zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ERGEBNISSE - Männer Bundesliga 4. Runde 1. BL und 2. Runde 2. BL.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
zurück

ERGEBNISSE - Männer Bundesliga 4. Runde 1. BL und 2. Runde 2. BL

ERGEBNISSE - Männer Bundesliga 4. Runde 1. BL und 2. Runde 2. BL

Urfahr macht Freistadt zum Tabellenleader!

Vöcklabruck muss gegen Urfahr die erste Saisonniederlage hinnehmen. Froschberg gewinnt das Aufsteigerduell gegen Enns und Bozen macht überraschend Punkte gegen Kremsmünster! In der 2. Bundesliga West bleiben Ottensheim und Vöcklabruck 2 weiter ungeschlagen, in der Ostliga haben gleich die ersten vier Teams dieselbe Punkteanzahl!

Erste Saisonniederlage für die Tigers!

Im Top-Duell der Runde zwischen Union Tigers Vöcklabruck und FBC ABAU Linz Urfahr schenkten sich die beiden Mannschaften bei schwierigen Bedingungen von Beginn an nichts. Die ersten vier Sätze entscheidet jeweils die Mannschaft auf der vermeintlich besseren Seite für sich. Danach reißt der Faden im Spiel der Tigers und Urfahr sichert sich Satz 5 recht deutlich. Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch im 6. Satz ab. Erst beim Stand von 1:5 finden die Vöcklabrucker wieder besser in die Partie und haben beim Spielstand von 10:10 auch die Chance auf den Satzgewinn. Doch Patrick Piermann behält die Nerven und bringt auch diesen Satz für die Linzer ins Trockene. Somit endet das Spiel mit 4:2 für FBC ABAU Linz Urfahr. „Heute war definitiv mehr möglich. Die ersten 4 Sätze waren auf Top-Niveau, wir konnten Patrick großteils entschärfen und selbst viel Druck erzeugen. Er hat dann sein Spiel etwas umgestellt und uns mit kurzen Bällen eiskalt erwischt. Darauf zu reagieren, muss uns nächstes Mal besser gelingen“, resümiert Tigers-Abwehrspieler Elias Walchshofer.

Freistadt erobert Tabellenspitze!

Nach dem 4:0 gegen SPG Grieskirchen/Pötting lacht die Union Compact Freistadt als alleiniger Leader von der Tabellenspitze. Nur im ersten Satz hadert die Compact-Fünf mit dem Zuspiel und Kapitän Jean Andrioli muss am Service seine ganze Klasse zeigen. Die folgenden Sätze sind dann eine klare Angelegenheit für die Freistädter. Als einziges noch ungeschlagenes Team befinden sich die Mühlviertler damit auf Platz 1.

Urfahr kann an diesem Wochenende voll punkten!

Für den FBC ABAU Linz Urfahr ging es nach dem knappen Sieg gegen die Tigers am Sonntag weiter ins Nachtragspiel gegen SPG Grieskirchen/Pötting. Hier erwischten die Linzer in jedem Satz den besseren Start und spielten den Vorsprung jeweils sicher heim. Lediglich im vierten Satz kann Grieskirchen noch einmal zum 9:9 ausgleichen. Urfahr behält aber die Nerven und gewinnt den Satz 11:9 und das Spiel souverän 4:0. Die Linzer schieben sich damit auf den zweiten Tabellenrang vor.

Froschberg auch gegen Mitaufsteiger Enns siegreich!

Das noch punktelose Team vom AWN TV Enns war in dieser Runde beim DSG UKJ Froschberg zu Gast. Sie zeigten dabei immer wieder gute Übersicht im Angriffsspiel und verwandelten einen 3:6 Rückstand noch in einen 11:9 Satzerfolg. Fehleranfällige Froschberger können sich aber im Laufe des Spiels stabilisieren und vor allem die Big Points erzielen. Entscheidend war wahrscheinlich ein hart umkämpfter zweiter Satz, den sich die Linzer aber knapp sichern konnten. Auch die weiteren drei Sätze gewann eine kompaktere Froschberg-Fünf. „Man hat gemerkt, dass für beide Mannschaften viel auf dem Spiel stand und daher viele Aktionen verkrampft wirkten.“, meint Froschberg-Zuspieler Lukas Machetanz, freut sich aber über zwei wichtige Punkte.

