zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ERGEBNISSE - 3. RUNDE MÄNNER HALLEN-BUNDESLIGA.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Logo_BSFZFaakerSee_quer_neg_4c_RGB

Bundessportorganisation

Sportministerium
Austrian-Sports

Team Rot-Weiss-Rot
ORF

IMSB

NADA Austria

IFA - International Fistball Association

EFA - European Fistball Association

zurück

ERGEBNISSE - 3. RUNDE MÄNNER HALLEN-BUNDESLIGA

ERGEBNISSE - 3. RUNDE MÄNNER HALLEN-BUNDESLIGA

Vöckalbruck weiter ungeschlagen - Grünburg noch sieglos

Die Vöcklabrucker unterstrichen ihre Leistung und sind weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Grünburg konnte, trotz Satzgewinn gegen Urfahr, auch dieses Wochenende keinen Sieg einfahren und ist weiter ohne Punkte. „Da wäre heute mehr möglich gewesen“, ärgert sich Zuspieler Andreas Zauner über die knappe Niederlage.

VÖCKLABRUCK UNSCHLAGBAR

Im Duell Erster gegen Zweiter gingen die Froschberger als Außenseiter ins Rennen. Die Linzer konnten nicht an die Leistung der letzten Runden anschließen und waren sofort 0:1 im Satzrückstand. Im zweiten Satz fand Froschberg zur gewohnten Form zurück und konnte den Satz klar für sich entscheiden. Ein knapp verlorener 3. Satz war dann die Spielentscheidung. Die Spielfreude der Froschberger war gebrochen und so verloren sie auch Satz Nummer 4. "Es war mehr drinnen, uns fehlt im Moment die Sicherheit im Spiel, mit der wir auch in knappen Situationen bestehen können", meint Kapitän Valentin Weber zur 1:3 Niederlage.

Grünburg weiter sieglos

Die Grünburger mussten punkten, um vom Abstiegsplatz wegzukommen. Gegen Kremsmünster fand man aber nie ins Spiel um machte viele unnötige Fehler. Ein klarer Sieg für Kremsmünster war die Folge.
Gegen das Tabellenschlusslicht Grünburg konnten die Urfahr-Cracks zu Spielbeginn auch nicht ihre volle Stärke ausspielen und Grünburg konnte gut mithalten. Den zweiten Satz entschieden die Traunviertler für sich. Auch im 3. Satz konnten die Gäste gut mithalten, verloren das Spiel aber mit 3:1.

Heimschlappe für Grieskirchen

In Grieskirchen trafen Freistadt, Münzbach und die Hausherren aufeinander. Die Grieskirchner konnten nur einen einzigen Satz ihrer zwei Spiele gewinnen. Diese Leistung ist zu wenig, um im Mittelfeld mitzuspielen. Wenn man sich nicht steigern kann, wird man sogar gegen den Abstieg spielen müssen. Freistadt hingegen spielte sicher, brachte ungefährdet beide Partien nach Hause und rückt damit auf den zweiten Tabellenplatz vor.

2.Bundesliga

In den ausgetragenen Begegnungen waren die Spiele ohne klare Favoriten gestartet. Alle Mannschaften konnten jeweils 2 Punkte erspielen. Einzig Kremsmünster 2 verlor beide Spiele und ist damit punktelos am Tabellenende.


Ergebnis 1.Bundesliga Männer – 3.Runde

DSG UKJ Froschberg – ATW TV Enns 0:3 (10:12/4:11/9:11)
Union Tigers Vöcklabruck - DSG UKJ Froschberg 3:1 (11:5/4:11/11:9/11:4)
Union Tigers Vöcklabruck - ATW TV Enns 3:1 (11:8/11:6/6:11/11:2)
TuS Raiff. Kremsmünster – Union City Fitness Grünburg 3:0 (11:7/11:5/11:1)
FBC ABAU Linz Urfahr - TuS Raiff. Kremsmünster 3:1 (11:13/11:8/13:11/14:12)
FBC ABAU Linz Urfahr - Union City Fitness Grünburg 3:1 (11:8/10:12/13:11/11:6)
Union Greisinger Münzbach - Union Compact Freistadt 0:3 (5:11/5:11/2:11)
UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting - Union Greisinger Münzbach 1:3 (11:6/8:11/6:11/1:11)
UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting - Union Compact Freistadt 0:3 (2:11/4:11/6:11)

ERGEBNIS 2.BUNDESLIGA MÄNNER – 3.RUNDE

ATW TV Enns 2– SC Laa/Thaya 3:2 (11:4/1:11/11:9/4:11/11:7)
DSG SU Hirschbach - ATW TV Enns 2 3:0 (11:7/11:9/11:8)
DSG SU Hirschbach - SC Laa/Thaya 0:3 (7:11/6:11/9:11)
SPG Polizei Jedlsee 1 – TuS Raiff. Kremsmünster 2 3:0 (11:4/11:1/11:8)
Union Greisinger Münzbach 2 - SPG Polizei Jedlsee 1 3:1 (11:9/11:13/11:9/11:3)
Union Greisinger Münzbach 2 - TuS Raiff. Kremsmünster 2 3:1 (7:11/11:4/11:5/13:11)

Foto: Andreas Zauner (Union Grünburg)  - Peter Benedik

10.12.2017 11:27

zurück



[designed by studio10]