zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Nachwuchs. Projekte.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Nachwuchsprojekte

Europameisterinnen Ojo, Zeller und Lindorfer Auf Talentsuche im Gymnasium Sacre Coeur in Pressbaum

Mit Mausklick zur größeren Ansicht   Mit Mausklick zur größeren Ansicht   Mit Mausklick zur größeren Ansicht

"Es war schon von Anfang an spürbar, dass sich die Kinder ganz besonders für Faustball interessieren", meint Elisabeth Ojo. Die drei Faustball-Europameisterinnen Magdalena Lindorfer, Nicole Zeller und Elisabeth Ojo wurden bei ihren Schulbesuchen Sacre Coeur in Wien-Pressbaum mit jeder Menge Fragen förmlich bombardiert. Nachdem die Praxis aber noch interessanter ist als die Theorie ging es nach der Fragestunde gleich ab in den Turnsaal.
Besonders bei den ersten Klassen sah man, wie viele Faustballtalente in Wien bzw. vor den Toren Wiens schlummern. Aber auch die etwas älteren Schüler_innen überzeugten mit besonders motiviertem und sehr begabtem Einsatz im Faustball-Training.
Aber auch die Professoren_innen der Schule absolvierten ein gelungenes Probetraining mit Österreichs Frauen-Faustballelite, die ihnen jedenfalls ein gutes Faustball-Potential bescheinigen konnte.

Nach den Faustballeinheiten war das Interesse der Kinder groß, zu erfahren, welche Möglichkeiten es in Wien gäbe, um Faustball weiter zu spielen. Geplant ist eine weitere Betreuung der Schule mit dem Ziel, bei der nächstjährigen Schulmeisterschaft teilzunehmen und das eine oder andere Wiener Talent zu entdecken!


2 x 80 SchülerInnen bei Faustball-Workshop im BG Villach

ÖFBB-Faustball-Projekt BG Villach - Februar 2010  Faustball im BG Villach - Feb 2010

Einen "Großeinsatz" hatte Nachwuchskoordinator Ernst Almhofer bei seinem Einsatz im BG Villach. Mit Unterstützung von Günter Wolf (TV Villach) und seinen Faustballern Rene, Oli, und Lisa wurden 160 Schülern und Schülerinnen der 3. Klassen Faustball näher gebracht, die Lehrkräfte von dieser Sportart begeistert und das eine oder andere Talent gesichtet.


Zwei Nationalteamtrainer und eine Weltmeisterin trainierten Schüler und schülerInnen der HS II Deutschlandsberg

ÖFBB in der HS Deutschlandsberg  Faustball-Projekttage in der HS Deutschlandsberg

Vom 15. - 18. Dez. 2009 fanden an der HS II Deutschlandsberg die Projekttage Faustball mit den Schülerinnen und Schülern der 2., 3. und 4. Klassen statt. Spitzenleute des österreichischen Faustballsports scheuten die weite Anreise von Wien und Salzburg nach Deutschlandsberg nicht, um Jugendliche für den Faustballsport zu begeistern.
Wie bereits im Vorjahr ging die HS II auch in diesem Schuljahr eine Kooperation mit dem Faustballverein Deutschlandsberg ein. Über Kontakte der "Deutschlandsberger Faustballer" zum Österreichischen Faustballbund war es der HS II Deutschlandsberg möglich, die "Projekttage Faustball" in dieser intensiven Form und mit hochkarätigen Trainern durchzuführen.
Das Interesse der Schüler war natürlich enorm gesteigert, als sie hörten, wer mit ihnen das Training absolvieren wird. Der U-18 Co-Trainer und Gesamtkoordinator für den österreichischen Faustballsport Michael Reisenberger und der Damennationalteamtrainer Wolfgang Roschitz brachten als zusätzlichen Anreiz und Motivation für die SchülerInnen die Weltmeisterin Theresa Pichler vom Faustballnationalteam in die Koralmhalle mit. Das österreichische Nationalteam der Damen besiegte bei der Weltmeisterschaft in Namibia im Finalspiel Deutschland mit 3:0 und ist seit Jänner 2009 Faustballweltmeister.
In 3 bzw. 4 Unterrichtseinheiten wurden jeweils 40 bis 50 Jugendliche der HS II, dem Leistungsvermögen entsprechend, eingeteilt und trainiert. Im Vordergrund standen die Ballbehandlung bei der Annahme des Balls, die Ballführung und das optimale Aufspielen des Balls für die Mitspieler.
Geübt wurde dies anfangs in paarweiser Anordnung der Spieler, in weiterer Folge in der Gruppe, aber auch in spielerischer Form am Kleinfeld.
Großes Lob spendeten die Teamtrainer den Schülerinnen und Schülern der HS II Deutschlandsberg für die vorbildliche Mitarbeit  und das bekundete Interesse für diese Sportart. 

