zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. VORSCHAU - 1. Runde Frauen Bundesliga.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
zurück

VORSCHAU - 1. Runde Frauen Bundesliga

VORSCHAU - 1. Runde Frauen Bundesliga

Die Jagd auf Nußbach und Urfahr beginnt!

WELS/ARNREIT/FREISTADT. Am kommenden Wochenende beginnt die Rückrunde der Frauen Faustball Bundesliga. Da Letztjahresmeister Urfahr wieder auf den vollen Kader zugreifen kann, zählen sie mit Hallenmeister Nußbach wohl zu den Favoriten. Es gilt abzuwarten, ob sich Laakirchen auch am Feld beweisen kann. Arnreit und Wels befinden sich ebenfalls in Lauerposition auf die Spitze.

In Wels beginnt die Rückrunde der Meisterschaft für das Heimteam gleich mit einer schwierigen Aufgabe, die immer noch ersatzgeschwächten Messestädterinnen treffen auf die Hallenmeisterinnen aus Nußbach. Da sich Union Raiffeisen Haidlmair Nußbach im Herbst keine Patzer leistete und sich ungeschlagen zum Herbstmeister gespielt hat, wird das wohl eine harte Nuss für den FSC Wels 08. Die Welserinnen sind jedoch für ihren Kampfgeist bekannt und können auf eine sehr starke Abwehrreihe zurückgreifen. Es gilt abzuwarten, ob Nußbach den Schwung der Hallensaison mitgenommen hat, oder ob Wels in der Pause Boden auf die Kremstalerinnen gut machen konnte. „Wir startet gleich gegen einen Hammer-Gegner. Eine schwierige Aufgabe, die uns aber gleichzeitig die Chance gibt zu sehen, wo wir im Moment stehen. Natürlich ist Nußbach Favorit, dennoch wollen wir vor den eigenen Fans eine gute Leistung zeigen und unseren Gästen entschlossen Paroli bieten “, sagt Wels-Abwehrspielerin Viktoria Peer.

In Arnreit kommt es gleich zu Beginn zu einer wichtigen Partie, denn dort treffen zwei Mannschaften aufeinander, die wohl im direkten Konkurrenzkampf um Final3-Plätze stehen werden. Die Frauen der Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit konnten sich im Herbst etwas überraschend den 3. Zwischenrang sichern. Mit gleicher Punktezahl, aber aufgrund der Satzdifferenz landete ASKÖ Laakirchen Papier hinter den Mühlviertlerinnen. Während sich im Herbst die Arnreiterinnen durchsetzen konnten, war die Bilanz in der Halle ausgeglichen. Doch am Ende konnte Laakirchen hauchdünn vor Arnreit ins Final3 einziehen und sich schlussendlich in der Halle sogar die Silbermedaille holen. Das wird wohl eine Nervenprobe für beide Teams, denn möglicherweise entscheidet dieses Spiel am Ende auch wer ins Final3 im Juli in Vöcklabruck einziehen wird. „Wir wissen wie wichtig dieses Spiel für uns ist, aber wir haben gut trainiert und sind gut gerüstet. Arnreit ist immer ein harter Gegner, aber der zweite Platz in der Halle hat uns zusätzlich gepusht. Wir haben Blut geleckt und wollen natürlich auch am Feld wieder vor so einer Kulisse spielen. Da müssen wir in jeder Partie alles geben!“ gibt sich Laakirchen-Angreiferin Carina Steindl kämpferisch.

Am Sonntag treffen in Freistadt die Gastgeberinnen der Union Compact Freistadt auf FBC ABAU Linz Urfahr. Damit haben die jungen Freistädterinnen gleich zu Beginn wohl ein schweres Los erwischt. Mit dem kompletten Kader und der Verstärkung von Jana Pinsker gelten die Urfahranerinnen gemeinsam mit Nußbach wohl als Titelfavoriten. Die Freistädterinnen können frei aufspielen, denn sie haben das Meister Play-Off erreicht und können ihre eigenen Erwartungen nun nur mehr übertreffen. „Nachdem wir wieder auf den vollen Kader zurückgreifen können, lautet das Motto voller Angriff! Wir wollen den Schwung der Vorbereitungsphase mitnehmen und unser Saisonziel Final3 möglichst frühzeitig finalisieren.“, so die nun wieder voll einsatzfähige Urfahr-Abwehrspielerin Karin Kempinger.

Im Aufstiegs Play-Off werden an diesem Wochenende gleich vier Runden ausgetragen. Das eigentlich in der letzten Runde geplante Aufeinandertreffen von ÖTB TV Neusiedl und Union Waldburg findet bereits am Sonntag statt. Somit stehen für diese beiden Mannschaften an diesem Wochenende Doppelrunden am Programm. Neusiedl trifft dabei am Samstag mit Hirschbach auf einen der Absteiger der vergangenen Saison. Die Niederösterreicherinnen gelten aber aufgrund der Abgänge der beiden Mannschaftsstützen Doris Eidenberger (Karriereende) und U18 Nationalteamkapitänin Jana Pinsker (Wechsel zu Urfahr) als Favoritinnen. Die Waldburgerinnen treffen am Samstag mit SK Vöest Linz auf eine sehr erfahrene Mannschaft.
Für den ASVÖ SC Höhnhart geht es gleich in der ersten Runde nach Salzburg, wobei der ATSV Salzburg eher als Außenseiter in diese Partie geht.

Meister Play-Off
  Samstag, 6. Mai 2017, 13:30 – FSC Faustballplatz, Wels
    FSC Wels 08 x Union Raiffeisen Haidlmair
  Samstag, 6. Mai 2017, 17:00 – Sportplatz Arnreit
    Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit x ASKÖ Laakirchen Papier
  Sonntag, 7. Mai 2017, 13:00 – Marianumsportplatz Freistadt
    Union Compact Freistadt x FBC ABAU Linz Urfahr

Spielplan Aufstiegs Play-Off

Spielplan Abstiegs Play-Off

Fotonachweis

Michael Ahrens

02.05.2017 18:20

zurück



[designed by studio10]