zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. VORSCHAU - Männer Bundesliga 5. Runde 1. BL und 3. Runde 2. BL.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
zurück

VORSCHAU - Männer Bundesliga 5. Runde 1. BL und 3. Runde 2. BL

VORSCHAU - Männer Bundesliga 5. Runde 1. BL und 3. Runde 2. BL

Kremsmünster und Grieskirchen unter Zugzwang! 

Nach nur je einem Sieg in 4 Runden müssen für Kremsmünster und Grieskirchen dringend Punkte her. Urfahr ist in Bozen klarer Favorit. Froschberg möchte sich zuhause gegen Meister Freistadt nicht verstecken. In der 2. Bundesliga West könnten Ottensheim und die Zweier-Tigers weiter ungeschlagen bleiben. In der Ostliga sollte sich das Spitzenfeld erstmals trennen.

Nach 3 Niederlagen in Folge sollen wieder Punkte für Kremsmünster her!

Möchte das Team vom TuS Raiffeisen Kremsmünster weiterhin noch um die Top 6 und damit um die Qualifikation fürs Meister Play Off mitreden, muss unbedingt ein Sieg gegen Aufsteiger AWN TV Enns her. Die Kremstaler starteten zwar standesgemäß mit einem 4:1 gegen Froschberg in die Herbstsaison, danach lief es aber nicht mehr rund. Vor allem die Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Bozen schmerzt sehr. Die noch sieglose Truppe aus Enns kann sich zwar nur mehr rechnerisch unter den ersten sechs Teams platzieren, auf den ersten Saisonsieg sind sie trotzdem heiß und damit brandgefährlich.

Grieskirchen erstmals Underdog gegen Vöcklabruck

Das Team der UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting war wie die Mannschaft aus Kremsmünster in den letzten Jahren nicht aus dem Meister Play Off wegzudenken. Heuer könnte es erstmals anders sein. Grieskirchen steht mit nur zwei Punkten auf Platz 7 und damit gehörig unter Zugzwang. Dass in dieser Runde mit den Union Tigers Vöcklabruck ein Team wartet, dass heuer erst eine Niederlage einstecken musste, macht die Sache nicht einfacher. Die Tigers hingegen wollen nach dem ersten Punkteverlust am vergangenen Wochenende wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. „Wir wollen die nächsten Punkte! Begegnungen gegen Grieskirchen waren in der jüngsten Vergangenheit immer hart umkämpft, deshalb müssen wir 100% geben.“, weiß Tigers-Abwehrspieler Andreas Feichtenschlager um die Gefährlichkeit der Trattnachtaler.

Für Froschberg zählt gegen Meister Freistadt jeder Satz!

DSG UKJ Froschberg hat kommenden Sonntag im Aufeinandertreffen mit Meister und Tabellenführer Union Compact Freistadt nichts zu verlieren und will vor Heimpublikum einen Satz gewinnen, denn im Kampf um den Einzug ins Meister Play Off könnte dieser am Ende den Unterschied machen. Mit Froschberg, Bozen, Kremsmünster und Grieskirchen liegen vier Teams nur durch zwei Punkte getrennt auf den Plätzen 4-7. Die Mühlviertler hingegen sind in dieser Saison noch ungeschlagen und auf bestem Kurs in Richtung Herbstmeistertitel. Froschberg Kapitän Valentin Weber gibt sich jedoch kämpferisch: „Für uns zählt hier jeder gewonnene Satz! Auch gegen Freistadt ist dies für uns nicht unmöglich, das haben wir schon in der Halle gezeigt.“

Urfahr auswärts in Bozen erstmals ohne Mueller!