ÖFBB-Trainer bei den Faustball-Projekttagen in Deutschlandsberg   Die SchülerInnen der HS Deutschlandsberg bei den
Faustball-Porjekttagen
Am Mittwochnachmittag wurde ein Showtraining der HS II-Neigungsgruppe zusammen mit der Faustballjugendmannschaft von Deutschlandsberg abgehalten. Zu dieser Veranstaltung konnten etliche Sportlehrer und der Bezirkssportreferent August Strametz begrüßt werden.
Den Jugendlichen wurden anspruchsvolle Übungsformen und entsprechende Bewegungsabläufe dargeboten. Highlight bei den Kids war natürlich die Geschwindigkeitsmessung der geschlagenen Bälle. Im Spitzensport Faustball werden Ballgeschwindigkeiten von über 120 km/h erreicht.
Die Sportlehrer der HS II, Alfred Edegger und Johann Robia, bedanken sich bei Fritz Huemer und seinem Team, beim Jugendtrainer Alfred Petschenig sowie bei den Nationalteamtrainern Reisenberger und Roschitz für ihren sportlichen Einsatz, aber auch bei den Jugendspielern und den Schülerinnen und Schülern der HS II Deutschlandsberg für ihre Leistungsbereitschaft.
J. Robia


Weltmeister Klemens Kronsteiner im Gymnasium der Kreuzschwestern Gmunden

Weltmeister Kronsteiner bei den Gym Kreuzschwestern Gmunden  Weltmeister Kronsteiner bei den Gym Kreuzschwestern Gmunden  Weltmeister Kronsteiner bei den Gym Kreuzschwestern Gmunden Bild3

Am Freitag 8.5.2009 folgte Klemens Kronsteiner unserer Einladung zu einem Faustballtraining im Gymnasium der Kreuzschwestern Gmunden (kurz im "Pensi")  Herzlichen Dank Klemens! Und herzlichen Dank Ernst für die Organisation!

Die Schülerinnen und Schüler der 1C waren schon sehr aufgeregt und gespannt, wie denn so ein Weltmeister aussieht und was der alles kann...
Lukas, der Klemens`s Ankunft fast nicht mehr erwarten konnte, interviewte ihn bereits zwischen Auto und Sportplatz und übenahm sogleich die Vorstellung.
Mit großem Eifer waren alle beim Training dabei und vor allem die Mädchen, die bei der Bezirksmeisterschaft spielen, und nicht Letzte werden wollen, versuchten sich möglichst viel von Klemens abzuschauen.

Ich denke dieses Training hat uns allen sehr gut getan und wir haben sowohl technisch als auch taktisch sehr viel von Klemens gelernt, und hoffen natürlich, dass er uns wieder einmal besuchen kommt.
Wir wünschen Klemens mit seinem Team viel Erfolg!

Herzlichen Dank
die 1C vom "Pensi" mit Klavo Mag.Ulli Holzinger

Übrigens: Das "Pensi" belegte bei den Schul-Bezirksmeisterschaften unter 8 Teilnehmern den 3. Platz!!!


 

Große Begeisterung beim Promotion-Training mit Klemens Kronsteiner in der HS Peilstein

hs peilstein1  hs peilstein2

Rückmeldung der HS Peilstein, HL Robert Mitterlehner, zum durchgeführten Faustball-Schultraining:
Ich möchte mich bei Dir (Anm.: Nachwuchkorrdinator Ernst Almhofer), dem Verband und vor allem bei Klemens sehr herzlich für sein tolles Training bedanken, in dem er mit seiner positiven Ausstrahlung, seinem Können und Fachwissen die Schüler begeisterte.
Die vielen SchülerInnen, die wegen der großen Zahl nicht aktiv teilnehmen konnten, nahmen als bleibende Erinnerung ein signiertes Schulleibchen mit.
Super, dass Klemens sich auch dafür Zeit nahm (es waren mehr als hundert!). Für den Faustballsport hoffe ich, dass diese Aktion, bei der Spitzensportler zum Angreifen an die Schulen kommen, auch in den nächsten Jahren erhalten bleibt!!! Robert Mitterlehner

hs peilstein3  hs peilstein4


Weltmeister Klemens Kronsteiner stattete der SHS Schwanenstadt am Faschingdienstag einen Besuch ab!

SHS-Schwstadt-Feb09_263  SHS-Schwstadt-Feb09-hoch263

50 Schülerinnen und Schüler kamen mit Faustball näher in Kontakt,
die SPG Schwanenstadt unterstützte das Projekt mit zahlreichen Helfern und hoffen auf eine engere Zusammenarbeit mit der SHS!


