zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Remeco Reichel Frauen Hallen BL - ERGEBNISSE.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Bundessportorganisation

Team Rot-Weiss-Rot 

IMSB
Sportministerium

ORF-SPORT   / Der 24-Stunden Sportkanal


WM Frauen
30.07. - 06.08.2014

Frauen-WM2014 in Dresden


Europameisterinnen
2011 + 2012 + 2013

 EUROPAMEISTERINNEN 2011, 2012 und 2013 ! - Faustball Team Austria Frauen

 

Vize-Weltmeisterinnen 2014
Europameisterinnen 2013

 Vize-Weltmeisterinnen 2014 und Europameisterinnen 2013: Das U18 Frauen-Nationalteam

Hot Spot

zurück

Remeco Reichel Frauen Hallen BL - ERGEBNISSE

Susanna Hartl - Union raiffeisen DIALOG Telekom Arnreit

Arnreit und Neusiedl fix im Final3!
Entscheidung um dritten Platz zwischen Wels und Urfahr

In der Frauen Remeco Reichel Faustball Hallenbundesliga stehen die beiden Finalisten des Vorjahres, Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit und Remeco Reichel SSB TV Neusiedl, bereits vor der letzten Runde des Grunddurchganges als Finalisten fest. Die Entscheidung um den dritten Finalplatz wird zwischen FSC Wels 08 und FBC Askö Urfahr fallen.

In der Frauen Remeco Reichel Faustball Hallenbundesliga blieb Titelverteidiger Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit auch diesmal ohne Satzverlust. Vor allem im Spiel gegen Feld-Vizemeister FBC Askö Urfahr zeigte sich Arnreit äußerst kompakt und konzentriert und ließ den Linzerinnen absolut keine Chance wobei die Linzerinnen, die sich auch sichtlich für das zweite Match gegen Neusiedl schonten, mit dem 0:11 im zweiten Satz die "Höchststrafe" kassierten die es bei Faustballspielen geben kann.: "Nur 7 Fehler in allen 3 Sätzen und das gegen die zweitbeste Feldmannschaft in Österreich ist einfach sensationell" schwärmte Betreuerin Katharina Hetzendorfer nach dem Match von der Form der Arnreiterinnen.
Gegen SU Raika Zwettl ließ die Konzentration des Tabellenführers etwas nach, es reichte aber dennoch zu einem überlegenen 3:0 Sieg womit Arnreit bereits vor der letzten Runde des Grunddurchganges als Erster feststeht und somit fix im Finale steht.

Gastgeber Remeco Reichel SSB TV Neusiedl zeigte sich ebenfalls in bester Form und siegte im ersten Spiel gegen SU Raika Zwettl mit 3:0 wobei aber die Gäste dank ihrer immer stärker werdenden Schlagfrau Luise Schlechtl nicht zu unterschätzen waren.
Gegen FBC Askö Urfahr hatten die Weinviertlerinnen zwar einen Durchhänger und mussten, nachdem sie im ersten Satz 3 Satzbälle von Urfahr noch abwehren konnten und diesen knapp für sich entschieden hatten, den zweiten Satz deutlich abgeben. Doch danach klappte bei Neusiedl die Abstimmung wieder optimal und die Roschitz-Fünf landete einen wichtigen 3:1 Sieg über den Konkurrenten um die Finalplätze. Somit sind auch die Weinviertlerinnen nicht mehr aus den Finalplätzen zu verdrängen.

Keine Überraschung gab es in Salzburg, wo sowohl FSC Wels 08 las auch Gastgeber ATSV Salzburg gegen Schlusslicht SK Vöest Linz mit 3:0 gewannen. Wels zeigte sich auch gegen Salzburg mit einem 3:0 Sieg deutlich überlegen und schob sich damit auf eine aussichtsreiche Position für die Final3 Teilnahme, die Messestädterinnen müssen diesen Platz in der letzten Runde im direkten Aufeinandertreffen gegen Urfahr verteidigen.

06.02.2011 14:52

zurück



[designed by studio10]