zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. International. Frauen / Junioren U21. Frauen WM 2010. Spielplan-Ergebnisse. Vorrunde AUT-SUI.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Vorrunde Österreich - Schweiz

(Freitag 19.11. / 12.45)


Aufstellung Österreich: Lindorfer Magdalena (RV), Ines Mayer (LV), Sabrina Brandstetter (M), Birgit Kempinger (RH), Elisabeth Ojo (LH)

1. Satz
Die Schweiz beginnt mit dem Service durch Hauptangreiferin Irene Schönenberg. Den folgenden Rückschlag verwertert Ines Mayer mit einem kurzen Ball. Ein Schweizer Service-Ass über die Mitte folgt, das Lindorfer auf Seiten Österreichs mit einem halblangen Ass beantwortet. Schönenberg kann ausgleichen und Österreich geht durch einen verschlagenen schweizer Angriff ins Seitenaus wieder in Führung, 3:2. Dann kann die Abwehr der Schweiz den österreichischen Angriff nicht unter Kontrolle bringen, 4:2. Die Schweiz verkürzt, nachdem die Hintermannschaft aufrückt und einen lang geschlagenen Ball kassieren muß.
Ein sehr guter Rückschlag von Mayer bringt das 5:3 und im nächsten Ballwechsel kann Ines erneut lang über die Mitte punkten, 6:3. Brandstetter kann den 2. Ball ihrer Hintermannschaft nicht erreichen, 6:4. Lindorfer erhöht mit einem Service-Winner auf 7:4 und anschließend beim Rückschlag auf die Grundlinie auf 4 Punkte Vorsprung. Es folgt das Time Out der Schweiz. Ines Mayer wird angeschlagen und wehrt mit dem Körper ab, 8:5. Dann ein kurzer Rückschlag von Irene Schönenberg, 8:6 und ein Annahmefehler von Mayer, 8:7. das Trainerduo Roschitz/Prechtl wechselt, Azesberger kommt für Brandstetter. Der folgende Rückschlag der Schweizerinnen geht ins Out, 9:7. Mayer kann mit einem halblangen Angriff auf 10:7 erhöhen, Satzball für das Team Austria. Wieder ein langer Rückschlag auf die Grundlinie von Magdalena, Österreich holt sich Satz 1 mit 11:7.
11:7 Österreich

2. Satz
Am Service Österreich mit Lindorfer. 1:0. Irene Schönenberg kann ausgleichen. Ein Netzfehler von Lindorfer beim Service bringt die Schweiz mit 1:2 in Front. Das folgene knallharte Lindorfer-Service können die Eidgenossinnen nur mehr ins Out abwehren, 2:2. Ines Mayer erhöht mit einem langen Grundlinien-Schlag. Dann ein vermeidbarer Fehler von Lindorfer, der Rettungsball von unten gespielt gerät zu lange, 3:3, dann noch ein Fehler bei Austria, das Zuspiel von Ines Mayer ist zu lang und geht unerreicht über das Netzband. Österreich kommt zum Ausgleich, nachdem Irene Schönenberg den Rückschlag ins Netz befördert, 4:4. Das folgende Schweiz-Service geht ins Out, 5:4, dann erhöht Lindorfer mit Crossball auf links hinten, 6:4. Dann wieder Fehler Österreich, Ines berührt beim Schlag mit dem Arm das Netz, 6:5. Lindorfer erhöht auf 7:5, und nach einem langen Ballwechsel kann Mayer verwerten, 8:5. Ein genialer, unerreichbarer Rückschlag-Punkt von Magdalena Lindorfer führt zum 9:5, ehe die Schweiz um einen Punkt verkürzen kann. Das 10:6 besorgt dann wieder Ines Mayer mit einem Longline-Angriff auf Nadin Schneider. Schönenberg verkürzt noch einmal auf 7:10, ehe ein Lindorfer-Ass von Lindorfer auf die Schweizer Hauptangreiferin den 2. Satz beendet.
11:7 Österreich

3. Satz
Schweiz wechselt, Madleina Rüegge kommt auf die Position Rechts Vorne. Ein Netzfehler von Schönenberg bringt das 1:0 für Österreich, Ausgleich Schweiz, dann 2:1 durch Service-Winner Marke Lindorfer. Azesbergers Annahmefehler bringt erneut Gleichstand, ehe Ines Mayer einen Rückschlag erfolgreich zwischen rechts vorne und hinten platzieren kann, 3:2. Ausgleich durch einen Annahmefehler von Ines, und Magdalena schlägt hart auf Irene Schönenberg, 4:3.
Ideale Kombination des Angriffsduos Mayer/Lindorfer, Zuspiel Ines, Punkt durch Magdalena, 5:3. Dann ein schöner Angriff der Schweiz parallel zum Netzband, 5:4. Ein Schweizer Eigenfehler bringt das 6:4, Schönenberg kann aber mit einem halblangen Rückschlag, bei dem Mayer und Ojo zu spät kommen ausbessern, 6:5.
Das schöne Azesberger-Zuspiel nutzt Lindorfer, 7:5, Mayer Ines erhöht auf 8:5. Die Schweiz nimmt Auszeit. Bei Österreich wechselt Roschitz, Antonia Ritschel kommt für Ines Mayer. Wieder ist es Magdalena Lindorfer, die mit einem mächtigen Schlag auf Rechts Vorne zum 9:5 erhöht. Nach einem Übertritt von Schönenberg beim Service steht es 10:5, Matchbälle für Österreich. Ritschel riskiert bei einem Rückschlag aus großer Distanz zu viel und verschlägt, dann attackiert Schönenberg Lindorfer auf rechts vorne erfolgreich, nur noch 10:7.
Aber ein Service-Ass von Lindorfer beendet den Satz und das Spiel.
11:7 Österreich

Das Faustball Team Austria zeigt sich hochkonzentriert, läßt die Schweizerinnen nie richtig ins Spiel kommen. Zu Beginn wird Irene Schönenberg immer wieder erfolgreich beschäftigt, eine sehr gute, kompakte Mannschaftsleistung.
Österreich meldet sich eindrucksvoll zurück. Letztlich ein ungefährdeter, sicherer Sieg gegen die Schweiz.

 



[designed by studio10]