die Bronzemedaille.

    Das große Finale begann äußerst ausgeglichen und die Reichenthalerinnen überraschten im ersten Satz mit 11:9. Dadurch, dass Reichenthal nur einen Fünfer Kader aufweisen konnte, mussten sie über die Dauer des Spiels Tribut zahlen und konnten im zweiten und dritten Satz nicht mehr gegen die Power der Arnreiterinnen dagegenhalten. Arnreit setzte sich am Ende des Tages schließlich 2:1 in Sätzen durch und sicherte sich die Goldmedaille bei den ÖM U18 weiblich. Herzliche Gratulation an die gezeigten Leistungen aller Mannschaften sowie den Medaillengewinnerinnen.

    Ein herzliches Dankeschön an das Team von Union Compact Freistadt für die Durchführung dieser Veranstaltung. Nicht nur die Verpflegung in ihrem Variantenreichtum, sondern vor allem der DJ mit seinen Jingles und Einspielungen sowie der Platzsprecher mit seinen gekonnten Ansagen, ließen diese ÖM zu einem wahren Sportevent der Spitzenklasse werden.

    Die Nationalratsabgeornete Frau Mag. Johanna Jachs fand die richtigen Worte für diese außergewöhnliche Veranstaltung. Zu guter Letzt zauberte eine Abordnung der Stadtmusikkapelle die Nationalhymne live aufs Parkett der Bezirkssporthalle Freistadt.

    Bericht: Reinhard Hübner

    EndErgebnis U18w Halle 2023:

    1. Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit
    2. Union Reichenthal
    3. Union Compact Freistadt
    4. UFG Sparkasse Grieskrichen/Pötting
    5. Union tgaplan St. Leonhard
    6. DSG UKJ Froschberg

     

     

    Freistadt gewinnt ÖM U18m

    19.03.2023, Enns

    Die ÖM u18 der männlichen Jugend fand heuer in Enns mit 5 Mannschaften statt, leider musst 2 Teams sehr kurzfristig krankheitsbedingt absagen.

    In der Vorrunde sicherte sich Freistadt vor Enns und Schwanenstadt den 1. Platz mit 3 Siegen und 1 Unentschieden. Etwas Verletzungspech hatte die UFG Grieskirchen, die leider einen ihrer Spieler mit Knieproblemen nicht mehr einsetzen konnten.

    Das Spiel um Platz 4 war eine enge Sache zwischen UFG Grieskirchen (zu viert) und ÖTB Kirchdorf, welches sich UFG Grieskirchen mit 2:1 Sätzen sichern konnte. Das Halbfinale war nicht für schwache Nerven. Enns dominierte den ersten Satz gegen Schwanenstadt klar, lag aber im 2 Satz 6:10 zurück. Diesen Rückstand konnten die jungen Ennser wett machen und den Satz noch 12:10 gewinnen.

    Auch das Finale war eine spannenden Angelegenheit. Die beiden Mannschaften zeigt den zahlreichen Fans Faustball auf höchstem Niveau. Den ersten Satz holte sich Enns mit ihrem wieder fitten Hauptangreifer Michael Klaffenböck. Im zweiten Satz ein hin und her, bei dem sich am Ende Freistadt durchsetzen konnte. Es war ein Entscheidungssatz notwendig, bei dem sich Freistadt mit 6:1 absetzen konnte. Die Ennser Trainer rüttelten ihre Jungs nochmal wach und Enns konnte auf 6:6 ausgleichen und sogar mit 7:6 in Front gehen. Nun waren die Freistädter wieder gefordert, die sich ebenfalls durch deutliche Wort von Jeansi wieder auf die Siegerstraße begaben und den Satz mit 11:7 sicherten. Neuer Österreichischer Meister ist somit Union Compact Freistadt.

    Alles in allem eine super organisierte Veranstaltung. Herzlichen Dank an die Ennser Faustballfamilie.

    Bericht: Dietmar Butter

    EndErgebnis U18M Halle 2023:

    1. Union Compact Freistadt
    2. AWN TV HAKA Wohnplan Enns
    3. Union Schwanenstadt
    4. UFG Sparkasse Grieskrichen/Pötting
    5. ÖTB Kirchdorf

     

    Downloadpdf  pdf-icon158.46 Kb
    Ergebnisse ÖM 2023 Halle U12w
    Downloadpdf  pdf-icon266.15 Kb
    Ergebnisse M 2023 Halle U12m.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon103.21 Kb
    Ergebnisse M 2023 Halle U14w.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon74.76 Kb
    Ergebnisse M 2023 Halle U14m.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon60.39 Kb
    Ergebnisse M 2023 Halle U16w.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon84.29 Kb
    Ergebnisse M 2023 Halle U16m.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon51.24 Kb
    Ergebnisse M 2023 Halle U18w.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon264.38 Kb
    Ergebnisse M 2023 Halle U18m.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon337.64 Kb
    Ergänzungsschreiben U14m_Halle2023.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon35.58 Kb
    Spielplan ÖM Jugend mU14 Halle 2023 - 5 Mannschaften.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon337.91 Kb
    Ergänzungsschreiben U14w_Halle2023.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon35.56 Kb
    Spielplan ÖM Jugend wU14 Halle 2023 - 5 Mannschaften.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon365.43 Kb
    Ergänzungsschreiben U18m_Halle2023.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon42.29 Kb
    Spielplan ÖM Jugend mU18 Halle 2023 - 7 Mannschaften.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon307.87 Kb
    Ergänzungsschreiben U18w_Halle2023.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon37.80 Kb
    Spielplan ÖM Jugend wU18 Halle 2023 - 6 Mannschaften.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon379.60 Kb
    Ausschreibung ÖM_U14m_Halle2023.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon380.46 Kb
    Ausschreibung ÖM_U14w_Halle2023.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon381.25 Kb
    Ausschreibung ÖM_U18m_Halle2023.pdf
    Downloadpdf  pdf-icon380.07 Kb
    Ausschreibung ÖM_U18w_Halle2023.pdf


    [designed by studio10]