zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Bundesliga. Archiv. FINAL 3 Halle 2010. Ergebnisse. Halbfinale Damen.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

FINALQUALIFIKATION DAMEN

Remeco Reichel SSB TV Neusiedl  - SU Raika Zwettl

4:1  (11:08, 03:11, 11:07, 11:06, 12:10;)

Remeco Reichel SSB TV Neusiedl sichert sich durch einen 4:1 Erfolg über SU Raika Zwettl den Einzug ins Finale um den Staatsmeistertitel. Für SU Raika Zwettl bleibt wie in der vergangenen Saison nur die Bronzemedaille.

1.Satz: 11:08  Remeco Reichel SSB TV Neusiedl 
Zwettl kann durch zwei Angriffsfehler von Elisabeth Ojo schnell mit 2:0 in Führung gehen, ehe Antonia Ritschel mit einem Servicewinner für den ersten Punkt der Niederösterreicherinnen sorgt. Durch Eigenfehler im Neusiedler Angriff kann sich Zwettl auf 4:2 absetzen und zwingt diese beim Stand von 6:2 zum ersten Time Out. Neusiedl durch Eigenfehler von Zwettl nun besser ins Spiel und kann beim Stand von 6:6 ausgleichen. Die Niederösterreicherinnen bleiben weiter tonangebend und erspielen sich bei 9:6 einen 3 Punkte Vorsprung welcher Zwettl zum Time Out zwingt. Nach zwei längeren Ballwechseln kommt Zwettl auf 8:9 heran, ehe Antonia Ritschel zum ersten Satzball für Neusiedl punkten kann. Ein Servicefehler von Stefanie Karte bringt schließlich den Satzerfolg und die 1:0 Satzführung für Remeco Reichel SSB TV Neusiedl.

2.Satz: 11:03 SU Raika Zwettl
Wieder erwischt Zwettl den besseren Start und kann durch einige druckvolle Angriffe schnell mit 4:0 in Führung gehen. Neusiedl kommt zwar zu den ersten Punkten, Zwettl kann den Vorsprung jedoch bis zum 7:2 weiter ausbauen und zwingt die Niederösterreicherinnen zum Time Out. Auch nach dem Time Out kommt Neusiedl durch Eigenfehler weiter in Bedrängnis, während Zwettl auf 10:2 erhöht und sich den ersten Satzball sichert. Neusiedl gelingt es den ersten Satzball abzuwehren, ehe Stefanie Karte mit einem Servicewinner den klaren 11:03 Satzgewinn für Zwettl sichert.

3.Satz: 11:07 Remeco Reichel SSB TV Neusiedl 
Beide Teams starten ausgeglichen in den dritten Satz und liegen bis zum 3:3 gleich auf, ehe sich Neusiedl bei 5:3 erstmals einen kleinen Vorsprung erarbeiten kann. Auch nach einem Time Out kommt Zwettl vorerst nicht an die Niederösterreicherinnen heran und gerät bis zum 4:7 weiter in Rückstand. Eigenfehler bei Neusiedl bringen Zwettl schließlich auf 6:7 heran, die Niederösterreicherinnen reagieren mit einem Time Out und können schließlich auf 9:6 erhöhen. Ein kurz gespielter Ball von Antonia Ritschel bringt schließlich den ersten Satzball für Neusiedl welchen die Niederösterreicherinnen allerdings vergeben. Mit einem Servicewinner sorgt Antonia Ritschel schließlich für den 11:07 Satzerfolg und die 2:1 Satzführung.

4.Satz: 11:06 Remeco Reichel SSB TV Neusiedl 
Neusiedl startet gut in den vierten Satz und geht mit 4:1 in Führung. Zwettl findet vorerst kein Mittel um an die Niederösterreicherinnen heran zu kommen und gerät bis zum 1:6 weiter in Rückstand. Zwei Eigenfehler auf Seiten von Neusiedl bringen Zwettl nochmals auf 3:6 heran, ehe die Niederösterreicherinnen wiederum auf 8:3 erhöhen. Drei Punkte in Serie halten Zwettl weiter in Spiel und bringen die Mühlviertlerinnen auf 6:8 heran. Antonia Ritschel gelingt jedoch mit einem druckvollen Angriff an die Grundlinie der vorentscheidende Punkt zum 9:6. Schließlich ist es Elisabeth Ojo welche zum 10:6 und damit zum ersten Satzball punktet. Diesen nutzen die Niederösterreicherinnen im Folgenden zum 11:06 Satzerfolg und damit zur 3:1 Führung in Sätzen.

5.Satz 12:10 Remeco Reichel SSB TV Neusiedl 
Zwettl startet mit leichten Vorteilen in den fünften Satz und kann unterstützt durch Eigenfehler von Neusiedl mit 4:1 in Führung gehen. Die Mühlviertlerinnen die Führung auf 5:1 erhöhen können reagiert Neusiedl und versucht über ein Time Out zurück ins Spiel zu finden, Zwettl kann die Führung jedoch bis zum 7:2 weiter erhöhen. Dann gelingen Neusiedl jedoch drei Punkte in Serie welche die Niederösterreicherinnen auf 5:7 heranbringen und schließlich Zwettl zu einem Time Out zwingen. Die Mühlviertlerinnen finden jedoch nicht zurück ins Spiel und geraten nach dem 7:7 Ausgleich mit 8:7 in Rückstand. Neusiedl macht den vorentscheidenden Punkt zum 9:7, während ein Servicefehler von Stephanie Karte den ersten Matchball für Neusiedl bringt. Zwettl kann jedoch alle drei Matchbälle abwehren und zum 10:10 ausgleichen, ehe Elisabeth Ojo zum nächsten Matchball für Neusiedl punktet und schließlich auch den Matchball zum Finaleinzug der Neusiedlerinnen.




 



[designed by studio10]