40 Mädchen und Burschen der VS Ottensheim bekamen hohen Faustballbesuch!

VS-Ottensheim-Jan09  VS-Ottensh-Jan09

Harald Pühringer, Bela Gschwandtner und Philip Trautner stellten den Schülern der 4. Klasse Faustball vor.
Die Begeisterung war riesengroß, Ottensheim darf auf starken Nachwuchs hoffen!


Promotionauftritt von Weltmeister Martin Weiß in der HS St. Florian!

HS-St-Florian-Jan09  HS-St-Florian-J-09
Neben Uschi Leibensperger war auch der Direktor der Schule eifrig dabei!


Faustball bei der Talentewoche der HS Ried/Innkreis

HS-Ried-Okt08_1  HS-Ried-Okt08_2
In der HS Ried/Innkreis wurde im Rahmen einer Talentewoche auch 50 Kids Faustball näher gebracht.

Nachwuchskoordinator Ernst Almhofer konnte nicht nur die SchülerInnen begeistern, die Lehrkräfte (an die 10 an der Zahl!) bemühen sich nun um eine schulinterne Faustball-Fortbildung!

Übrigens: Faustball gewann das Schul-Ranking als beliebteste Sportart bei dieser Projektwoche.
Herzlichen Dank an die Organisatorin Fr. Klaudia Maier!


Faustball Projekttage mit Weltmeistern

Kirchdorf_1Juli2008_1  Kirchdorf_1Juli2008_2

Vom 30.06 - 02.07.2008 besuchten 20 Kinder vom Gymnasium Kirchdorf das Projekt Faustball.

Waren die Kinder unter der Leitung von Walter Pohn (ÖTB TV Kirchdorf) und Hr. Prof. Heinz Kusche, am Montag noch mit Aufwärmübungen, Regelkunde und versch. Technikübungen ausgelastet, wartete am Dienstag bereits der Höhepunkt der Projekttage auf die Kinder:

Von der österreichischen Faustballnationalmannschaft (Weltmeister 2007) kamen Kapitän Martin Weiss und Abwehrspieler Harald Pühringer und vom Vizeweltmeister Brasilien Jean Andrioli. Die Profis konnten die Kinder so motivieren, dass am Mittwoch beim Abschlussturnier die Kinder bereits einige Tricks der Weltmeister anwenden konnten.


"Tigers" in Timelkam!!! 

Timelkam Faustball Tigers  Timelkam-2008_3

Mit viel Einsatz, Spielfreude und Spaß starteten die Schüler/innen der 2. Klasse der SHS Timelkam das Schul-Vereins-Projekt "Tigers Timelkam"

Mag. Harald Bayer aus Vöcklabruck kam einmal wöchentlich in die SHS: "Eine Freude, mit so vielen talentierten und besonders freundlichen Kindern Faustball zu spielen!"
Schnell stellten sich auch die ersten Erfolge ein: 3. Rang beim Fiaker-Wurm-Turnier für Minimannschaften in der Sporthalle Laakirchen und ein 2. Platz bei den Bezirksschulmeisterschaften in Vöcklabruck!
Einige Nachwuchsspieler/innen haben darüber hinaus auch schon den Weg zu den RFE Tigers gefunden! 


Weltmeister-Training macht Sportschüler heiß auf Faustball-Bundesfinale

BadKreuzen2008_3  BadKreuzen-2008_6

Die Sporthauptschule Bad Kreuzen ist in einem Monat Veranstalter der Faustball-Bundesmeisterschaften.
Zur Einstimmung auf dieses Großereignis erhielten die Schüler vor wenigen Tagen Besuch von einem echten Weltmeister: Klemens Kronsteiner gewann vergangenen Sommer in Deutschland mit der österreichischen Nationalmannschaft den WM-Titel im Faustball.
Begleitet wurde Kronsteiner in Bad Kreuzen von U 21 Teamspieler Stefan Winterleitner und der argentinischen Nationalspielerin Natalia Dominioni.
BadKreuzen2008_4 Kronsteiner zeigte den interessierten Schülern einen Film über die spannendsten Szenen der WM 2007 und stand für eine Fragestunde zur Verfügung. Dabei erfuhren die Sportschüler über Trainingsmethoden und Konzentrationsübungen, die helfen, schwierige Spielsituationen zu meistern.

Doch bei der Theorie blieb es nicht lange: 27 Sportschüler durften am Nachmittag ein Training mit den drei Spitzensportlern absolvieren.
Dieses Training diente zugleich als Vorbereitung für die Bundesmeisterschaft, die von 16. bis 18. Juni in Bad Kreuzen gespielt wird.

Foto: Ein Weltmeister trainierte die Schüler

Aus OÖ Nachrichten, 19. Mai 2008



[designed by studio10]