zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. World Games 2017, Tag 3.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
zurück

World Games 2017, Tag 3

Kapitän Jean Andrioli vom Faustball Team Austria

Vorrunde gewonnen Halbfinale verloren.

Österreich spielt morgen um Bronze.

Österreich gewinnt die Vorrunde World Games 2017 in Wroclaw/Polen. Das Halbfinale gegen die Schweiz geht mit 0:3 verloren. Deutschland und Schweiz im Finale.

Nach der Vorrunde lacht Österreich noch von der Tabellenspitze.

Nachdem Deutschland im ersten Halbfinale Brasilien keine Chance lässt und souverän mit 3:0 (11:06, 11:05, 11:07) ins Finale einzieht, rittern im Anschluß Österreich und die Schweiz im 2. Halbfinale um das zweite Finalticket.

Von Beginn an entwickelt sich eine enge Partie, keine der Mannschaften kann sich mehr als zwei Punkte Vorsprung erspielen. Es folgen Satzbälle für die Schweizer, Österreich schafft aber den Ausgleich. Dann zwei Satzbälle auf Seiten Österreichs, die aber nicht genützt werden können. Das bessere Ende hat letztlich die Schweiz und gewinnt den heiß umkämpften Satz mit 15:13.

Der zweite Satz ist nicht minder eng und spannend als der erste. Österreich läuft einem knappen Rückstand hinterher, kann erst gegen Ende des Satzes zum 9:9 ausgleichen. Zwei Punkte für die Schweiz folgen, und Satz zwei ist mit 11:09 ebenfalls auf der schweizer Habenseite. Österreich muss einem 0:2 Satzrückstand hinterhereilen.

Auch im dritten Satz gehen die Schweizer in Führung. Debütant Pühringer kommt für Gürtler ins Spiel. Andrioli & Co fighten sich zurück und gleichen zum 4:4 aus. Die Schweiz legt einen Punkt vor, Österreich gleicht wieder aus. Zwischenzeitlich ist in der Defensive Walchshofer für Gschwandtner im Spiel. Bei 6:5 erstmals die österreichische Führung, die bis zum 10:8 hält und Österreich zwei Satzbälle bringt. Aber die Schweizer halten dagegen, und gleichen zum 10:10 aus. Ein umstrittener Ball an der Seitenlinie wird vom Schiedsrichter gut gegeben, somit 11:10 und Matchball Schweiz. Andrioli riskiert im Service und gleicht aus. Der Hauptangreifer der Schweizer, Lukas Lässer antwortet mit einem Ass zum 12:11 und holt den 2. Matchball für die Eidgenossen.
Österreichs Zuspiel gerät zu lang, landet unerreichbar im Netzband, und Österreichs Finalträume sind ausgeträumt.
Die Schweiz gewinnt auch den dritten Satz knapp mit 13:11, das Spiel mit 3:0 Sätzen und steht gegen Titelverteidiger Deutschland im Finale der 10. World Games in Polen.

Betroffene Gesichter beim Team Austria und den österreichischen Fans – unter ihnen BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer, Karate-Weltmeisterin Alisa Buchinger und das Boccia-Team, das zu Mittag mit Bronze die erste World Games Medaille für Österreich holen konnte – trotz eines 0:3 musste man sich durchaus knapp geschlagen geben.

Somit ist am morgigen Abschlusstag Brasilien Gegner im Spiel um Bronze.

Aus Wroclaw/Polen: Hannes Dinböck und Stefan Gusenleitner

 

Österreich – Brasilien (Vorrunde) 3:1 (12:10 | 12:14 | 11:08 | 11:09)

Österreich – Schweiz (Halbfinale) 0:3 (13:15 | 09:11 | 11:13)

Alle Ergebnisse des 3. Tages der 10. World Games 2017 in Wroclaw, Polen

 

24.07.2017 19:10

zurück



[designed by studio10]