zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖFBB.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Bundesliga. Archiv. Final 3 Feld 2010. FRÖLING FINAL 3 - HITACHI Faustball Bundesliga.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

FRÖLING FINAL 3 - HITACHI Faustball Bundesliga

Für viele überraschend endete der erste Tag bei der Titelentscheidung der HITACHI Faustball Bundesliga beim FRÖLING Final 3 in Grieskirchen. Während sich bei den Frauen Titelverteiger FBC ASKÖ Urfahr gegen Favorit Remeco Reichel SSB TV Neusiedl mit 4:2 durchsetzen konnte, lieferte Hallenmeister TUS Raiffeisen Kremsmünster gegen Titelverteidiger Union Schick Freistadt mit einem 4:1 Erfolg die eigentliche Sensation.

Presseaussendung H 29-10 vom 26.06.2010

FINAL 3  Frauen & Männer in Grieskirchen

Kremsmünster eliminiert Titelverteidiger Freistadt

Damenmeister FBC ASKÖ Urfahr übersteht Finalqualifikation
Für viele überraschend endete der erste Tag bei der Titelentscheidung der HITACHI Faustball Bundesliga beim FRÖLING Final 3 in Grieskirchen. Während sich bei den Frauen Titelverteiger FBC ASKÖ Urfahr gegen Favorit Remeco Reichel SSB TV Neusiedl mit 4:2 durchsetzen konnte, lieferte Hallenmeister TUS Raiffeisen Kremsmünster gegen Titelverteidiger Union Schick Freistadt mit einem 4:1 Erfolg die eigentliche Sensation.
Erfolgreich verlief der Auftakt zur geplanten Titelverteidigung bei den Frauen für FBC ASKÖ Urfahr. Die von Weltmeister Martin Weiß trainierten Linzerinnen konnten sich nach knapper Qualifikation für das FRÖLING Final 3 in Grieskirchen gegen die favorisierten Niederösterreicherinnen von Remeco Reichel SSB TV Neusiedl nach anfänglichem 0:2 Rückstand letztlich mit 4:2 durchsetzen. Damit stehen die Linzerinnen neuerlich im Finale gegen Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit. Bei den Männern sorgte Hallenmeister TUS Raiffeisen Kremsmünster angeführt von Weltmeister Klemens Kronsteiner für die eigentliche Sensation. Das als Außenseiter geltende, aufstrebende Team eliminierte , nachdem man sich in letzter Sekunde für die Titelentscheidung qualifizieren konnte, Titelverteidiger Union Schick Freistadt überraschend klar mit 4:1. Nach anfänglichen Problemen und 0:1 Satzrückstand gelang es den Kremstalern mit einer mannschaftlich sehr starken Leistung den amtierenden Meister schon vorzeitig vom Thron zu stoßen. Kremsmünster trifft nun wie im Hallenfinale auf die FG Grieskirchen/Pötting. Erstmals stehen sich diese beiden Teams in einem Finale um den Meistertitel auf dem Feld gegenüber. Während Kremsmünster zum letzten Mal 1991 den Titel auf dem Feld holen konnte, sicherte sich die FG Grieskirchen/Pötting zuletzt 2006 die Krone im österreichischen Herren Faustball. Union Schick Freistadt und Remeco Reichel SSB TV Neusiedl sichern sich in der HITACHI Faustball Bundesliga 2009/2010 die Bronzemedaille.


Ergebnisse
HITACHI Faustball Bundesliga - Fröling Final 3 in Grieskirchen

Finalqualifikation Frauen
Remeco Reichel SSB TV Neusiedl  - FBC ASKÖ Urfahr  2:4  (11:09, 11:04, 05:11, 05:11, 06:11, 09:11;)

Finalqualifikation  Männer
Union Schick Freistadt  - TUS Raiffeisen Kremsmünster  1:4  (11:07, 04:11, 08:11, 08:11, 08:11;)

Programmablauf
Sonntag, 27. Juni 2010

11.00 Uhr     Finale Frauen (1. Grunddurchgang Damen - Sieger Halbfinale Damen)
                    Union Raiffeisen DIALOG Telekom Arnreit - FBC ASKÖ Urfahr
anschl.         Finale Männer (1. Grunddurchgang Herren - Sieger Halbfinale Herren)
                    FG Grieskirchen/Pötting - TUS Raiffeisen Kremsmünster

anschl. Siegerehrung

Mehr Infos auch unter
www.oefbb.at
www.sportunion-grieskichen.at

 

 

26.06.2010 19:36

zurück



[designed by studio10]