zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Müde Österreicher verlieren letzten EM-Test gegen die Schweiz klar mit 0:3.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Bundessportorganisation

Team Rot-Weiss-Rot 

IMSB
Sportministerium

ORF-SPORT   / Der 24-Stunden Sportkanal


Vizeweltmeisterinnen 2014
Europameisterinnen
2011 + 2012 + 2013

Vizeweltmeisterinnen 2014 und EUROPAMEISTERINNEN 2011, 2012 und 2013 ! - Faustball Team Austria Frauen


Vize-Weltmeisterinnen 2014
Europameisterinnen 2013
Vize-Weltmeisterinnen 2014 und Europameisterinnen 2013: Das U18 Frauen-Nationalteam

Hot Spot

zurück

Müde Österreicher verlieren letzten EM-Test gegen die Schweiz klar mit 0:3

Faustball-EM 2012 - 17. bis 19. August in Schweinfurt

Wenig entgegenzusetzen hatte das Faustball Team Austria den Gastgebern bei der Generalprobe für die in der kommenden Woche beginnenden Europameisterschaft in Schweinfurt (D).
Das neu formierte Team schlitterte in eine klare 10:12, 7:11, 7:11-Niederlage und hatte dabei große Schwierigkeiten, die variable Schweizer Offensive in den Griff zu bekommen.

"Vor allem die kurz gespielten Bälle ins Halbfeld machen mir noch große Sorgen" berichtet Teamchef Winfried Kronsteiner. "Da stimmte die Abstimmung noch nicht, wir brauchen etwas mehr Unterstützung von den Angreifern." Auch Jean Andrioli war nicht zufrieden mit der gezeigten Leistung: "Ich wurde von meinen Mitspielern mit tollen Vorlagen unterstützt, habe es aber leider nicht geschafft, diese auch zu verwerten. Vielleicht habe ich mein Krafttrainingsprogramm etwas übertrieben in der vergangenen Woche."
"Wir werden uns in der kommenden Woche anders präsentieren!" verspricht Kapitän Dietmar Weiß, der im letzten Satz noch mal versucht hat, das Ruder herumzureißen. "Wir werden unsere Hausaufgaben erledigen und aktiver und frischer in die Spiele gehen" spielt er dabei auch auf die 7-stündige Anreise an, die er aber nicht als Ausrede gelten lassen möchte.
In Summe also eine nicht ganz zufrieden stellende Generalprobe für die EM, für die Teamchef Kronsteiner allerdings nach wie vor sehr zuversichtlich ist: "Auch wenn wir heute nicht gut ausgesehen haben, das Team hat genug Qualität, um den Titel mitzuspielen. Außerdem stehen dort mit Stefan Winterleitner und Patrick Schartmüller zwei weitere Alternativen zur Verfügung."

Schweiz - Österreich 3:0 (10, 7, 7)
Für Österreich im Einsatz:
Jean Andrioli, Peter Augl, Thomas Leitner, Klaus Thaller (Union Schick Freistadt), Dietmar Weiß (FG Sparkasse Grieskirchen/Pötting), Bela Gschwandtner, Siegfried Simon (FBC Askö Linz-Urfahr), Manuel Helmberger (Askö Laakirchen)
 

12.08.2012 12:07

zurück



[designed by studio10]