zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. VORSCHAU - 1. Runde Frauen Faustball Bundesliga.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Logo_BSFZFaakerSee_quer_neg_4c_RGB

Bundessportorganisation

Sportministerium
Austrian-Sports

Team Rot-Weiss-Rot
ORF

IMSB

NADA Austria

IFA - International Fistball Association

EFA - European Fistball Association

zurück

VORSCHAU - 1. Runde Frauen Faustball Bundesliga

Laakirchen will nach Hallentitel auch am Feld an die Spitze

Der Kampf um die Final 3 Tickets beginnt

WELS/ARNREIT/LINZ. Am kommenden Wochenende starten die Rückrunden der Frauen Faustball Bundesliga. Nußbach, Laakirchen und Urfahr nehmen die Favoritenrolle ein, doch auch Voest Linz spielt vorne mit und will Druck machen. Arnreit und Wels wollen das Meister Play-Off von hinten aufrollen.

Nußbach nimmt Favoritenrolle ein

Schon am Samstag treffen in Wels die Tabellenspitze Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach und Tabellenvorletzer FSC Wels 08 zusammen. Nach der Teilnahme am World-Tour Final sind die Nußbacherinnen perfekt aufeinander eingestimmt, ihr Ziel ist ese ein kompaktes Spiel zu zeigen und einen Sieg einfahren. Trotzdem sind die Welserinnen nicht zu unterschätzen. Nach Rückkehr von Kapitänin Tanja Weigert stehen den Welserinnen drei Schlägerinnen und somit eine große Flexibilität zur Verfügung. Tanja Weigert ,welche ihr Comeback nach ihrer Schulter-OP feiert, will sich in der neuen Saison beweisen. „Es wird nicht nur für den Verein eine wichtige Saison, sondern auch für mich persönlich. Ich will mich mich wieder herantasten und für die Mannschaft eine Unterstützung sein.“, so Tanja Weigert.

Schlagabtausch in Arnreit

In Arnreit treffen die Gastgeberinnen auf den FBC ABAU Urfahr. Nachdem Urfahr mit dem 2. Platz nach der Herbstsaison ins Rennen geht und Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit das Schlusslicht des Meister Play-Offs bildet, gelten die Urfahranerinnen als Favoriten. Jedoch hat Arnreit die Möglichkeit auf eine altbewährte Abwehrspielerin zurückzugreifen. Susanne Hartl will nach ihrer langen Babypause das Team aus Arnreit wieder unterstützen. Die Arnreiterinnen wollen voll angreifen und die Urfahranerinnen unter Druck setzen. „Wir sind nicht zu unterschätzen und werden versuchen unser volles Potenzial auszuschöpfen. Mit Hartl Susi haben wir wieder eine wichtige Stütze in der Abwehr. Wir möchten uns vor heimischen Publikum beweisen und Urfahr unter Druck setzen.“, so Kapitänin Tanja Gahleitner.

Voest und Laakirchen auf Augenhöhe

Ebenfalls am Sonntag findet in Linz das Spiel SK Voest gegen ASKÖ Laakirchen Papier statt. Ein Spiel auf Augenhöhe wird erwartet, so gehen die Linzer als Tabellendritter und die Laakirchner als Tabellenvierter in diese Frühjahrssaison. Das Ziel der Laakirchner ist das Final 3, nach dem Hallenstaatsmeistertitel wollen sie auch am Feld zeigen, wie stark sie aufgestellt sind. „Der Hallentitel hat viel Motivation auch in die Freiluftvorbereitung mitgebracht, die Mädels sind jetzt schon gierig auf die Meisterschaft.“, so Trainer Coach Dietmar Wohlfahrt über seine Mannschaft. Aber auch die Linzerinnen wollen ein Wort um den Sieg mitreden. Nach dem tollen 3. Platz in der Herbstsaison, greifen die Linzerinnen an, sie wollen beweisen, dass sie auch das Zeug für das Final 3 haben.

Im Aufstiegs-PlayOff kämpfen alle Mannschaften um die heißbegehrten Plätze in der 1. Bundesliga. Dabei treffen ÖTB TV Neusiedl gegen die junge Mannschaft Union Reichenthal. ASVÖ SC Höhnhart starten mit einem Heimspiel gegen FBV Grieskirchen in die Frühjahrssaison. In Münzbach treffen die Gastgeberinnen Union Greisinger Münzbach auf Union Compact Freistadt.

Im Abstiegs-PlayOff starten UFBC Rohrbach-Berg gegen ASKÖ Seekirchen in die Saison. Gegen das Tabellenschlusslicht wollen die Mühlviertlerinnen einen Sieg einfahren und somit einen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Union Waldburg startet als Tabellenspitze in die Frühjahrssaison gegen Union tgaplan St. Leonhard. Dabei spielt Waldburgs Neuzukömmling Lisa Rührnößl als Schlägerin gegen ihre alte Mannschaft. Die Tabellennachbarn DSG Union Hirschbach und Union Raiffeisen St.Veit kämpfen auf Augenhöhe um den Sieg.

Spielpläne und Tabellen

Bildnachweis: BEWO

03.05.2018 20:13

zurück



[designed by studio10]