Für Kremsmünster wird es nach der Niederlage gegen Bozen nun eng!

Als leichter Favorit in die Partie gegen den SSV Bozen gestartet, war der TuS Raiffeisen Kremsmünster bald mit 0:2 im Rückstand. „Vor allem in der Defensive waren wir schlecht und sind mit dem nassen Boden überhaupt nicht zurecht gekommen“, so Ersatz-Coach Kronsteiner, der sich im zweiten Satz selbst einwechselte und Stefan Winterleitner in die Abwehr beorderte. Der TuS kämpfte aufopfernd, allerdings war offensichtlich, „dass das Team zur Zeit keine Einheit darstellt, dadurch extrem verunsichert wirkt.“ Nun rangiert der TuS mit nur 2 Punkten auf Rang 7, was gleichbedeutend mit dem Gang ins Aufstiegs-Play-Off wäre.

Zweier-Tigers zur Tabellenführung in der der 2. Bundesliga West!

Die Union Tigers Vöcklabruck 2 gewinnen am zweiten Spieltag das Bezirksderby gegen ASKÖ Laakirchen Papier klar mit 3:0. Auch gegen Aufsteiger SPG Lichtenau/Haslach bleiben sie souverän und holen damit die Tabellenführung. Laakirchen muss indes im Kampf um die Top 3 (und damit um die aufstiegsberechtigten Plätze) einen schweren Rückschlag hinnehmen, denn auch gegen Lichtenau bleibt man bei der 1:3 Niederlage punktelos. Weiter ungeschlagen bleibt dafür der TSV Ottensheim: Nur im ersten Satz gegen ASVÖ SC Höhnhart und im letzten Satz gegen TuS Raiffeisen Kremsmünster 2 hat man leichte Probleme, kann letztendlich aber deutliche Siege einfahren. Höhnhart holt im Spiel gegen Kremsmünster den ersten Saisonsieg. Die Runde zwischen Union City Fitness Grünburg, ASKÖ Seekirchen und FSC Wels 08 musste aufgrund von Unbespielbarkeit des Plates verschoben werden. Ein Ersatztermin folgt.

2. Bundesliga Ost: Die ersten vier Teams mit gleicher Punkteanzahl!

In Frohnleiten können die Gäste vom SPG Polizei/Jedlesee voll punkten. Gelingt gegen DSG SU Hirschbach noch ein recht deutlicher Sieg, sind sich die Wiener gegen die Gastgeber nach der 2:0 Satzführung wohl schon zu siegessicher. Der SV MM Frohnleiten kann zum 2:2 ausgleichen, ehe die Polizisten noch einmal den Druck erhöhen, den fünften Satz für sich entscheiden und damit 4 Punkte nach Hause fahren. Auch in Münzbach kann eine Gastmannschaft voll anschreiben: Das junge, vielversprechende Team der Union Waldburg holt zuerst einen ungefährdeten 3:0 Sieg gegen NÖ-Aufsteiger SV Würth Böheimkirchen. Im Spiel gegen Union Greisinger Münzbach müssen die Waldburger nur den dritten Satz abgeben. Im vierten Satz kann man die Leistung wieder voll abrufen und mit einem 11:7 den Sieg fixieren. Münzbach betreibt beim 3:0 Sieg gegen Böheimkirchen Schadensbegrenzung. Die Waldburger drängen sich mit den zwei Siegen unter die Aufstiegskandidaten, zu welchen überraschenderweise auch der OÖ-Aufsteiger Union Arbing gehört. Gegen Union St. Leonhard muss man zwar die erste Saisonniederlage hinnehmen. Mit dem 3:1 Sieg gegen SC Laa/Thaya reihen sich die Arbinger aber auf dem zweiten Tabellenplatz ein. Die erste Saisonniederlage setzt es auch für Tabellenführer St. Leonhard gegen das Team aus Laa.

Foto:

Patrick Piermann beweist im Spiel gegen Vöcklabruck Nervenstärke (foto-bewo)

Spielpläne und Tabelle:

http://www.oefbb.at/de/faustball-bundesliga

17.09.2017 19:57

zurück



[designed by studio10]