zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. VORSCHAU - 2. Runde Frauen Bundesligen.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
zurück

VORSCHAU - 2. Runde Frauen Bundesligen

VORSCHAU - 2. Runde Frauen Bundesligen

Kann Wels den Erfolgslauf fortsetzen?

LAAKIRCHEN/ARNREIT/LINZ. Ein Schlagerspiel auf Augenhöhe in Arnreit zu erwarten, dort trifft die Heimmannschaft auf Wels! Urfahr und Nußbach sind an ihren Spielorten in der Favoritenrolle. Aufgrund einiger Überraschungen in der ersten Runde stehen manche Teams schon jetzt unter Zugzwang. Der Kampf um die Tickets fürs Meister Play-Off wird wohl ein erbitterter werden!

In der 1. Frauen Feld-Bundesliga werden auch an diesem Wochenende wieder sämtliche Begegnungen am Sonntag ausgetragen. Den Beginn machen dabei in Laakirchen die Frauen der Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach, des SK VÖEST Linz und des ASKÖ Laakirchen Papier. Nachdem Laakirchen in der letzten Woche zwei Niederlagen hinnehmen musste, dürfen sie sich jetzt keine Patzer mehr erlauben, um es ins Meister Play-Off zu schaffen. Dafür muss am Ende möglicherweise sogar ein Sieg gegen Urfahr oder Nußbach her. Gerade deshalb wird es besonders spannend werden, wie sich die Papierstädterinnen an diesem Wochenende präsentieren. Die Nußbacherinnen gelten auch in diesen Begegnungen als Favoritinnen, in der ersten Runde hatten sie jedoch gegen den ÖTB TV Neusiedl zu kämpfen. Die Überlegenheit, über die sie im letzten Herbst verfügten, haben sie heuer also (noch?) nicht. Der SK VÖEST Linz wird auf jeden Fall versuchen, jede Schwäche zu nutzen, die ihnen Nußbach oder Laakirchen zeigen. Sie konnten am vergangenen Wochenende Arnreit in die Schranken weisen und brennen auf weitere Siege.

Spannung ist auch in Arnreit am Sonntag garantiert, denn dort treffen die Mannschaften des FSC Wels 08, der Union Compact Freistadt und der Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit aufeinander. Die Heimmannschaft steht unter Zugzwang, denn auch sie sind derzeit noch punktelos und heiß auf den ersten Sieg in dieser Saison. Nachdem sie am vergangenen Wochenende ganz knapp an einem Sieg gegen den amtierenden Meister aus Urfahr vorbeigeschrammt sind, ist auf jeden Fall einiges zu erwarten von der Begegnung mit dem FSC Wels 08. Die Messestädterinnen starteten perfekt in die Saison und stehen damit auf Zwischenrang drei in der Tabelle. Vor allem weil Hauptangreiferin Tanja Weigert nach ihrer schweren Schulterverletzung wieder zurück ist, darf man gespannt sein, wie dieses Duell ausgehen wird. „Schöner kann man sich ein Comeback nicht vorstellen“, freut sich Weigert über die beiden Siege am letzten Wochenende „jetzt wollen wir natürlich auch weiterhin Punkte sammeln, um es auch ins Meister Play-Off zu schaffen!“. Die Union Compact Freistadt findet sich an diesem Wochenende in der Außenseiterrolle wieder, doch wenn sie sich gut präsentieren, sind sie auf jeden Fall immer für eine Überraschung gut.

Auch in Urfahr sind die Rollen klar verteilt. Die Gastgeberinnen des FBC ABAU Linz Urfahr sind die klaren Favoritinnen, wenn sie auf den ASVÖ SC Höhnhart und den ÖTB TV Neusiedl treffen. Die Neusiedlerinnen zeigten am vergangenen Wochenende zwar schon eine sehr vielversprechende Leistung gegen Nußbach und Freistadt, doch sie müssen trotz der ohnehin schon eher dünnen Personaldecke den verletzungsbedingten Ausfall von Elisabeth Ojo verkraften (Bänderriss im Sprunggelenk). Nichtsdestotrotz lautet das Saisonziel von Trainer Ritschel-Roschitz Einzug ins Meister Play-Off. Die Höhnharterinnen konnten am letzten Wochenende überraschen und siegten gegen Laakirchen, darum darf man gespannt sein, wie sie sich gegen Neusiedl schlagen werden. Die Innviertlerinnen haben aber auf jeden Fall bewiesen, dass mit ihnen zu rechnen ist. Für die Heimmannschaft aus Urfahr gelten wohl vier Punkte als klares Ziel, denn sie wollen den Herbstmeistertitel.

In der 2. Frauen Feld-Bundesliga treffen am Sonntag in Rohrbach die Frauen der UFBC Rohrbach-Berg auf den FBV Grieskirchen und die TSU St. Veit/Pongau. Die Rohrbacherinnen wollen auf heimischem Boden die erste Runde vergessen machen und Siege einfahren. Doch der FBV Grieskirchen wird da wohl etwas dagegen haben. Die Frauen der TSU St. Veit/Pongau spielen erstmals in der Bundesliga und werden wohl trotz ihres Sieges gegen Seekirchen an diesem Wochenende eher als Außenseiter gelten.

In Seekirchen treffen mit Münzbach und Waldburg gleich zwei Teams aufeinander, die einen Traumstart in die Saison erwischt haben. Wir dürfen gespannt sein, wer von den beiden das Mühlviertler Derby gewinnen kann. Der ASKÖ Seekirchen hat derzeit noch keine Punkte am Konto, will dies aber schnellstmöglich ändern.

Ebenfalls am Sonntag treten die Frauen der Union Reichenthal auf eigener Anlage gegen Union St. Leonhard und DSG Union Hirschbach an. Die Reichenthalerinnen legten in ihren ersten Begegnungen in der Bundesliga erfolgreich ihre Talentprobe ab und haben nun Lunte gerochen. Die Mannschaft aus St. Leonhard musste am vergangenen Wochenende zwei ganz knappe Niederlagen hinnehmen und möchte an diesem Wochenende auf jeden Fall anschreiben. Aber die routinierten Hirschbacherinnen haben da auch noch ein Wörtchen mitzureden und die werden es den anderen Teams sicher nicht leicht machen.

1. Frauen Bundesliga
  Sonntag, 17. September 2017, 9:30 – Faustballplatz Laakirchen
    Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach x SK VÖEST Linz x ASKÖ Laakirchen Papier
  Sonntag, 10.September 2017, 10:00 – Sportplatz Arnreit
    FSC Wels 08 x Union Compact Freistadt x Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit
  Sonntag, 10. September 2017, 13:00 – ABC Linz-Urfahr
    SC Höhnhart x ÖTB TV Neusiedl x FBC ABAU Linz Urfahr

2. Frauen Bundesliga
  Sonntag, 17. September 2017, 13:00 – Sportanlage Rohrbach-Berg
    FBV Grieskirchen x TSU St. Veit/Pongau x UFBC Rohrbach/Berg
  Sonntag, 17. September 2017, 13:00 – Schulsportplatz Seekirchen
    Union Greisinger Münzbach x Union Waldburg x ASKÖ Seekirchen
  Sonntag, 17. September 2017, 13:00 – Sportplatz Reichenthal
    Union St. Leonhard x DSG Union Hirschbach x Union Reichenthal

Fotonachweis

Michael Ahrens

13.09.2017 10:31

zurück



[designed by studio10]