Der Brasilianer Sergio Mueller ist schon für seinen Stammverein in Südamerika freigegeben. Der FBC ABAU Linz Urfahr muss daher seine Defensive etwas umbauen. Trotzdem sind sie auf alle Fälle klarer Favorit in Südtirol. Trainer Weiß Martin weiß aber: „Bozen hat schon Enns und Kremsmünster besiegt und hat mit Armin Runer einen Angreifer von europäischer Spitzenklasse. Wir müssen voll konzentriert spielen, um die zwei Punkte mit nachhause zu nehmen.“

2. Bundesliga West: Welches Team kann den Anschluss an Ottensheim und die Tigers 2 halten?

In Seekirchen treffen die SPG Lichtenau/Haslach, ASVÖ SC Höhnhart und die Gastgeber aufeinander. Alle drei Teams befinden sich derzeit im Tabellenmittelfeld. OÖ-Aufsteiger Lichtenau überraschte zuletzt mit einem Sieg gegen Laakirchen, auch sonst kann man auf gute Leistungen zurückblicken. Diese werden auch nötig sein. Höhnhart musste in dieser Saison zwar bereits drei Niederlagen hinnehmen, alle Spiele waren aber hart umkämpft und man ging gleich zweimal über die volle Distanz. Diesmal soll es endlich klappen, auch knappe Spiele für sich zu entscheiden. Gastgeber Seekirchen hat aufgrund einer Verschiebung zwei Spiele weniger und ist heiß wieder Punkte einzufahren.
Die Union Tigers Vöcklabruck treffen zuhause auf die Tabellenschlusslichter Union City Fitness Grünburg und TuS Raiffeisen Kremsmünster 2 und gehen in beide Spiele als klarer Favorit. Das Team aus Kremsmünster will im Derby gegen Grünburg erstmals anschreiben.
ASKÖ Laakirchen sollte zwei Siege einfahren, um weiter im Rennen um die Top 3 zu bleiben. Gegen Lichtenau mussten sie vergangenes Wochenende einen Dämpfer hinnehmen. Auch am Sonntag gegen den bislang ungeschlagenen TSV Ottensheim wird es nicht leichter werden. Die Ottensheimer könnten mit zwei Siegen ein Entscheidungsspiel um den Herbstmeistertitel am darauffolgenden Wochenende erzwingen.

2. Bundesliga Ost: Welche Teams können sich absetzen?

Im Kampf um die Top 3 und damit um die Tickets fürs Aufstiegs Play Off ist es äußerst spannend. Mit Union St. Leonhard, Union Arbing, SPG Polizei Jedlesee und Union Waldburg haben gleich vier Teams die gleiche Punkteanzahl. Mit SC Laa/Thaya und DSG SU Hirschbach lauern zwei starke Teams mit nur zwei Punkten Rückstand. Diese beiden Teams treffen im Mühlviertel aufeinander. Der Sieger könnte weiter Hoffnungen auf die Top 3 haben.
In Waldburg duellieren sich neben den Gastgebern das Team aus St. Leonhard und vom SV MM Frohnleiten. Die noch punktelosen Steirer sind dabei krasser Außenseiter. Im Duell zwischen den oberösterreichischen Teams könnte eine Vorentscheidung im Aufstiegskampf fallen. „Wir hoffen an die guten Leistungen in Münzbach anknüpfen zu können und dadurch weitere Punkte gegen Frohnleiten und die Union St. Leonhard sammeln zu können“, so Waldburg-Abwehrspieler Daniel Ruhsam.
Auch in Wien könnte eine weitere Vorentscheidung fallen. Arbing und Polizei Jedlesee zählen zum Tabellenspitzenfeld, das direkte Duell ist daher extrem wichtig. Nicht zu unterschätzen ist aber das dritte Team der Runde, Union Greisinger Münzbach. Für die Münzbacher lief die Saison bislang nicht nach Wunsch, endlich will man in Form kommen.

Foto:

Christopher Ahrens wird mit seinem Team alles geben müssen, um wieder auf die Erfolgsspur zu kommen (Michael Ahrens)4

Spielpläne und Tabelle:

http://www.oefbb.at/de/faustball-bundesliga

22.09.2017 08:58

zurück



[designed by studio10]